Wie beginnt man als Anfänger ein Cosplay selbst zu machen? (Ausbildung, Cosplay, nähen) - gutefrage

Googel doch einfach mal. Im Internet gibt es jede Menge Anleitungen, wie man Kostüme näht, Waffen baut, wo man das Material herkriegt und so weiter. Am besten ist es, wenn Du Dich irgendeiner Cosplay-Gruppe in Deiner Nähe anschließen kannst. Manche nähen lieber, manche können ums Sterben nicht nähen und tragen lieber die Kostüme, die andere für sie gemacht haben.

...zur Antwort

Wie eine Schließfachanlage. Das gelagerte Zeug darf nicht durcheinander kommen, daher zahlreiche Fächer, in so einem Tresor liegt nichts offen herum. Allerdings sind die Zeiten, wo da viel Geld und Gold gelagert wurde vorbei, auch in Banken läuft heute alles "just in time", Geld wird üblicherweise in "Geldbomben" (festen Behältnissen) angeliefert (z. B. die Bargeldeinnahmen von Läden) und auch an die Zentralstellen weitergeleitet, manchmal werden allerdings auch wertvolle oder einfach wichtige Gegenstände für die Bankkunden in den Schließfächern aufbewahrt. Schmuck, Gemälde, wichtige Unterlagen und so.

...zur Antwort

In einer nicht freien Welt würden abweichende Meinungen sofort unterdrückt. In der Berichterstattung von Ländern wie Nordkorea oder heutzutage auch Russland ist nichts erlaubt, was der politischen Führung nicht paßt, da sitzen die eifrigen Zensoren in jedem Medienbereich und streichen sofort was nicht gefällt, noch bevor es in die Öffentlichkeit gehen kann.

VTs sind daher ein Merkmal einer freien Welt (oder jedenfalls freier Länder, nicht alle Länder auf der Welt sind frei siehe oben).

...zur Antwort

Erster Schritt: Buch schreiben. Ohne Manuskript läuft nichts. Es gibt auch sogenannte Ghostwriter, die das für einen machen, aber die kosten natürlich und sind daher eher was für Prominente, deren Autobiographie sich auf jeden Fall gut verkaufen wird.

Wenn Du nur Deine eigenen Lebenserinnerungen in gedruckter Form sehen willst, mußt Du das selber machen oder Dir ggf. jemanden suchen, der für das Zusammenstellen und Niederschreiben nicht zu viel dafür verlangt, entweder einen Bekannten oder Verwandten der gern schreibt und sich dazu Deine Lebensgeschichte anhört, oder Du findest evtl. jemanden über Foren für Hobbyschriftsteller (montsegur.de, dsfo.de, leselupe.de etc.)

Zweiter Schritt: veröffentlichen. Wenn Deine Lebensgeschichte wirklich interessant ist, mit Abenteuern und wichtigen historischen Ereignissen ohne Ende, kannst Du vielleicht einen Verlag dafür begeistern, sonst kann man auch Eigenverlag machen per E-Book oder in gedruckter Form, auch hierzu solltest Du Dich erst mal in den Foren für Hobbyschriftsteller durchlesen was die beste und finanziell günstigste Methode ist. Besser ist immer, wenn man für eine Veröffentlichung nichts selber zahlen muß, sondern ein Verlag oder Hörbuchproduzent das übernimmt und man ggf. sogar Tantiemen einsacken kann. "Book on Demand" gibt es auch, das kostet aber in der Regel mehr oder weniger viel Geld.

...zur Antwort

Steampunk und Jules Verne. Britisches Weltreich, Kolonien in Übersee, Industrialisierung, frühe Luftschiffe, Dampfmaschinen, die Zeit in der jede Maschine noch für sich ein Kunstwerk war da meistens Einzelanfertigung. Elektrizität als "Wundermittel" der Zukunft, der man damals alles zutraute, so wie später der Atomkraft. Und natürlich die Mode. Spitze für die Damen, am besten schnieke Uniform für den Herren. Damals war der Militär-Look noch nicht out! Der ganze Adel noch an der Macht, Kaiser und Könige, z. B. Ludwig II, bevor es später im Rahmen des 1. Weltkriegs mit den gekrönten Häuptern bergab ging (Oktoberrevolution, Abdankung Wilhelm II etc.), aber das war schon nach dem Viktorianischen Zeitalter.

