Ich weiß nicht welche Ausbildung ich machen soll :/?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dass bei einer bestimmten Ausbildung nur der Hauptschulabschluß erforderlich ist, sollte keine Kriterium sein. Bedenke, du bist über viele Jahre in deinem Beruf, da fragst du irgendwann nicht mehr, welche Zugangsvoraussetzungen der hat oder hatte. Dann zählen nur noch Lohn und Interssiertheit. Genau diese 2 Aspekte solltest du dir auf deine Fahnen schreiben, statt geschmäcklerisch vorzugehen. Du oslltest stets daran denken, dass dir deine Arbeit mehr oder minder Freude bzw. Erfüllung bringt und dir einigermaßen Geld ins Portemonnaie spült. Dabei spielt es eine sehr geringe Rolle, ob da evtl. auch Hauptschüler mit zum Zug kamen. Laß also allen Hochmut fahren, denke vielmehr praktisch und zu deinem Gunsten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Ich möchte Immobilienkaufmann werden jedoch werde ich nur ein Realabschluss machen. Die meisten werden mit Abitur genommen.

 

Es gibt in der Branche genügend Auszubildende, die nur den Realschulabschluss haben.

Wenn Du Dich aber nicht bewirbst, wirst Du es aber nie erfahren.

Ansonsten spricht ja auch nichts dagegen, sich woanders zu bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht versuchst du, einen Ausbildungsplatz in irgendeinem kaufmännischen Beruf zu machen. Wenn du den erlernt hast, bist du ja schon älter und nicht mehr so ortsgebunden. Du kannst dann versuchem, bei einem Immobilienmakler eine Anstellung zu finden.

Vielleicht gibt es auch Fortbildungen in der Richtung, wenn du erstmal eine kaufmännische Grundlage hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde zu etwas raten, wo man Tierzuneigung und gleichzeitig Kreativität verbinden kann, ohne nur auf das Geld zu schauen. Der Job soll auch möglichst bis zur Rente gefallen, auch im Rückblick. Ein ätzender Job mit viel Geld bringt allein auch nichts, obwohl natürlich eine gewisse, dauerhafte finanzielles Absicherung heute mehr denn je gewährleistet sein muss. Abraten würde ich vom Immobilienkaufmann, wenn man nicht sichere connections in diesem Bereich hat. Da sind die gesellschaftlich-moralischen und wirtschaftlich-politischen Rahmenbedingungen zu schlecht, zumindest hier in Berlin-Brandenburg. Ich habe mal von 2002 bis 2004 eine komplette Umschulung inklusiver dreier Praktika zum Immobilienkaufmann mit IHK-Abschluß gemacht, wer maximal viele Bewerbungen schreiben will (567, auch in anderen kaufmännischen Bereichen), die dann nicht beantwortet werden oder manchmal mit Beleidigungen zurückkommen, sollte das machen. Als Familienvater mit Anfang 40 damals und diversen, auch kaufmännischen, Qualifikationen muss man sich das erst recht nicht antun. Die letzte Fußmatte zu sein. Aber o.k., in einigen Regionen Deutschlands und erst recht als Schulabgänger hat man vielleicht noch andere Optionen. Will nur heißen, man muss auf dem Papier jung sein und braucht schon eine besondere Mentalität dazu. Ich würde es mal mit einem Praktikum versuchen. Viel Spass beim Suchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immobilienkaufmann/Frau ist ja etwas im kaufmännischem Bereich..
Ich hatte zuvor immer vor Einzelhandelskauffrau oder Friseurin zu werden 😂😂😂
Ich habe Realschulabschluss mit Q-Vermerk erreicht..
Letztens habe ich einige Bewerbungen abgeschickt (Rechtsanwalts - und - Notarfachangestellte / Steuerberatetin ) zu dem muss ich sagen ich hab sie einfach geschrieben, da mein Vater meinte ich solle etwas vernünftiges machen mit meinem Abschluss.. Naja 3-4 Bewerbungen abgeschickt, paar Tage später direkt ne email von einer Mega Anwaltskanzlei zu ner vorstellungsrunde bekommen, Einstellungstest gemacht, direkt nen Probetag die Woche darauf gehabt...
Nach dem Probetag direkt die Ausbildung bekommen, die ich am 1.8 anfangen werde.. Ich kann dir das nur empfehlen Praktika zu machen eventuell auch in den Bereichen die dir nicht so gefallen.. Ich war am Anfang auch nicht so angetan zum Probearbeiten dorthin zu gehen, doch jetzt bin sogar froh dort hingegangen zu sein !!!
Probier dich mit Praktika, falls dich kaufmännisches interessiert würde ich dir das nur empfehlen :)

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jedem Job gibt er irgendeinen Nachteil, bewirb dich überall und sei nicht so wählerisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst Dich hier mal anregen lassen unter "Welcher Beruf passt zu Dir ?":

http://www.ihk-lehrstellenboerse.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Thema Logistik.. mach eine Ausbildung zum lagerlogist zu bei der Bundeswehr 😅 hast ja da auch nh Unterkunft wenn ich mich richtig daran erinnere 😅musst halt probieren ob du es schaffst😅 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?