In der Ausbildung extrem gemobbt wurden danach aufgrund psychischer Belastung durch Ausbildung gefallen warum gilt das als Ausrede ?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

im gegensatz zu früher, wo eben diese grobe behandlung von lehrlingen als relativ selbstverständlich galt, stehen dir heute in der ausbildung mehr möglichkeiten zur verfügung, sich gegen "richtiges" mobbing mit fremder oder betriebsinerner hilfe zu wehren. aber übertriebene sensibilität, die jedes laute wort oder kritik an mißratener arbeit gleich als "mobbing" bewertet, ist fehl am platze.

wenn du daher solche möglichkeiten nicht genutzt hast, die per saldo auch zu einer erfolgreichen beendigung von unangemessener behandlung durch schlechte ausbilder führen kann, dann musst du dir eben den vorwurf gefallen lassen, dass diese "psychische belastung durch mobbing" in der ausbildung nicht wirklich als argument für eine versemmelte abschlussprüfung angesehen sondern als "billige" ausrede bewertet wird.

Und die Mobber sind fein raus? Und was heißt früher wann früher auch früher könnten sich die Auszubildenden wehren warum nicht? Aber ich dachte eben ich wäre ein Weichei wenn ich aufgebe. Dann wäre es früher doch ebenso eine Ausrede gewesen?

0

Und was heißt früher vor 30 Jahren?

0

Kannst du die Ausbildungsprüfungen nicht in einem anderen Ausbildungsbetrieb wiederholen bzw. die Lehrjahre wiederholen? Vielleicht hast du in einem anderen Betrieb in deinem Fachbereich mehr Glück und du wirst dort gut behandelt.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durch meine Erlebnisse usw.

nein ich habe leider die Lust an der Ausbildung verloren

0
@araneli

Dann ist die Sache doch klar: Du hast keine Lust. Das ist deine Begründung und der Rest ist eine Ausrede.

0

dann ist wohnlich eine Ausrede wenn ich abgebrochen hätte. Ja und ich habe keine Lust mehr mich beleidigen zu lassen 50 Std zu arbeiten und jede Woche 75 Std unterwegs zu sein, nur Regale auffüllen und Lagertätigkeiten dafür brauche ich keine Ausbildung und das ist natürlich keine Ausrede

0

Ich meine dann ist es wohl auch eine Ausrede wenn ich abgebrochen hätte?

0

Und es ist auch keine Ausrede das ich gemobbt wurde. Ich werde jetzt studieren

0

Ich habe nach meiner nicht bestandenen Ausbildung den Betriebswirt als Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. Damit werde ich jetzt studieren. Es nervt mich einfach das man systematisch fertig gemacht wird und wenn man dann keine Lust mehr hat ist es eine Ausrede ich finde das nur natürlich

0

früher, als Mobbing noch ein Fremdwort war, wurde gemoppt, was das zeug hält. da hat sich niemand dafür intressiert. aber heutzutage kann man sich wehren.

Früher war es für die Lehrlinge normal gemobbt wurden zu sein? Und warum haben Sie sich früher nicht gewehrt? Und da hätte es nicht als Ausrede gegolten ?

0

Und was ist früher vor 30 Jahren?

0

mir wurde gesagt ich bin eh zu blöd und bin der Spezi der Firma

0

Was möchtest Du wissen?