Ich hasse es introvertiert zu sein. Was nun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wirkt nicht als hätte das irgendwie was mit introvertiert zu tun.

Sondern eher deprimiert oder schlichtweg schüchtern. Und das du anscheinend nicht über einen Verlust hinweg kommst den du erlitten hast.

Ich glaube du solltest ersteinmal ergründen was genau denn dein Problem ist.

z.b. Inwiefern hat diese Liebe dich denn verändert? Und was war genau der auslöser dafür.

Es hört sich oberflächlich an aber mit 12 hatte ich mich in ein Mädchen verliebt und noch wo ich 13 war und Instagram entdeckt habe und ich dort Mädchen aus meiner Stadt angebaggert habe und ich habe es ziemlich überstürzt aber bei mir ist immer noch eine große Narbe hinterlassen worden die ich will diese Narbe gerne zu machen.

0

Du sollst nicht sowas bereuen. Jede Liebe die du eingegangen bist lehrt dich und macht dich zu dem was du bist! Es ist nicht einfach von intro- zu extravertiert zu werden. Das bist du! Und du musst versuchen dich als Person gut zu fühlen. Am besten ist es, du vergleichst dich mit keinem. Ich weiß es ist schwer aber wenn du dich als Person anschaust, und dir deine positiven Charaktereigenschaften vor die Augen nimmst, dann wirst du anfangen dich selbst immer mehr zu lieben! Und wenn du dich selbst immer mehr magst, dann wirst du auch schnell erkennen, dass andere dich toll finden! Ich hin selbst ein Mädchen und Ich sehe in jedem das Gute, egal ob introvertiert oder extravertiert. Das was dir fehlt ist Motivation. Gerade jetzt in der Quarantäne kannst du dich mal selbst ein bisschen ausprobieren... Lies vielleicht neue Bücher, schaue Filme aus verschieden Genres oder zeichne etc. . Die Menschheit braucht auch introvertierte! Ich selbst bin auch eher introvertiert. Ich finde wir sind vorsichtiger und lassen uns einfach mehr Zeit mit allem... Bei mir persönlich ist es so, dass ich eine große Gedankenwelt habe und ich sehe das positiv. Ich vermute du bist auch einer, der sich mit vielem innerlich befasst. Nicht jeder Mensch denkt so tiefsinnig auch über andere Menschen nach. Das ist was schönes!:)

Voll gute Antwort

0

komm aus der komfortzone raus und tue dinge die du sonst nie tuen würdest... anders lernst du es nicht. außerdem lese dir Bücher in Richtung mindset durch

Ich weiß zwar nicht genau, ob das jetzt passt, aber mein Freund ist auch sehr introvertiert und ich liiieeebee ihn! Ich bin so mittel, ich mag Einsamkeit, aber ich lern auch sehr leicht neue Leute kennen.

Wow was bringt dir das das du ihn liebst. Ich fühle mich von gar keinen geliebt weil ich ein Introvertierter Sack bin

0
@versiffterboy

Was es mir bringt? Man liebt ja nicht, weil es einem was bringt, sondern weil die andere Person liebenswert ist! Und er ist soo liebenswert! Seine guten Eigenschaften könnten ganze Bände füllen! Dass er nicht gern auf Partys geht, kann ich da leicht verkraften. Und ja, es hat recht lang gebraucht, bis wir uns gut arrangieren konnten bezüglich über Gefühle reden. Das kann er bis heut nicht gut. Aber was soll's. Ich hab gelernt, seine Gefühle an seinem Gesicht abzulesen, das hilft schon. Was ist denn deiner Meinung nach schlecht daran, introvertiert zu sein?

0
@Agolino

Meine Meinung ist das ich mich schlechter fühle wenn ich mich mehr zurückziehe und das ich mich mehr isoliert und einsam als glücklich allein fühle.

0
@versiffterboy

Ah, verstehe! Dann bist du vielleicht gar nicht introvertiert, sondern einfach nur schüchtern und sehnst dich danach, unter Leuten zu sein? Introvertierte macht Alleinsein nämlich in gewissen Maßen glücklich.

2

Kleiner, das wird schon das Leben ist noch nicht vorbei leb, als wär das dein letzter Tag. Keine Sorge alles kommt mit der Zeit

du bist genauso alt wie er wss für kleiner

0

Was möchtest Du wissen?