Hühnerei aufgemacht --> Hühnerfötus 2 cm groß! --> Ei essen oder wegwerfen?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am süßesten finde ich die Frage "Wie kann das passieren" ;-)Also da ist ein Hahn und eine Henne. Und die spielen zusammen Biene Maja. Und der Hahn ist die Biene und die Henne ist die Blüte. Und dann setzt sich die Biene auf die Blüte und bestäubt sie.

Hühner haben überall mal ihre Eier. In jedem Ei findest du auf jeden Fall die Nabelschnur zwischen Eidotter und Eiweiß. Der spätere Fötus muss ich ja ernähren. Auch in Supermarkteiern.

"Ist es vielleicht die Schuld des Bauern, weil er vergessen hat, dem Huhn am Folgetag das Ei wegzunehmen". Also nochmal zu den Bienen und nehmen wir vielleicht diesesmal besser Kirchbaumblüten. Also wenn die Biene auf der Blüte sitzt, kann daraus die Kirsche werden. Denn die Biene brachte den Staub der männlichen Blüte. Es ist nicht so, dass erst die Kirsche da ist, und dann setzt sich erst die Biene drauf. Und da der Hahn ja Biene Maja ist, hilft es ihm wenig, wenn er sich auf das schon gelegte Ei setzt. Er muss sich auf das Huhn setzen, bevor es ein Ei legt. Damit kein Fötus entsteht, hätte der Herr Hahn gar nicht zu Frau Henne gedurft.

Vielleicht züchtet der Bauer gerade und die Eier von der Zuchthenne und die von der Legehenne sind durcheinander gekommen. War aber schon richtig, dass dus nicht gegessen hast. Auch wenn du nicht dran gestorben wärst ;-)

45

gute Antwort...gefällt mir!!! DH!!!!

0
22

Danke für die Antworten...

Nur aus reiner Neugier:

Könnt Ihr mir sagen, ob es sich in diesem Fall um ein befruchtetes Hühnerei gehandelt hat?

Nur wenn das Hühnerei befruchtet ist, kann der Fötus 2 cm werden. Liege ich da richtig?

0
54
@Folkopo

Absolut. Der Hahn muss auf die Henne ;-)

Danke für den Stern

0

Mal abgesehen davon, dass ich da auch fies vor wäre, leuchtet mir nicht ein, warum das Ei nicht genießbar sein sollte. Man isst ja das Vorprodukt (Ei) genau so wie das Endprodukt (Geflügel). Schuld des Bauern....na ich weiß nicht. War vielleicht ein schlaues Huhn, das es geschafft hat, mehrere Tage das Ei anzubrüten. Jedenfalls kann (und darf) das passieren, wenn die Hühner artgerecht gehalten werden.

Eigentlich reift es nicht so schnell. Das heißt, die Eier sind nicht immer so frisch vom Bauer! Vielleicht hat er es auch wirklich übersehen. Sprich ihn beim nächsten Mal darauf an, dann achtet er vielleicht besser darauf. Wenn das nochmal vorkommt, kauf dir die Eier lieber vom Supermarkt. Aber ob das Ei noch genießbar ist, weiß ich nicht. Ich glaube eher nicht. LG

Wieso ekeln sich Menschen vor Hahnensperma im Ei, aber nicht vor dem Ei selbst?

Manche Leute beschweren sich, dass in den Eiern von meinen Hühnern Hahnensperma drin ist, andere finden Tricks wie man das am besten aus dem aufgeschlagenen Ei herausfischt (es ist dieser kleine weiße "Faden"). Einfach mitessen, das geht für kaum jemanden.

Aber wieso ekeln sich Menschen vor Hahnensperma im Ei und nicht vor dem Ei selbst, es kommt doch beides aus einem Tier? Und wenn man dazu noch bedenkt, das ein Ei mehr oder weniger der Mensturation eines Huhns entspricht ...

Vielen dank für eure Antworten.

...zur Frage

Hahn schlachten und rupfen-wer kann mir Tipps geben?

Hallo, leider ist aus keinem unserer drei Küken eine Henne geworden- nun muß mindestens ein Hahn sein Winterlager in der Gefriertruhe aufschlagen... sonst bin ich mit Geflügel immer zum Geflügelschlachter gefahren, aber hier in der Nähe gibt es das nicht und ich kann nicht wegen einem Hahn 50 km fahren... (womöglich noch per Fahrrad...) Weil aber Oma auch einige Hühner zu schlachten hat, macht das ein Bekannter bei ihr auf dem Bauernhof wenn ich den Gockel vorbeibringe "aber rupfen mußt du ihn dann selbst!" -ojeoje, wie mach ich das denn bloß? ich weiß zwar theoretisch daß man dazu kochendes Wasser braucht, aber der Hahn kommt mir um so viel mehr befiedert vor als die Hühner von Oma! Hat jemand von euch schon mal ein Geflügeltier gerupft und wie mach ich das bloß? (Bei und mit Oma geht aus logistischen Gründen leider nicht).

...zur Frage

Frage an Bauern: Wie funktioniert das bei Hühnern, ein Ei wegzunehmen?

