Ich will zum Christentum konvertieren. Wie und wo geht das?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Am besten geht das in einer guten Bücherei.

Wenn Du Dich für das Christentum in Deinem Herzen entschieden hast, dann bist Du auch schon auf dem richtigen Weg.

Was Deine letztendliche Entscheidung sein sollte, welche Gemeinschaft, oder auch Konfession, für Dich angenehm erscheint.

Das ist dann der Punkt, wo man Dir wenig Ratschläge erteilen kann, da musst Du halt selber etwas forschen und schauen. Scheu Dich dazu auch nicht, unterschiedliche Kirchengemeinden einfach mal zu besuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



Ich finde es gut, daß Du Dir als Muslim Gedanken über den Glauben gemacht hast und Christ werden möchtest, oder möchtest Du einfach nur einen Rekord im Fragen aufstellen, egal.


Die einzige Voraussetzung, um Christ zu sein, die Du erfüllen mußt,
ist daß Du glaubst, daß Jesus am Kreuz für Dich gestorben ist und auch
auferstanden ist. Das ist der Inhalt des christlichen Glaubens. Wenn Du
das glaubst, bist Du automatisch Christ. Normalerweise läßt man sich zur Bestätigung dann noch taufen.


Ich selbst gehe in eine Freikirche, war früher in der evangelischen
Kirche. Der Glaube ist derselbe, nur die Kirche selbst sieht meist
anders auf. Anfangen würde ich an Deinem Wohnort. Wenn es da eine gute
evangelische Kirche gibt, kannst Du da hingehen (im Telefonbuch unter
Pfarramt schauen und da mal anrufen und Deinen Fall schildern). Die
freuen sich auf jeden Fall, wenn Du Dich da meldest. Wichtig ist, daß es
nicht nur den Gottesdienst gibt, sondern auch andere Gruppen, zum
Beispiel einen Hauskreis mit Leuten in Deinem Alter. Eventuell bist Du
noch unter 30 und da gibt es auch noch Jugendgruppen. Wichtig ist
einfach, daß es eine lebendige Gemeinde ist, wo es viele Angebote gibt,
dann triffst Du eine Menge anderer Christen, die Dir helfen können, zu
lernen, was Christsein bedeutet und die Dir die Bibel erklären.


Wenn die evangelische Kirche bei Dir im Ort nicht sehr lebendig ist,
kannst Du zum Beispiel in die Evangelisch Methodistische Kirche, zu den
Baptisten oder in eine andere Freikirche gehen. Nicht empfehlen kann ich
die Zeugen Jehovas und die Neuapostolische Kirche, denn diese vertreten
eine andere Lehre, die nicht unbedingt so ist, wie Jesus es wollte.


In welcher Stadt wohnst Du, dann könnte ich Dir vielleicht etwas empfehlen.


Bei einer Freikirche ist es gut einfach mal am Sonntagmorgen in den
Gottesdienst zu gehen und anschließend auf den Prediger zuzugehen und zu
fragen, ob Du in einen Hauskreis gehen kannst. Ein Hauskreis ist eine
kleine Gruppe von Christen, die sich jede oder jede zweite Woche zu
Hause bei einem Christen treffen und die Bibel lesen. Du kannst auch
nach einer Jugendgruppe fragen. Auf jeden Fall, erklär dem Prediger, daß
Du Christ werden möchtest und laß nicht locker. Wenn er Dir nichts
empfehlen kann, frag nach einer anderen Freikirche.


So, jetzt hoffe ich, daß ich Dir helfen konnte. Alles Gute für Dich.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das einzige, was du tun musst um eine Christin zu werden, ist, Jesus Christus als Retter und Erlöser für deine Schuld anzunehmen und anzuerkennen, dass er dafür gestorben ist. Dazu kannst du auch gerne mal die Bibel im Johannesevangelium ( Neues Testament) aufschlagen. In Kapitel 3 in Vers 16 steht nochmal, was das alles bedeutet. Zu deiner Konvertierung genügen aber schon ein paar ganz einfache aber ehrliche Worte, die du gerne mit einem anderen Christen (Pfarrer, Pastor oder einem Freund/Freundin, der Christ ist) oder auch ganz für dich alleine beten kannst. Denn Jesus hört dich überall und jederzeit. Du brauchst auch keine fertigen Worte dafür, sondern kannst es einfach so machen, wie es dir gerade auf dem Herzen liegt. Das Eintreten in eine Kirche oder die Konfession oder sowas ist für die Bekehrung (das Annehmen von Jesus als Retter und Erlöser) total egal und erstmal zweitrangig. Sicher ist es sinnvoll, sich danach eine Kirche oder auch Freikirche zu suchen, die dir gefällt und in der du dich wohlfühlst.

