Hund hat Hündin bestiegen?

10 Antworten

Im Grunde seid ihr beide Schuld, aber vor allem die Frau. Wenn die Hündin läufig ist und man sie trotzdem mit einem intakten Rüden in Kontakt kommen lässt ist das grob fahrlässig, außerdem waren beide nicht an der Leine. Du muss da gar nichts zahlen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe selbst 3 Hunde

HOFFENTLICH entscheidet sich die Hundehalterin gegen den Wurf. Wer nicht als Züchter ausgebildet ist sollte sich auch nicht darin versuchen. Vor allem in dem Alter ist ein erster Wurf höchstgefährlich.

Woher ich das weiß:Hobby – Hatte schon 5 Hunde aus allen Altersklassen

Wie wahrscheinlich ist dass sie schwanger ist

und warum ist es in dem Alter gefährlich?

0
@Gasdlasd

Die Trächtigkeit stellt für den Organismus eine starke Belastung dar. Nicht umsonst empfiehlt der Verband für das deutsche Hundewesen mit Hündinnen nur bis zu einem Alter von acht Jahren zu züchten. Damit sind allerdings zugelassene Zuchthündinnen gemeint. Es gibt auch Stimmen, die sich gegen eine Trächtigkeit nach dem vierten Lebensjahr aussprechen, wenn die Hündin bis dahin noch nie gedeckt worden ist.

2
@Gasdlasd

Hunde sind nicht schwanger. Hunde sind trächtig. Mit dem Wissen willst du dich um einen Wurf kümmern? Zu deiner Frage nach dem Alter kann ich mich zu 100% Maladrao anschließen

2
@Gasdlasd

Wenn du mit 63 Jahren dein erstes Kind bekommst, dann ist das auch für dich gefährlich. Einer Frau in dem Alter mutet man auch keine Schwangerschaft zu.

Außerdem glaube ich, dass es dir nur langweilig ist. Bei uns muss jeder Hund an die Leine. Da kann dann sowas gar nicht passieren.

2

Klingt ja eher nach absichtlich herbeigeführter Deckung der Hündin.

0

rede mit Besitzerin dass du die Welpen und alle Kosten die damit verbunden sind übernehmen wirst. Eventuell bekommst du sie dann geschenkt.
Dann braucht es keinen Abbruch und du hast dann 3 bis 8 Hunde mehr

ohne Berechtigung nimmt man am Hund einfach einen Eingriff vor. Was sind das für Gesetze.

Sie ist die Hundebesitzerin, also muss sie doch für ihre Welpen aufkommen. Sie hätte ihre Hündin ja sterilisieren lassen können.

Da kann man genauso die Welpen austragen lassen und danach umbringen , ob im Körper der Hündin oder danach ..

1
@Gasdlasd

 Ich war im Wald, er war nicht an der Leine. 

______________________

warum hast du deinen laufen lassen ?

3
@Gasdlasd

Und warum ist dein Hund nicht kastriert ? Und jetzt rummaulen weil du zahlen darfst.

4
@Gasdlasd

Das ist ebenfalls ein Eingriff in das Leben des Hundes. Du kannst ihn ja nicht fragen ob er sterilisiert werden möchte. Ist genau das Gleiche wie beim Abbruch.

1
@ArniD

eben .. also einfach der Natur freien Lauf lassen. Weil man ein Tier nicht fragen kann was er oder sie will.

1
@Gasdlasd

Geht aber nur, wenn das Tier dann auch in Freiheit lebt. Du schreibst dem Tier vor bei dir oder wem auch immer zu leben. Du kannst dich erkundigen was kostengünstiger für dich ist, der Abbruch oder die Pflege/ Aufzucht der Welpen inklusive Tierarzt etc.

3
@Gasdlasd

@Gasdlasd: Hast du deineN Hund denn schon mal gefragt ob er überhaupt bei dir leben will ? Und ob du mit ihm Gassi gehen darfst ? Irgendwie ist doch bei dir was nicht ganz richtig im Oberstübchen.

5
@Strolchi2014

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass die Hündin schwanger ist

und in ihrem Alter speziell ?