Ich habe mir heute Hühner angeschaut, weil mich mal interessiert hat wie so Hühner aussehen und die sahen voll cool aus. Also auf jeden Fall gibt es große und kleine Hühner, es gibt braune und auch weiße mit schwarzem Kopp (ist eine bestimmte Rasse).

Die Hähne haben einen größeren Kamm und machen auch das typische Kükerikü, während die Weibchen, die Hennen, die Eier legen. Und die Hennen legen die Eier auch ohne Hahn, dann sind sie aber unfruchtbar und können nicht ausgebrütet werden.

Soweit habe ich das auch alles verstanden.

Aber nun würde mich brennend interessieren, wie das so funktioniert, wenn jemand nur Hennen hat und diese Eier legen.

  1. Warum legen die eigentlich Eier, obwohl keine Befruchtung vorausging?
  2. Wenn nun ein Bauer das Ei aus dem Nest klaut, wird das Huhn dann nicht sehr aggressiv und verteidigt seinen (vermeintlichen) Nachwuchs?
  3. Legt der Bauer Kunststoffeier dann rein, damit des der Henne nicht auffällt, so wie es bei Taubenschlägen praktiziert wird?
  4. Wie viele Eier legt ein Huhn die Woche? Habe mal gehört, daß sie jeden Tag ein Ei legen und manchmal auch zwei Eier?! Wie können die so schnell Eier produzieren?
  5. Wachsen die Eier in einer Gebärmutter, so wie bei Säugetieren die Babys?
  6. Wie lange dauert der Legevorgang eines Eies an und für sich genommen, also von "Eierkopf" tritt aus der Scheide aus, bis "Ei ist gelegt"?
  7. Können Hühner daran sterben, so wie auch bei Säugetieren das Muttertier bei einer Geburt sterben kann?
  8. Können Hühner zahm werden und man kann sie streicheln?

Ich finde das echt sehr interessant mit den Hühnern und bin heute nach Muggensturm, ein Dorf ca. 20 km von Karlsruhe gefahren, und habe mir das mal vor Ort angeschaut. Aber das waren wilde Hühner ohne Eierlegeabsichten, wenn ich versteht wie ich meine, sie waren in einem großen Park und man konnte sie anschauen. Da waren auch Schafe und Ziegen echt knuffig wie die immer "mäh" machen, zum wegwerfen :)

...zur Frage

Auf welche Weise werden Tiere schnell und ohne Schmerzen getötet?

Ich weiß, dass diese Frage sehr komisch klingt, doch bitte versteht mich nicht falsch! Ich bin Vegetarierin und habe nie vor ein Tier zu töten. Der Grund warum ich mir diese Frage stelle ist ein anderer.

Vorhin habe ich eine Dokumentation über Massentierhaltung gesehen. Es wurden einige Szenen gezeigt, in denen die Tiere getötet wurden. Man konnte zwar nicht erkennen auf welche Weise die Tiere getötet wurden, aber es war erkennbar, dass die Tiere einen sehr langen, schmerzhaften und qualvollen Tod erlitten haben.

Als ich das gesehen habe, ist mir die Frage gekommen, wie man ein Tier ohne Schmerzen töten kann. Natürlich setze ich mich als Vegetarierin dafür ein, dass Tiere möglichst gar nicht getötet werden, doch manche Menschen wollen offenbar nicht auf ihren Fleischkonsum verzichten.

Wenn Tiere schon getötet werden, wie kann man sie so töten, dass sie von ihrem Tod möglichst wenig mitbekommen und von einen auf den nächsten Moment Tod sind, ohne Schmerz oder ähnliches erleiden zu müssen?

...zur Frage

aus welcher körperöffnung legt ein huhn ihr ei?

hühner haben ja nur eine körperöffnung für urin und stuhl. kommt das ei auch da raus, oder gibt es noch n anderes "loch"? und wo entsteht das ei überhaupt? haben hühner eine gebärmutter in der sich ihre eier entwickeln? ist wirklich ne ernstgemeinte frage und über google finde ich leider nichts! dankeschön für ernste antworten!

...zur Frage

Hühner legen keine Eier

Hallo, ein Bekannter von mir hat sich vor etwa 3 Wochen 5 Legehennen gekauft, die zuvor auf einem kleinen Legebetrieb mit Bodenhaltung waren. Nun ist es aber so , das die Hennen die da wohl alle 2 Tage ein Ei gelegt haben, nur in der ersten Woche bei ihm gelegt haben, nun aber seid 2 Wochen garnicht bzw 2 Eier warens glaube, was ja nicht normal ist. An der Haltung kann es bestimmt nicht liegen, sie haben tagsüber einen Raum von etwa 100-200m² zum picken und nachts sind sie in einem Stall mit etwa 5m² am Boden und einem Legeregal, das sie allerdings nur zum koten benutzen! Er hat auch schon versucht mit Toneiern in dem Legeregal die Hühner zum legen zu animieren, aber ohne Erfolg. Zur Fütterung: Sie bekommen jeden Tag eine Schüssel mit Gerste, Wasser, gewisse Hausabfälle, und natürlich Würmer von dem Kompost auf dem sie picken. Falls jemand eine Idee hat wodran das liegen könnte, antwortet bitte!

mfg maxi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?