Ich wünsche dir Gottes Segen und seinen Frieden und seine Gnade.

Sei gesegnet,

SchlunzSchmidt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz einfach: Du rufst  bei einem evangelischen oder katholischen Pfarrer Deiner Gemeinde an und sagst, dass Du in die Kirche eintreten willst.

Der wird Dich dann ins Kirchenbüro einladen, ein Gespräch mit Dir über Deine Gründe für diesen Wunsch führen und die Formalitäten erledigen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Forrex
11.05.2016, 10:03

Nicht zu vergessen; dein Termin für die Taufe.. hallelujah .. *hust*

1

Hallo du musst christus folgen das ist alles gehe nicht in Kirchen die verar**** viele Leute vor allem neulinge die noch garnix von der Bibel wissen . Du musst Jesus folgen ohne ihn sind wir alle Sünder doch amKreuz hat er für unsere Sünden bezahlt du musst mit deinem Mund sagen :,, Jesus Christhus ist mein Herr mein Lord und mein Retter er ist am Kreuz gestorben für meine Sünden Oh Jesus ich glaube dir das du gestorben und von den Toten auferstanden bist ich weiß das ich Sünder bin himmlischer Vater doch vergebe mir im Namen Jesus du bist der beste und der heiligste einzige Vater Danke Amen." Und dann bist du neu geboren jetz ist es wichtig nicht mehr zu sünden mach Jesus deine NR.1 kein Fernsehen kein Sport keine Videospiele sondern : Beten, Bibel , Beten , Bibel, Internet über Christentum und Jesus spaziergang , beten schlafen so kommst du in den himmel wenn du das tust bist du meine Familie denn die Familie hier ist nur kurz noch ein paar jahre doch die familie die an Jesus glaubt und im folgt die ist im Himmel für immer bereu und gehe weg von deinen Sünden Amen ! Möge Gott dich segnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zicke52
10.05.2017, 00:00

@Cocosboy: In welchen Bibelstellen hat Jesus gesagt, dass Fernsehen, Sport und Videospiele Sünde sind?

Und deine Frömmelei  (Beten, Bibel, Beten...) kannst du dir an den Hut stecken. Solch Getue war der Figur Jesus gemäss der Bibel ein Greuel, weshalb er auch immer mit den Pharisäern in Konflikt geriet. Er legte den Focus auf das Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen.

Lies seine Beschreibung des "Weltgerichtes" (Matthäus 25, 31-46): da wird kein einziges deiner oben aufgezählten Kriterien erwähnt, um ins ewige Leben einzugehen.

0
Kommentar von Cocosboy0207
10.05.2017, 13:53

Ist es nicht aber Sport ist im Fleisch und wie wir wissen sind Dämonen im Fleisch Satan und seine gefallenen Engel versuchen einen immer weniger über Gott zu wissen und das können sie mit Musik , Sport und Sünden erreichen Gott ist als Jesus Christus (Gott in Fleisch und Blut) Für uns gestorben wir sollten ihn verehren und in zu unserer Nummer 1 im Leben machen ich z.B liebe Jesus Christus (Gott) mehr als meine Familie oder andere Sachen ich versuche immer über mein Essen zu beten und ihn zu verehren jeden Tag außerdem sollte man auch so beten für seinen Schutz, Segen für andere und dich, danken für diesen Tag, danken für das Essen und trinken, danken das Gott für uns da ist und das er für uns gestorben ist etc. Wir sollten Gott verehren wir sollten in unseren Leben : Für Schule lernen (Das darf aber nicht vor Gott stehen Gott muss unsere NR.1 sein) ,beten ,Bibel lesen, Sich im Internet mit anderen Gläubigen unterhalten und ihnen helfen u.s.w Sport ist ok solange wir es uns nicht ans Ziel setzen 3h am Tag trainieren ,aber dafür nur 15min beten das geht nicht Fernseher geht noch Bibel TV u.s.w aber Nachrichten und unwichtige Unterhaltung wie Shows ist pure Zeitverschwendung wir sollten keine Sorgen für wie Welt haben die wir über den Fernseher oft bekommen ,denn das ist in Gottes Hand wir sollten uns auf Gott konzentrieren und unser Leben das wir Leuten helfen , beten , gut leben, Nett sind zu unseren Mitmenschen etc. Musik ist pur Satanisch fast alle Künstler beten den Teufel an deswegen sind sie so reich und guck dir ihre texte und videos an in den meisten Liedern heutzutage geht es um : Sex ,Gewalt ,Beleidigungen fast jede Zeile ,Geld ,Waffen und nur schlechte Sachen das ist nicht gut und solche Sachen sollten wir lassen Im Namen Gottes Amen! Möge Gott dich segnen