0
@Gasdlasd

sehr hoch da Hündinnen sich nur besteigen lassen wenn sie fruchtbar sind

2
@newcomer

ja, ist mir aufgefallen das ganz viele andere Hunde sofort ihn ankleffen, sich von ihm wegdrehen und sich eben wehren .. nur sie eben nicht.

0
@Gasdlasd

du hättest deinen Rüden auch kastrieren lassen können. Die Hündin ist mit 9 Jahren für einen Wurf viel zu alt, es wäre lebensgefährlich sie die Welpen austragen zu lassen. Welpen zu habenist viel Arbeit und setzt viel Kennisse voraus um sie optimal aufzuziehen. Kommen sie in ein Tierheim, super tolle Ausgangslage für die Kleinen. Eine sehr verantwortungslose Situation.

3
@spikecoco

1 alte Hündin gegen 5 neue Tierleben

aber das zählt ja nicht, weil das ungeborene Leben in Deutschland - rechtlich - nichts wert ist.

0
@Strolchi2014

Die Frage ist nicht warum der Hund nicht kastriert ist, sondern warum er so mieserabel erzogen ist...

1

Achso und er nimmt dann auch die Hündin 3 Monate bei sich auf, um sich Tag und Nacht um sie zu kümmern? Übernimmt alle Tierarztkosten und die Arbeit, verantwortungsvolle Familien zu finden, die einen irgendwas-Mix aus einem Ups-Wurf wollen?

2
@newcomer

warum hat er seinen Wauwau nicht die Bommeln entfernen lassen ?

3
@newcomer

Also entweder ist das ein Troll oder hat mal überhaupt keine Ahnung.

5
@newcomer

Absolut! Vor allem, wenn es ein Familienhund ist, den verschiedene Personen mit - womöglich - unterschiedlicher Körperkraft und Halter-Kompetenz ausführen... Hinterher ist man natürlich immer schlauer. Aber das war einfach wirklich fahrlässig...

3
@Strolchi2014

wenn man seinen Hund im Wald einfach laufen lässt kann es passieren dass er dabei Wild Rehe usw aufscheucht.
Diese suchen das Weite und rennen auch tagsüber über die Straße.
Wer kommt dann für den Schaden auf ? TK also wir die in Versicherung einzahlen.
Nur weil Hundebesitzer ihren Hund im Wald frei rumlaufen lassen!

3
@newcomer

. Weil man ein Tier nicht fragen kann was er oder sie will......Satz vom FS..

???? Der FS hat das Tier auch nicht gefragt ob es bei ihm leben will...

0

2
@Strolchi2014

Sie meinte , ihre Hündin wäre gerade läufig gewesen, kann aber trotzdem was passieren ( verstehe ich jetzt nicht, aber sagte sie genau so. Weil entweder läufig oder nicht läufig ?? )

__________

bei Hündinnen ist es so dass sie nur Besteigung zulassen wenn sie fruchtbar sind.
Somit ist Trächtigkeit höchstwahrscheinlich

2
@newcomer

Würdest du bitte nicht alle über einen Kamm scheren. Bei halbwegs ordentlicher Erziehung und Rassewahl ist es keine große Kunst einen Hund vom Jagen abzuhalten. Dass einige HH mit diesen Basics schon überfordert zu sein scheinen, heißt nicht, dass das nicht geht.

0

Sicher nicht!

0

Wer eine Hündin in der Läufigkeit frei laufen lässt, hat gar keinen Anspruch auf irgend eine Leistung eines Rüden Besitzers.

Rüden Besitzer haften nur, wenn sie absichtlich einen ungewollten Deckakt herbeiführen.

Der Schutz vor einem ungewollten Deckakt der läufigen Hündin obliegt immer dem Besitzer der Hündin.

Da stellt sich mir die Frage warum du einen unkastrierten Rüden ohne Leine rumlaufen lässt?

Wäre der Hund kastriert gewesen wäre es kein Problem gewesen.

Die Halterin des weiblichen Hundes kann Ansprüche gegen dich geltend machen. ( wenn sie schlau ist dann wird sie das auch tun)

Vielleicht lernst du daraus deinen Hund entweder zu kastrieren oder ihn in Zukunft an der Leine zu lassen.

Ist es gesetzlich tatsächlich so, dass die Besitzerin der Hündin einfach willkürlich einen Schwangerschaftsabbruch durchführen kann auf meine Kosten ?

