Immowelt.de - Erfahrung mit Veröffentliche Suchanzeige (15,00 € für ein Monat)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde es nicht machen. Warum nicht? Ich vermiete selbst, und sehe überhaupt keine Veranlassung, mir Suchanzeigen durchzulesen. Wozu denn? Ich schalte selbst eine Annonce (bei eBay Kleinanzeigen ist das übrigens sogar kostenlos - und ich bin nicht die einzige, die dort vermietet) und warte auf die Reaktionen.

Die Reaktion sollte allerdings vernünftig sein!

Das heißt: Normale Anrede, Betreffzeile der E-Mail vernünftig ausfüllen (z.B. mit "Wohnung in der XY-Straße" oder "Wohnung in A-Stadt"). Dann schreibst du etwas über dich bzw. über euch. Also wer ihr seid, warum ihr sucht. (Neu zugezogen? Alte Wohnung zu klein/ zu weit außerhalb gelegen/ Vermieter hat Eigenbedarf angemeldet/ etc.) Gerne auch, was ihr beruflich macht. Man sollte aus eurer Mail auch erkennen können, wie ihr die Wohnung finanzieren wollt. (Verdient ihr genug? Kommt da Hilfe vom Amt?)

Schreibt auch, ab wann ihr die Wohnung sucht, damit es da keine Missverständnisse gibt.

Und dann einfach abwarten und auf das beste hoffen. Bei der Besichtigung dann höflich sein, vernünftig gekleidet, keine dummen Fragen stellen. (Ich habe mal im Fernsehen gesehen, dass jemand das Parkett entfernen wollte, weil es die falsche Farbe hatte, und Laminat verlegen - und das in München! Derjenige hat die Wohnung nicht bekommen ...)

Wenn jemand mir nur schreibt: "Guten Tag, ich interessiere mich für der Zimmer, wann kann ich ansehen?" dann wird keine Reaktion meinerseits kommen. Nicht falsch verstehen, ich habe ausländische Mieter - aber vernünftige :-)

Viel Erfolg.

Lieber Hardware02,

ich kann mich Ihren Ausführungen nur anschließen!

Wir haben unsere Wohnung bei Immoscout24 inseriert und innerhalb von drei Tagen mehr als 1200 Bewerbungen erhalten.

Bewerber, welche uns angeschrieben haben mit "Wann kann ich Wohnung ansehen" oder nur Standardfloskeln, welche für jede Wohnung passen, geschrieben haben, haben wir sofort aussortiert! Auch wenn Bewerber z. B. geschrieben haben "ich und mein Freund" (der Esel nennt sich immer zuerst) wurden aussortiert. Bei so vielen Bewerbungen muss man einfach gnadenlos selektieren! Es ist unmöglich, so viele Bewerber zu einem Besichtigungstermin einzuladen! Der Noch-Mieter und auch wir würden ja durchdrehen!

Wir haben insgesamt 10 Bewerber eingeladen und fast alle Bewerber wären als potentielle Mieter in Frage gekommen.

1

Ich habe keine Erfahrung damit, kann es mir aber nicht vorstellen, dass sich jemand darauf melden wird. Auf die Ausschreibung einer Wohnung melden sich so viele Leute, dass der Makler bzw. Vermieter genug Auswahl hat. Wenn ich eine Wohnung ausschreibe, kommen da locker 40 Anfragen und mehr.

Inseriere lieber auf ebay-kleinanzeigen.de. Das ist kostenlos, also ist nichts verloren, wenn sich keiner meldet.

Bringt nichts für Suchende!

Verwenden Sie die Zeit dafür besser auf das Studium von zeitnah veröffentlichten Mietangeboten, die Ihren Vorstellungen gerecht werden.

Ist es leicht eine Wohnung zu finden? Nein? Vielleicht weil die Nachfrage nach schönen Wohnungen so groß ist?

Du glaubst also jemand, der eine schöne Wohnung zu vermieten hat, ist auf Gesuche angewiesen?...

Was ich sagen will: bringt gar nichts.

Ich schließe mich dem Rat Renicks an, kostenlos bei ebaykleinanzeigen inserieren. Eventuell noch bei einer örtlichen Anzeigenplattform und/oder einer Facebookgruppe.

Was möchtest Du wissen?