Hund vergiftet - Nachbar stark verdächtigt - was nun?

5 Antworten

mein beileid. geh zur polizei und zeig ihn an.der andere vorfall dürfte ja noch irgendwo gespeichert sein,und der andere nachbar sagt vielleicht auch aus,frag ihn mal. die polizei wird bei so einem dringenden verdacht ermitteln und dann bestimmt auch beweise finden. deine oma sollte den gartenzaun so abdichten,das dieser mann weder zugriff auf ihr grundstück hat noch das er rüber schauen kann. ich drück die daumen das ihr den mann üerführen könnt und somit zwar weder dir noch deinem hund helft,aber immerhin andere tiere vor ihm retten könnt.

deine oma sollte den gartenzaun so abdichten,das dieser mann weder zugriff auf ihr grundstück hat noch das er rüber schauen kann.

drüberwerfen ist dann immer noch kein problem.

1

Gehe zur Polizei und mache eine Anzeige. Beweise brauchst du aber trotzdem ja, Erzähle auch was vorher passiert ist . Und lasse dich vom Anwalt beraten.

Den Anwalt nimmst du dir, wen du selbst angezeigt wurdest, du Blinkbirne.

0
@kodi1123

Nein mann kann auch ein Anwalt nehmen , wenn man Rat braucht , Nicht unbedingt wenn man angezeigt wurde. Z .b. du kaufst dir was auf Ebay , du warst der Höchstbietender einer Auktion , doch der Verkäufer will den Artikel nicht verkaufen da der preis zu niedrig war ( Aus Seiner Sicht ) Und sagt der kann sich dass abschminken wäre dass kein Grund einen Anwalt zu holen , Du Blinkbirne

1
@kripo

Im Zivilrecht nimmt sich auch der Kläger einen Anwalt. Wenn man eine Strafanzeige erstattet, nimmt man sich keinen Anwalt.

2
@kodi1123

Vielleicht will man aber keine Anzeige machen sondern sich nur beraten lassen Herr kodi1123

0

Du kannst eine Anzeige wegen Tierquälerei erstatten...

Leider nur gegen "unbekannt" - denn: du hast keinerlei Beweise!!!

Selbstverständlich bleibt es dir überlassen, die fiesen Vorkommnisse mit dem "netten" Nachbarn in den Text der Anzeige mit einfließen zu lassen...

Wenn dieser fiese Typ ein Katzenhasser ist, heißt das noch lange nicht, dass er sich an deiner Hündin vergriffen hat. Könnte dein Hund sowas wie Schneckenkorn oder giftige Pflanzenteile aufgenommen haben?

Es tut mir leid, dass dein Hund verendet ist...

Dem Nachbar müsste man die Tat schon nachweisen können. Wenn sich nicht einmal nachweisen lässt, dass der Hund vergiftet wurde, ist das aussichtslos.

Wenn der Verdacht einer heimtückischen Tötung vorliegt, dann sollte sehr wohl eine Obduktion in Betracht kommen. Wie wollt ihr sonst erfahren wie der Hund starb und ob der Nachbar ggf. als Täter in Betracht kommt? Der Nachbar ist zwar ein Katzenmörder, aber wenn ihn niemand beobachtet hat wie er Gift ausgelegt hat, dann wird es schwierig ihm auch den Mord am Hund nachzuweisen. Und wenn keiner zur Polizei geht erst recht nicht. Du willst keine Obduktion, du willst keine Polizei, aber du willst ihm das Handwerk legen. Wie stellst du dir das vor? Komische Frage.

Was möchtest Du wissen?