Hündin muss unbedingt abspecken

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Huhu diana,

ich kann dir nur sagen, wenn sie körperlich sonst gesund ist und top fit ist, liegt es am Futter.

Mein Tipp, der einer Labihündin von einer Freundin geholfen hat, diesen ganzen Getreidesch*** für immer aus dem Haus verbannen. Weg mit dem Bosch, denn genau da ist Getreide drin, Getreide ist für Hunde schlecht verwertbar und macht dick, so ist es nunmal. Hinzu kommt, das dieses Futter euren Hund nicht satt macht, die Dame bekommt dann schnell wieder hunger.

Als Futter ohne Getreide würde ich euch Wolfsblut empfehlen, das füttere ich und dem Dickerchen meiner Freundin hat es ebenfalls geholfen. Bitte keins der High Energy Sorten nehmen, ich weiß das Futter kommt einem teuer vor, aber davon braucht die Hündin, lang nicht soviel wie von anderem Trockenfutter. Das mit dem Fahrrad fahren ist eine gute Idee, musst du halt schauen wie gut das klappt. Man sollte den Hund auch nicht überfordern, Fahrrad fahren ist was anderes als Gassi gehen oder spielen, also erstmal nur 30 Minuten und das langsam steigern.

Das hier wären Leckerli ohne Getreide, die verhältnismäßig günstig sind, die füttere ich auch und sie scheinen meinen Hunde zu schmecken http://futterpost.net/product_info.php?info=p3041_trockenwuerfel.html

Ansonsten, auch diesen Quatsch wie Dentasticks weg lassen das braucht echt kein Hund! und da ist ebenfalls der super Dickmacher drin. Nehmt lieber sowas wie Rinderöhrchen, das hält länger satt, da muss der Hund dran kauen und ist Getreidefrei.

Ich hoffe das hilft euch, LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dianaW1980
28.08.2013, 12:32

Prima, das hilft mir schonmal etwas weiter. Leider muss ich gestehen, geben wir allen vier Hunden Dentasticks. Nur drei Hunde sind normalgewichtig, Shila ist dick. Das mit den Rinderohren ist ne gute Idee, bekommen die vier eh schon.

Werde es versuchen, danke.

0
Kommentar von Terezza
28.08.2013, 14:21

30 Minuten am Rad ist nix für einen übergewichtigen Hund. Ein Hund, der am Rad geht, sollte nicht zu schwer (Typ, Rasse) sein und ordentlich Muskelmasse haben. Er muß gesund sein (kein HD etc.), solte gesunde Gelenke und Sehen haben. Und man muß ihn langsam daran gewöhnen und aufbauen.

0

Hi dianaW1980, Wir haben selber einen Hund und unsere nimmt auch zurzeit ab ! Wir sind immer (wirklich immer) sehr erfolgreich mit der Reis-Methode! Bei uns gibt es morgens nur Trockenfutter mit etwas Wasser (normalerweise kommt bei uns noch Nassfutter daran aber das lassen wir jetzt auch weg (; ) , morgens einfach etwas weniger als die übliche Portion geben (; ! Abends gibt es dann Reis (einen kleinen Beutel) mit etwas Nassfutter ! Das 2 Wochen lang durchziehen und der Hund ist schlank (: Natürlich auch viel Bewegung,Fahrrad fahren ist eine gute option, wir fahren auch jeden Abend Fahrrad (eine halbe stunde reicht meistens schon völlig aus) ! Viel Erfolg,ich hoffen ich konnte helfen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dianaW1980
28.08.2013, 12:34

Danke, morgens bekommt sie schon gar nichts mehr. Außer ihr Brot. Da war früher eben immer Leberwurst drauf, jetzt nur pur. Frisst sie auch.

Abends werde ich das mal versuchen mit Nassfutter und Reis. Gute Idee.

1
Kommentar von Terezza
28.08.2013, 14:22

Und was macht Trockenfutter besser als Nassfutter?

0

Diätfutter ist Blödsinn - genauso wie die Light-Produkte für Menschen. Sie erwecken beim Tierhalter den Eindruck, dass sie ihrem Hund etwas Gutes tun.

Am besten für Deinen Hund wäre es, wenn Du ihn barfen würdest. BARF ist die Fütterungsart, die der artgerechten Ernährung eines Hundes am nächsten kommt und somit auch am gesündesten ist. Du fütterst die Zutaten, die ein Hund auch ordentlich verdauen und verstoffwechseln kann. Da die Zellen durch diese Art der Fütterung mit wichtigen (natürlichen) Vitaminen und Mineralstoffen versorgt werden, "schreit" der Körper auch nicht ständig nach "MEHR". Die Zellen sind schneller gesättigt und der Hund frisst automatisch weniger bzw. hat nicht ständig Hunger.

Als Leckerlie kannst Du z. B. getrocknete Puten- oder Hähnchenbrust füttern. Am besten selbst getrocknet, dann weißt Du, was drin (bzw. nicht drin) ist.

Bewegung ist gerade bei einer Gewichtsreduktion sehr wichtig, das hast Du schon richtig erkannt. Allerdings musst Du bei starkem Übergewicht doch sehr aufpassen, WIE Du Deinen Hund bewegst. Radfahren ist bei starkem Übergewicht kontraindiziert. Es belastet die Gelenke doch sehr. Besser wäre es, wenn Dein Hund regelmäßig schwimmen könnte. Das verbrennt viel Körperfett, ohne die Gelenke zu belasten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dianaW1980
28.08.2013, 15:39

Schwimmen tut sie sehr oft und sehr gerne. Wir haben ja drei Labbi-Mixe und die rennen in jeden See und jeden Bach. Da macht´sie ordentlich mit. Auch tobt sie richtig mit meinem Rüden über die Wiesen.

