Im Kochunterricht Fleisch essen, auch wenn ich Vegetarierin bin?

13 Antworten

Nein, du musst kein Fleisch im Kochunterricht zu dir nehmen! Wenn ihr immer schon vorher wisst, was beim nächsten Mal zubereitet wird, würde ich mir an deiner Stelle immer schon im Voraus eine fleischlose Alternative des Gerichtes überlegen bzw. einen passenden Fleischersatz mitbringen. Es gibt ja inwzischen auch in größeren Supermärkten genügend Vegetarisches, zum Beispiel das wirklich tolle Hack"fleisch" von Berief (die haben auch noch viele andere vegetraische Produkte), es gibt Brat"würste", Gyros, Rouladen (aus Seitan) und natürlich Tofu (wobei sich Räuchertofu am besten eignet, wenn man einen Fleischersatz für Geschnetzeltes braucht.

Ich denke nicht, dass du Fleisch essen MUSST. wenn du nunmal vegetarisch lebst und kein Fleich isst, weil es dich anwiedert und du einfach keine Tiere isst, denke ich, dass deine Lehrerin das zu akzeptieren hat. Ich würde trotzdem nochmal im Sekreatariat, bei Klassenlehrern oder so nachfragen wie es ist :)

Hi,

also bei mir an der Schule haben wir 4 Jahre Kochunterricht gehabt, und da musste niemand Fleisch essen. Ich hatte 2 Freundinnen die Vegetarier waren und die mussten es zwar kochen und auch Saucen abschmecken, aber das Fleisch mussten sie meist nicht kosten. Das wurde von der Lehrerin oder Mitschülern gemacht. Das war kein Problem. Eine hat dann eine Ausbildung gemacht, wo man auch Kochen musste, und da musste sie dann das Fleisch kosten, aber eben dann nicht essen. Also sie musste selber probieren, ob es gut gewürzt war, falls man es nicht anders herausfinden konnte, und wieder Saucen abschmecken, wo vorher Fleisch angebraten wurde.

Also du musst es sicher nicht essen, es kann dich ja niemand dazu zwingen ein Schnitzel zu essen. Das maximum ist wirklich, Fleischsaucen abschmecken und ev. einen kleinen Happen um zu sehen, ob es durch ist, oder gut schmeckt. Mehr aber auch nicht.

Deine lehrerin sollte rücksicht auf vegetarier nehmen.Aber vielleicht weis sie das ja nicht. Also rede mit ihr und du kannst das fleisch ja stehen lassen und nur die beilagen essen.

Mach einen Termin mit deinen Eltern und deiner Lehrerin. Niemand kann dich zwingen, Fleisch zu essen. Wenn ihr nicht weiter kommt, gibt es noch die Vertrauenslehrer und die Direktion. Vielleicht ist es hilfreich, ein ärztliches Attest zu besorgen.

Und im Endeffekt die Dienstaufsichtsbeschwerde... Tue Dir selbst den Gefallen und sichere Zeugenaussagen! Also notiere Dir zusammen mit Deinen Mitschülern was sie wann gesagt hat um Dich unter Druck zu setzen. (Datum ungef. Uhrzeit etc..)

Wenn Du Dich anschließend ungerecht benotet fühlst kann das wertvoll sein.

3
@knaake10

das wäre mit nem gewehr auf Spatzen geschossen...es ist mal wieder traurig wie die Antifleischfraktion gleich zum schwert greift anstatt vernünftig mit der situation umzugehen und erst mal RICHTIG die Frage ließt...

frage ich mich schon längere Zeit, ob ich dann im Unterricht Fleisch essen MUSS.

es ist also noch nichts passiert, wie es aus der Frage zu entnehmen ist (wenn man sie ließt) auch nicht mal ein gespräch zwischen Lehrer und Schüler.....DAHER gleich das Kriegsbeil auspacken ist der Falsche weg....wo doch immer so von Liebe zu ALLEN Tieren gepredigt wird...Der Mensch ist auch ein Tier...vieleicht geht man erstmal auf den Lehrer zu?

3
Vielleicht ist es hilfreich, ein ärztliches Attest zu besorgen.

was soll den da testiert werden.

0
@gansh

Z.B. dass sie Fleisch nicht verträgt und ihr der Verzehr gesundheitliche Probleme bereitet.

1
@WZ1955
Übrigens wollte ich sagen, dass ich schon Eisentabletten bekomme (vom Arzt)
0

Was möchtest Du wissen?