Ja kann sie.

Bei Menschen ! kann man ein Schwangerschaftsabbruch noch verstehen, die Frauen haben Bedürfnisse und das Recht am eigenen Körper.

Hat die Hündin wohl nicht oder was? Die Hündin ist einfach nur ein Objekt?

Aber einem Tier ! einfach ohne medizinische Notwendigkeit das Tierleben zu nehmen.. und dann auf Kosten des Hundebesitzers, ist mir unbegreiflich.

Nochmal hättest du deinen Hund an der Leine gehabt wäre nichts passiert. Du hast fahrlässig gehandelt und nun musst du die Konsequenzen tragen. ( Falls es zu einer Schwangerschaft der Hündin kommt)

Und der Hundebesitzer des Hundes darf zahlen, oder wie ?

Dummheit schützt vor Strafe nicht.

Des weiteren wenn die Halterin der Hündin sich entscheidet die Welpen zu behalten so kann sie auch Ansprüche gegen dich geltend machen für die Aufzucht.

Wieso hat die Hündin ein ,, Recht auf Abbruch '', sie kann es ja nicht entscheiden, bzw sie kann man ja nicht fragen.

0
@Gasdlasd

Ist nunmal so. Musst du akzeptieren und gut ist.

Dein Rüde hat die Hündin ja auch nicht gefragt ob sie bestiegen werden will, er hats einfach gemacht.

4
@ObscuraNebula

Naja, sie hat sich zumindest nicht gewehrt. Andere Hündinnen kleffen direkt, ziehen weg von ihm usw.

Bei Menschen kann man sagen, sie sind sich die Konsequenzen von Sex bewusst ( ich bin 20 1/2 und hatte noch nie Sex, mein Kumpel 22 ), und dass Frau ohne sex schwanger werden kann.

Einem Tier nicht.

0
@Gasdlasd

Wir drehen uns im Kreis. Die Gesetze sind nunmal so und bei einer 9 jährigen Hündin ist eine Schwangerschaft höchst gefährlich.

Lass in Zukunft deinen Hund an der Leine oder kastriere ihn dann kommt sowas nicht wieder vor. Wenn du zu beidem unfähig bist dann gib den Hund ins Tierheim ab.

2
@Gasdlasd

Hündinnen ziehen weg, wenn sie nicht rollig sind.... die Hündin war es ja gerade.

Finde dich damit ab, das du die Kosten tragen darfst. Da kannst du hier noch so viel davon schwafeln das die Hündin sich das ja nicht aussuchen kann.

1

Laut Hundegesetz müssen läufige Hündinnen an der Leine geführt werden. Also liegt auch da die Verantwortung. Sicher nicht beim Rüden Besitzer.

1
@Goodnight

Das ist erstmal richtig. Der Rüdenbesitzer ist aber in der Verantwortung seine Hund ebenfalls an der Leine zu führen um eben sowas zu verhindern. Und wenn man weiß man hat einen Rüden dann ist das mehr als fahrlässig und die Konsequenzen sind mehr als nur gerechtfertigt.

2
@ObscuraNebula

Sorry was soll das?!

Die Hündinnen Besitzerin gibt an die Hündin sei läufig gewesen. Also gibt es gar keinen ersichtlichen Grund warum der Rüden Besitzer seinen Hund von einer frei laufenden Hündin abzurufen.

1
@Goodnight

Die Verantwortung die Aufsichtspflicht liegt beim Rüden-Halter. Er hat dafür Sorge zu tragen dass der Hund angeleint ist.

Ein Rüden-Halter muss immer davon ausgehen das sich zb im Wald andere Hunde aufhalten. Hier wurde die Aufsichtspflicht des Rüden-Halters offensichtlich vernachlässigt sonst wäre das nie passiert.

Ein Hund muss immer abrufbar sein egal in welcher Situation, ist dies nicht der Fall muss der Hund an die Leine.

Grobes fahrlässiges Verhalten schlicht und einfach.

3
@Goodnight

Dir gehen doch nur die Argumente aus. In NRW ist der Hund im Wald abseits von beschilderten Wegen gemäß § 2 des Landesforstgesetzes nur an der Leine mitführen.

Hier haben beide Akteure fahrlässig gehandelt...

1

Was möchtest Du wissen?