Hund vergräbt Leckerlies

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hab ich auch bei meinen hunden, vergraben, kontrollieren gehen, ob es noch da ist, notfalls umbetten, das kann sich wochen, wenn nicht monate hin ziehen. und oftmals, hat ein vergraben, egal was es auch ist, kann auch brot sein, mit einem überangebot von nahrung zu tun, ebend halt für schlechte zeiten.

er vergräbt es, um es sich für später aufzuheben.

Ja, das dachte ich auch, aber er gräbt sie ja nicht mehr aus, nach dem er die Dinger vergraben hat.

0

Futter vergraben ist ein angewölftes Verhalten. Es stellt normalerweise eine Art Vorratshaltung für karge Zeiten dar.

Wenn Futter im Überfluß vorhanden ist, vergessen die Tiere aber auch manchmal die Stellen. Bei Deinem Hund ist das wohl so oder er zieht einfach nicht das ganze Programm durch....

...ich muss meine Leckerlis auch immer verstecken......sonst geht mein Mann dran.....^^^^

0

Soweis gibt es bei Hunden, dass sie ihre Nahrung als Vorrat vergraben, aber da deiner sie ja nicht mehr ausgräbt, vermute ich, das er vielleicht einfach vergisst, wo er es vergraben hat, oder übrehaupt vergisst das er sowas vregraben hat. Oder er gräbt es auch einfach deshalb nicht aus, weil er sich den Vorrat "schwere zeiten" aufheben will und da ich ja jetzt mal vermutete, dass du ihn regelmäßig fütters und ihn nicht hungern lässt, hat er es bislang nicht nötig seine Vorräte auzubudelln.

Hm, ich werds jetzt mal drauf ankommen lassen :D

0
@BeRlisoni

ja ok, und wenn ers trotzdem nicht ausgräbt vergisst er es wohl einfach

0

total normal wie er sich verhält. Mach Dir keine Gedanken, er findet die Sachen schon wieder. Ich hoffe nur, daß Du keine Angst hast, daß er Dir den Garten rampuniert. Du hast einen Jack-Russel und kein Meerschweinchen