Hunderassen mit denen man nicht oft gassi gehen muss?!

25 Antworten

an sich ist das Tierquäälerei. Aber eventuell könntest du kleine Hunde an ein kleines Klo gewöhnen, müsstest dann aber trotzdem mit ihm in garten gehen, damit er auslauf hat

immer diese Übertreibung mit Tierquälerei. -.-

0
@Vivacervato

@ Vivacervato....ja es ist Tierquälerei, auch wenn du hundertmal anderer Meinung bist. Vielleicht sollte man dich mal von morgens 8 Uhr bis abends 20 Uhr einsperren, ohne die Möglichkeit auf die Toilette gehen zu können. Ob dir das wohl gefällt?

2

Ein Klo ist auch Tierquälerei!

5
@wotan0000

es gibt kein "hundeklo" -wer hunde dazu zwingt, sorgt dafuer, dass sich nach und nach die ganze wohnung in ein einziges hundeklo verwandelt..

ein garten ersetzt keine hundespaziergange -die dienen hunden auch zu wichtigen sozialem austausch mit anderen hunden!

5

Auslauf findet nicht im Garten statt, seine Hinterlassenschaften macht er auch nicht auf einem Klo. Rausgehen bei Wind und Wetter, ca 3 Stunden sollten es schon sein am -Tag, 365 Tage im Jahr. Bei einem Welpen sieht es nochmals anders aus, ca alle 2 Stunden rausgehen, nach jedem fressen, schlafen, spielen Tag und Nach bis der Hund stubenrein ist. .

2
@spikecoco

Da Alleine bleiben muss ein Welpe auch erst in langsamen Schritten erlernen. Dies kann Monate lang dauern, bis er es schafft 2-3 Stunden lang ohne Probleme alleine zu bleiben.

1

habt ihr denn einen garten? wenn ja, könnt ihr einem alten hund aus dem tierheim noch einen schönen lebensabend bieten. die können z.t. ja schon allein aus körperlichen gründen gar nicht mehr gassi gehen bzw wollen nicht. denen reicht dann ein garten und viel streicheln usw

Kein vernünftiges TH gibt dieser Familie einen Hund.

7

Vergiss es dem Hund zur Liebe. Ein Hund kann es möglicherweise ertragen, aber 9 Stunden in einer Bude rumhocken ist ncht unbedingt das Traumleben. Da finden sich bessere Beditzer. Und mit nur zwei Gängen tgl. werdet ihr sicherlich eine schön umdekorierte Wohnung erhalten. Man kann auch mit Vollzeit einen Hund halten, wenn man gute Freunde, nette Verwandte oder Bekannte, viel Geld, einen Lebensgefährten/Partner, nette Firma hat oder selbstständig ist.

leiht euch doch ab und zu für ein paar stunden einen hund aus. eine art pflegehund, aber mit dem müsstet ihr auch mal kurz raus, zum versäubern. wenn ich mal für ein paar stunden abends ausser haus bin, kann ich ihn bei einer befreundeten familie für die paar stunden abgeben. die schon etwas grösseren kinder üben dann in der zeit tricks die ich ihnen mit dem hund beigebracht habe, machen im haus suchspiele und dann wird er eeeenlich mal ausgiebig gestreichelt.

Ein Welpe wird höchstwahrscheinlich nicht in 6 Wochen sauber. Ein Welpe darf ca 6 Monate nicht alleine sein, dass muss er, wenn er 6 Monate alt ist in Minischritten lernen und manche können das nie. Ein Hund muss regelmässig Gassi und zwar (wenn erwachsen), 2 bis 3 Stunden Minimum.

Ein Hund ist nicht für eine (lauf)faule Familie geeignet.

Was möchtest Du wissen?