Ich habe den Respekt vor meiner Mutter verloren wie ist mir zu helfen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was ist schon normal mit 13 / 14?

Der Körper verändert sich, das Gehirn wird umstrukturiert - weshalb ich manchmal gerne (scherzhaft) "Achtung Hirn im Umbau" sage. Eigene Moralvorstellungen entwickelt und eine eigene Meinung gebildet, was nicht immer mit den Ansichten der Eltern übereinstimmt. Das ist im Grunde kein Beinbruch, solange beide Seiten sich mit gegenseitigem Respekt begegnen können.

Dabei sollten die Eltern verstehen, dass sie als "erfahrenere" getrost etwas mehr Respekt ihrem Kind entgegen bringen können. Nur so lernen Kinder und Jugendliche, was Achtung wirklich bedeutet.

Ich würde es merken, wenn meine Tochter auf einmal nur noch den "Kratzfuß" machen würde. Mir ist eine ehrliche Auseinandersetzung lieber als eine erzwungene Harmonie, die früher oder später wie ein Kartenhaus zusammen kracht.

Viele begehen den Fehler, Sätze wie "Du bist immer" oder ähnliche fallen zu lassen, wenn sie im Grunde "Ich bin wütend, weil mich dein Verhalten gerade auf die Palme bringt" meinen.

Was deinen Bruder anbelangt: vergleiche dich nicht mit ihm. Du bist zwar verwandt mit ihm, aber du hast eine andere "Genmischung" in dir als er.

Ich würde ihr erstmal meine Grenze zeigen und schauen, was sich nach ein paar Tagen oder so ergibt. Von heute auf morgen funktioniert es nämlich nicht.

Ich sag mal so. Das was du beschreibst, ist gar nicht so untypisch, für jemanden in deinem Alter. Mütter nerven nun einmal, Kinder werden rebellisch usw. Das kommt oft von beiden Seiten her. Damit will ich sagen, daß auch deine Mutter ihren Teil dazu beiträgt. Das liegt oft daran, daß sie gar nicht realisieren wollen, daß ihre Kinder erwachsen werden. Z.B. das sie beim Arzt alles ausführlich erzählt ist, weil sie Angst hat, sie würde ein wichtiges Detail vergessen, was der Arzt umbedingt wissen muß. Auch die Tatsache, daß du dein Zimmer oft aufräumen mußt ist einfach so eine Sache, die sie fordert, weil es eben typisch für eine Mutter ist. Aber du bist ja auch in einem Alter, wo es einem schwer fällt. Du reagierst ganz automatisch über. Sachen die wirken auf dich viel nerviger und peinlicher als sie eigentlich sind. Z.B. daß deine Mutter nur gebrochen deutsch spricht. Immerhin spricht sie deutsch. Sie gibt sich ja wohl Mühe. Nicht jeder ist ein Sprachentalent. Und wennman es nur so spricht, wie man es aufgeschnappt hat, ist es kein Vergleich zu jemanden, der schon als Schüler eine Fremdsprache gelernt hat. Das ist ja nichts schlimmes. Aber in deinen Augen wirkt es nun besonders nervig. Damit will ich dir vor Augen führen, daß dieses angespannte Verhältnis z.T. auch an dir liegt. Aber das ist etwas ganz normales. Und aus Erfahrung sage ich dir, daß sich das auch wieder legen wird.

nichts hinzuzufügen! ;-)

0

Sehr schön geschrieben!

0

Klingt Jez vielleicht n Bissal Gay, aber rede einfach mal mit deiner Mutter. Auch wenn du es ihr drei mal erklären müsst^^. Sag ihr einfach ganz klar was Sache ist. Ich zum Beispiel musste mit 14 Heim wenn's dunkel wurde (teilweise hab ich Anrufe bekommen weil ne Wolke vor der Sonne war vonwegen ich soll Jez mal heimkommen weils dunkel wird XD) Jez bin ich 15 und darf bis um 10 raus (nach Absprache auch länger). Und beim Arzt nervt meine Mutter auch rum, die will den Ärzten immer erklären wie sie das zu machen haben und welche Mittelchen sie mir geben sollen ^^ und sie kann mich nich eine Minute in Ruhe lassen, weswegen ich meistens lange draußen bleibe. Mein Dad is da gechillter, der lebt mehr so nach dem Motto: mach was du willst, aber mach nix kaputt^^. Eine Sache die noch nervt is: ich mach zurzeit ne Ausbildung zum Schlösser und meine mum denkt sie kann über mein Gehalt verfügen! Ich muss ihr nen Hunderter Abdrücken wegen Handy Vertrag und MIETE! Krieg grad mal 400€ im Monat ungefähr. 15 jährige wissen besseres damit anzustellen zb: neue Klamotten, iTunes Karten, ps3 spiele und Party! Aber egal, ich will dich Jez nich mit meiner Geschichte Nerven, wie gesagt rede mal mit ihr, vielleicht ergibt sich ja was.

Ich finde deine Einstellung ziemlich egoistisch.

Würdest du zum Vermieter - wenn du eine Wohnung hättest - auch sagen "Wissen was Herr Müller? Ich behalte die 500 Euro für die Miete für mich. Dann kann ich es für wichtigere Dinge ausgeben. Von 600 Euro kann ich nämlich nicht leben"?

Schließlich isst und trinkst du bei deiner Mutter und benutzt Strom sowie Wasser und andere Dinge.

Aber so ähnlich tickte mein Bruder vor fast 35 Jahren. Kommentar unserer Mutter: "Du kannst dir ja eine Wohnung nehmen und schauen, wie viel Geld du dann noch zur Verfügung hast".

0

Vieleicht einfach mal mit deiner Mutter drüber reden. Und ihr erzählen was dich nervt und was du lieber anders hättest.! Vieleich denkt deine Mutter mal drüber nach und ändert sich etwas aber nicht nur deine Mutter muss sich ändern sondern auch du , du musst Respekt vor ihr haben und einfach mal ein bisschen auf sie eingehn. Das wird schon (HOFFENTLICH) Okay dann wünsche ich dir noch viel Glück...!!!

Respekt muss man sich verdienen - auch als Erwachsener! Du MUSST keinen Respekt vor deiner Mutter haben - aber du MUSST höflich sein -. Es macht das Zusammenleben leichter.

Wow wir sind uns verdammt ähnlich! xD Ich bin jetzt 17, bald 18 und mache genau das gleiche durch... Höflich bleiben und damit zurecht kommen. Akzeptiere es, so wie es ist und man mus auch anmerken, dass man indem Alter nicht alles versteht...

ähm da gibts leider keine zauberspruch wenn der respekt futsch is dann bleibt er auch weg verusch es runterzuschlucken und einfach denken: nein ich sag nichts oder so :)))

Was möchtest Du wissen?