Ich habe mich eben schon im Internet über das Barfen schlau gemacht. Vielleicht versuche ich es, mal sehen wie ich es zeitlich hinbekomme.

Ist ja doch etwas aufwändiger als ne Dose aufzumachen.

0

Nun werdet mal nicht gleich panisch. Die Maus hat etwas mehr auf den Hüften, aber sie fühlt sich ja wohl und kann ordentlich rumtoben. Macht es langsam mit dem "abspecken". Reduziert die Leckerlie, oder gebt ihr etwas anderes als Belohnung. Schaut Euch mal die Inhaltsstoffe von dem Hundefutter an., Getreide und Zusatzstoffe haben da drin nichts zu suchen. Es gibt sogar Hunde, die Obst und Gemüse fressen. Versucht es doch mal. Tausch die Hälfte des regulären Futter mit leicht gekochten Möhren aus. (auch die anderen Hunde können das fressen) Und dann überlege doch mal, ob Du die Hunde Barfen willst. Viel mehr als anderes Futter kostet es nicht. (nur etwas mehr Arbeit)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dianaW1980
28.08.2013, 12:49

Naja Panik haben wir nicht gerade, ich denke nur eben an später, wenn sie älter wird. Ist ja nicht gut für die Knochen.

das schlimme: ich finde sie ja so süß. Sie ist ein Berner-Sennenhund-Mix und hat entsprechend langes Fell. Ich nenen sie Puschel. naja, egal.

Ich hebe mir überlegt, dass ich ihr statt Leckerlies einfach Karotten gebe, die frisst sie nämlich gerne. Auch findet sie Apfelstücke toll. Wäre bestimmt gut, denn die anderen vier fressen das nicht, so gibt es kein Mecker.

Ich versuche es mal mit halb Futter und halb Gemüse. Kartoffeln sind ja auch ok, oder? Die gibt es bei uns fast jeden Tag. Am Wochenende gibt es für alle Hühnchen, da habe ich eher Zeit zum kochen.

Im Internet gibt es bestimmt auch gute Rezepte, mal sehen, danke.

0

Bitte kein Diätfutter, das ist Augenwischerei.

Füttere grundsätzlich ein hochwertiges getreidefreies Nassfutter, wie z.B. Terra Canis sensitiv, Granatapet oder Pfotenliebe. Getreide macht fett und hat unzählige gesundheitliche Nachteile. Füttere nur einmal am Tag und morgens nur ein Löffelchen Joghurt, damit der Hund was im Magen hat. Das reduzierte Futter streckst Du mit grob geraspelten Möhren, so dass der Hundemagen zwar voll ist, der Hund aber abnimmt.

Bitte nicht Radfahren. Das ist unheimlich stressig für Hunde. Und von Streß nimmt man zu - ist bei Menschen genauso. Spaziergänge mit 4 Hunden sind Auslastung genug, da die Hunde ständig all ihre gleichzeitig Sinne einsetzen müssen, und der Adrenalinspiegel bleibt dennoch unten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terezza
28.08.2013, 14:18

Radfahren is nicht für jeden Hund Stress, einen übergewichtigen Hund wüde ich aber auch nicht am Rad führen.

0
Kommentar von dianaW1980
28.08.2013, 15:44

Ich gebe schon morgens nur noch ein Brot ohne alles, mehr nicht. das liebt sie und die anderen bekommen es auch.

das mit den Karotten werde ich machen, ist ja schnell gemacht. Und Möhern ist sie auch gerne, genauso wie Äpfel.

Obwohl, wenn ich es so recht überlege, frisst sie eigentlich alles gern. Ich habe sie sogar schon mal erwischt, als sie mit vollem Genuss den Lederball von meinem Sohn halb gefressen hat. Zum Glück ist nichts pasiert.

Alle unsere vier Hunde sind verfressen, aber Shila topt alles. Sie frisst auch alles. Unsere Luzi will morgens nichts fressen, hat eben kein Hunger. Unser Ben braucht wegen Unterzuckerung morgens seine Portion und mein oskar liebt zum Beispiel Plätzchen über alles.

Ist schon ne Kunst für sich, allen gerecht zu werden.

Ich werde es versuchen.

0

wir haben anfangs auch futter mit getreide gefüttert, und unser hund war immer richtig dünn, eigentlich fast zu dünn. ich würde ihr einfach weniger geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

FDH. Eine Diät ist völlig unnötig, einfach die Futtermenge reduzieren und die Leckerli weglassen, bzw. von der Futtermenge abziehen.

Bisher hat euer Hund zuviel gefressen, jetzt muß er weniger kriegen, so einfach ist das. Wenn du getreidehaltiges Futter gibst, solltest du den Hund auf getreidefreies Futter umstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dianaW1980
29.08.2013, 08:15

Ich habe gestern das Futter reduziert, und einfach zerriebene Karotten beigemischt. hat sie super angenommen. Auch hat sie die Karottenstücke so gefressen. Da dachte ich, prima, dann kannste ja Karotten als Leckerchen-Ersatz nehmen.

Ja, dachte ich, sie hat bemerkt, dass mein anderer Hund ein normales Leckerchen bekommt und sie hat dann die Karotte ausgespuckt.

nun gut, dann bekommt sie eben keine mehr, nur ins Futter.

0

Was füttert ihr denn aktuell? Wieviel Füttert ihr, war die Menge bevor sie etwas zu dick war ans Gewicht angepasst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dianaW1980
28.08.2013, 11:02

Wir füttern gerade das Diätfutter von Bosch. Die Menge ist natürlich an sie angepasst, wie auch an jeden anderen Hund von uns.

0

Was möchtest Du wissen?