...zur Antwort

Bekanntlich gibt es viele Arten von Glauben, die Sorte die sich mehr von Vertrauen auf existierende Umstände definieren läßt (ich glaube daß auch morgen die Sonne wieder aufgeht, ich glaube ich werde heute abend Pizza essen gehen, ich glaube ich bin mit meinen Eltern tatsächlich verwandt),

oder die Sorte die sich auf irrationale Dinge wie Götter, Dämonen, Karma, Wiedergeburt bezieht, wo Glauben nicht gleich Wissen ist, sondern nur eine nicht begründete und unbewiesene/unbeweisbar bleibende Annahme. In kurz sowas wie eine Wahrscheinlichkeitsberechnung, Pizza ist bekanntlich realer als irgendwelche Sonnengötter oder Feuerdämonen.

...zur Antwort

Da alles Land auf der Welt bereits jemandem (Leuten oder einer Regierung) gehört, ist nur der Pazifik frei, da ist noch Platz genug für neue Länder. Wenn Du genug Kohle hast, dort eine schwimmende Insel oder Stadt hinzubauen, gehört die Dir. Dazu gab es übrigens sogar mal eine Comic-Serie mit dem Titel "Great Pacific", wo jemand auf dem dort herumschwimmenden Müllberg eine eigene Nation gegründet hat. Great Pacific | Image Comics Der größte Müllstrudel: Das Great Pacific Garbage Patch : Bracenet

...zur Antwort

Van Helsing ist eine erfundene Figur, genauso wie Tarzan und Sherlock Holmes. Aber dank der Berühmtheit des Romans "Dracula" ist die Figur inzwischen sehr oft von Filme- und Comicmachern übernommen worden, es gibt auch weibliche Van Helsings, man kann sagen die Figur hat sich dank einer Flut von Vampirgeschichten fleißig vermehrt.

P.S. Vampire existieren in Wahrheit ebenfalls nicht. Im Mittelalter war man sehr abergläubisch und hat Phänomene, die man heute als typische Verwesungsvorgänge bei Leichen kennt oder Krankheiten wie "Auszehrung" (Krebs oder Tuberkulose), bei der die Menschen "blutarm" und schwach werden, für Hinweise auf einen blutsaugenden oder energiefressenden Vampir im Dorf gehalten. Bram Stoker, der Autor von "Dracula", hat solche Stories gesammelt und sie alle in die Atmosphäre seines Romans verwoben.

Der echte Vlad Tepes, genannt Dracula, aus dem Stoker den Vampir machte, war ein Fürst und Freiheitskämpfer gegen die Türken, allerdings auch ein sehr grausamer Mensch, der seine Opfer oft pfählen ließ, was ein sehr grausiger Tod war. Mehr dazu kannst Du selber googeln.

...zur Antwort

Behalte die Scherbe, und wenn Du mal in ein Museum mit antiken Fundstücken gehst oder einen Archäologen in der Nähe weißt, dann gib die Scherbe dorthin, zusammen mit Ortsangabe wo Du sie gefunden hast, allein aus der Machart läßt sich nämlich ablesen, wie alt sie ungefähr ist, das ist etwas was alle Archäologen lernen. Vielleicht ist es Mittelalter, vielleicht auch viel älter, das weiß nur der Spezialist.

...zur Antwort

Und hin und wieder gab es eine Seuche (der vor allem Kinder zum Opfer fielen), oder irgendein Fürst zettelte mal wieder einen Krieg an, und schon sanken die Bevölkerungszahlen rapide. Die Zählung der Bevölkerung oblag damals den Gemeindepfarrern, die Buch führten über Geburten, Hochzeiten und Sterbefälle in ihrem Kirchspiel, aber sowas wie zentrale Register die alle Daten landesweit gesammelt hätten gab es nicht, und wenn diese Matrikelbücher in den einzelnen Pfarreien durch Krieg oder Stadtbrand verloren gingen, weil das Pfarrhaus abbrannte, dann waren diese Daten für immer verloren.