0

Kommt drauf an, ob du katholisch oder evangelisch werden willst. Beides gehört zum Christentum. Wenn du dich entschieden hast, gehst in eine nahliegende Kirchgemeinde und fragst dort mal nach. Denn um zu konvertieren, benötigst du einen Termin. Wenn du katholisch werden willst, muss dir gesagt sein, dass du Kirschensteuern zahlen wirst. Ich bin Katholisch, aber die Steuern machen mir nichts aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich mit dem Leiter (z. B. Pfarrer) der Gemeinde Deiner Wahl, wie es genau vonstatten gehen soll. Es gibt ja verschiedene Richtungen im Christentum, die sich voneinander unterscheiden wie die Katholischen, die normalen Evangelischen, die Altkatholischen (bei denen auch Priester heiraten dürfen und die in vieler Hinsicht nicht so streng sind wie die "normalen" Katholischen) und jede Menge kleinerer Untergruppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
was ist mit dir los  ?
Vor gut 2 Wochen wolltest du noch zum Islam "konvertieren" ?
(was bist du jetzt ?)
Willst du uns hier vorführen ?
Gut - du hast irgendwie den Überblick verloren und auch deine sonstigen "Fragen" (Beiträge) zeigen, daß du sehr "zerrissen" bist.
Du brauchst unbedingt professionelle Hilfe sonst geht es bergab.
Oder bist du schon in Therapie ?
Wäre gut hier zu wissen, damit man sich auf deine Fragen entsprechend einstellen kann.
Gruß Viktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ask4Answer
11.05.2016, 11:33

Ich hab keinerlei Probleme und diese vielen Fragen sind nur deswegen, weil ich ein Rekord aufstellen will und der User mit den meist gestellten Fragen hier auf Gf sein will, welches mir auch gelingen wird. Also lass dich nicht von den Fragen irritieren, wenn ich in einem Moment der ober Makko bin und im anderen Moment am Boden oder so...die Fragen hier spiegel nicht meine Persöhnlichkeit wieder ;)

Lg Ask4Answer

0

Bedenke, dass sich Christentum und Islam nicht großartig unterscheiden. Ob man sich auf einem Teppich vor dem einen einzig wahren Gott verbeugt, oder mit gefalteten Händen zum anderen einzig wahren Gott betet, ist doch nicht so wichtig, oder? Im Christentum gibt es dazu noch ein paar Götzen, man darf Schweinefleisch essen und man muss nicht an seinen Kindern rum schnippeln lassen.

Im großen ganzen ähneln sich die zwei aber so sehr, dass man auch eine Münze werfen kann, um sich zu entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von metalspikee
11.05.2016, 16:23

Sowas kommt von Menschen die sich keines der beiden Bücher durchgelesen haben, sich aber ins Internet wagen, um dann dort Fragen bezüglich diesen Religionen zu beantworten.Einfach nur lachhaft.

1

Gucke in deiner Stadt unter "Kirchengemeinden", Katholisch oder Evangelisch. Da kannst du dich melden. Das andere sind Sekten, da lass die Finger von.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage in der nächsten Pfarrei nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frage, die bestimmt schon 1000 mal und mehr bei GF gestellt wurde und daher nicht neu beantwortet werden muss.

Daher bitte einfach unter den GF-Antworten suchen. Dazu oben rechts das Fach mit der Lupe anklicken, nachdem du deinen Suchbegriff eingegeben hast.

"Und schon bist du geholfen!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicherlich werden Dich die Erfahrungen von Sabatina James interessieren - gib sie in den google ein, auch auf youtube sind einige Sendungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trete einer Kirche bei

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welcher Weltgegend wohnst du denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh erhäng dich möge Allah dich rechtleiten!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?