Hosting-Anbieter wechseln - Welche Schritte sind zu beachten?

5 Antworten

Wichtig ist es das Du den Authcode von Strato bekommst. Den dürfen Sie Dir auch nicht verwehren. Danach einen neuen Webspace bei einem anderen Provider ohne Eingabe des Authcodes bestellen. Bei hofstede.de z.B. gibst Du ein wenn die Authcodeabfrage kommt folgt.o.ä. Wenn der Webspace (Emailadressen, Datenbanken etc) dann eingerichtet ist gibst Du dem neuen Provider Deinen Authcode und dieser leitet den Domaintransfer ein.

Wichtig ist es hier vorher alle Daten und Emails (wenn sie über Imap laufen) gesichert werden.

Zahlen musst Du Deinen Webhostingaccount bei Strato trotzdem bis zum Ablauf des Vertrags. Hier musst Du abwägen was Dir wichtiger ist. Die Performance des Webspaces oder die zusätzlichen Kosten.

Strato wird die Domain erst nach Vertragsende freigeben. Ein vorzeitiger Umzug der Domain kann nur einvernehmlich erfolgen. Falls Du eine vorzeitige Kündigung beabsichtigst, mußt Du zu vor den Mangel schriftlich (nicht per E-Mail!) festhalten und eine Frist setzen. Einfach so umziehen geht nicht...

Hallo bpger71, vielen Dank zunächst für deine Antwort. Die Domains wurden ja auf meinen Namen registriert, ist es da nicht eigentlich so, dsss diese mir dann auch "gehören" und die Vertragskosten sich ja eigentlich nur auf den Webspace beziehen und nicht auf die Domains? Konnte nämlich bei Strato keinen Passus finden, wo drin stand, dass sie die Domains für die Laufzeit behalten...

0
@dcc10

dcc10 hat recht! Man muss Domains zwar meistens für 12 Monate im Voraus bezahlen und bekommt das Geld auch nicht zurück, aber umziehen kann man sie jederzeit! Mangel feststellen etc. und Freigabe erst nach Vertragsende stimmt nicht!

0

Der neue Hoster macht das - kannst Du bei mir z.B. auch machen... Rückerstattung gibt es bei Strato nicht.

Was möchtest Du wissen?