...zur Antwort

Die Samen wachsen oben an der Pflanze, nachdem sie geblüht hat (kleine weiße unscheinbare Blüten), die Knollen wachsen unter der Erde. Da man Kartoffeln üblicherweise über die Knollen vermehrt, spielen die Samen außer vielleicht bei Kartoffelzüchtern keine Rolle, weil sie nicht so zuverlässig oder schnell keimen wie die Knollen, die oft schon während der Winterlagerung im Keller mit dem Austreiben anfangen.

...zur Antwort

Ich war ein Fan der Kregen/Antares/Scorpio-Serie von Alan Burt Akers alias Kenneth Bulmer, solange sie erschienen ist. Eine Fantasy-Buch-Serie über einen Helden, der auf einer fremden Welt kämpft wie Conan der Barbar, eine der Nachahmerserien von E.R. Burroughs (Autor von Tarzan) "John Carter vom Mars", aber bedeutend besser und recht selbstironisch geschrieben. Die Serie war über 50 Bände lang + ein paar Kurzgeschichten, die anderswo erschienen, dann ist leider der Autor verstorben.

Kennt leider in Deutschland so gut wie niemand.

Außerdem wegen zu langer Zeit seitdem kaum noch bekannt: "Drachenreiter von Pern". Wäre großartig für eine Verfilmung im Stil von "Game of Thrones", wenn man einen genialen Drehbuchschreiber auftreiben kann, der aus den über 20 Bänden eine zusammenhängende Serie (samt Rückblenden in die Vergangenheit) bilden kann.

...zur Antwort

Bei uns heißt das glaub ich Löffelgebäck oder Löffelbiskuit, auch Katzenzungen genannt. Löffelbiskuit – Wikipedia

...zur Antwort

Der zweite Thor-Film war für die Masse an Material schlicht zu kurz, dem hätte eine halbe Stunde länger gutgetan. Da mußte man wirklich die Comicvorlage kennen, um den ganzen Sinn hinter dem Film mitzubekommen.

Falls jetzt jemand auf "Eternals" einprügeln will: der bekam deshalb so schlechte Noten von vielen Fans, weil die einen typischen Marvel-Film erwartet haben, und stattdessen bekamen sie einen Film im typischen Stil von Studio Ghibli (Prinzessin Mononoke, Chihiros Reise ins Zauberland und ganz besonders, Laputa - Das Schloß im Himmel. Denn ziemlich am Ende von "Eternals" sieht man eine Szene mit dem versteinerten Jung-Celestial, die von den Farben und der Komposition her geradewegs aus "Laputa" geklaut sein könnte, eine Verneigung in Richtung Ghibli, mühelos erkennbar für alle Fans dieser Anime.)

Als Fan der Ghibli-Filme hat mir daher auch Eternals gut gefallen. Der Unterschied zwischen den Studios liegt in der Machart, wie sich der Regisseur dem Thema nähert und die Charaktere "führt".

...zur Antwort

Mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht, Metall im Kopf und starke Magnetfelder beißen sich! Weiß Dein Arzt davon, oder hat er das in Deiner Krankheitsgeschichte vielleicht überlesen? Frag lieber gleich bei ihm noch mal nach, bevor Du für nix und wieder nix zum Termin gehst.

...zur Antwort

Wahrscheinlich sind die Bronchien zu. Iß viel Meerrettich, der ist dafür bekannt, daß er Verschleimungen und Krankheitserreger wegbeißt, einfach den scharfen aus dem Supermarkt, aber auch alles andere was scharf macht ist bei Erkältung gut, Zwiebeln, Ingwer, Chili, Senf und so weiter. Hühnersuppe mit Ingwerscheibchen ist ein Klassiker, Zwiebelsuppe mit Honig, und den Meerrettich kannst Du zu so ziemlich allem essen, mach Dir leckere Häppchen mit Schinken, Lachs, Wurst oder was Du sonst gerne hast.

...zur Antwort