Hohe Kruppe beim Pferd?

5 Antworten

ohne bild (pferd auf ebenem boden offen aufgestellt, ohne sattel oder longiergurt, kameraposition vom widerrist aus seitlich etwa 5m vom pferd weg in rückenhöhe fotografiert) ist nichts dazu zu sagen.

ein pferd besteht aus mehr als der kruppe. man muss das ganze pferd sehen. überbauung ist häufig bei springpferden vorhanden. gut fürs springen, aber schlecht für die gesunde gymnastizierung und kaum im aussitzen zu sitzen.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

Sie ist natürlich noch im Wachstum aber kaum überbaut es ist deutlich zu sehen das dies die Kruppe ist. Egal wie sie dasteht, ob mit oder ohne Sattel man sieht es.

1
@Ssc00

überbaut heisst, die kruppe ist höher als der rist.

ohne foto kann man nichts sagen. mit 6 wächst ein pferd zwar noch, aber nicht mehr viel.

7

Das kann auch vererbt sein. Hast du die Eltern gesehen bzw Bilder von ihnen?

Mit einem wirklich passendem Sattel und gutem Muskeltraining sollte das kein Problem sein. Regelmäßig (und auch ohne schon ein merkliches Problem zu haben) einen Pferde-Chiropraktiker oder dergleichen kommen zu lassen um mal alles wieder einzurenken kann auch nie schaden.

Also stellt das kein Problem dar?

Mir wurde such schon gesagt das Pferde mit dieser ausgeprägten Kruppe an den Vorderbeinen an Atrose leiden können. Stimmt das?

0
@Ssc00

Natürlich, was schräg nach vorne geht wo es gerade sein sollte sorgt für mehr Belastung an den Vorderbeinen als notwendig wäre. Ist jetzt aber auch nicht so ein Drama wenn man das Pferd fitt hält und nicht immer nur auf ebenen Flächen laufen lässt.

1

Hallo ,

sollte auf jeden Fall ein pysio oder Osteo anschauen ! Oft stimmt beim Isg dann was nicht !!!

Kann man aber mit guter Hilfe leicht wieder ins Lot bringen

Good luck

Je nachdem was du für ein Pferd (Rasse) hast, kann es auch einfach altersmäßig noch überbaut sein. Wie sehen die Eltern aus? Manchmal wird das auch vererbt. Das Gerücht mit der Arthrose in den Vorderbeinen im Verhältnis zur Kruppe hält sich anscheinend immer noch hartnäckig... in 20 J. als Pferdewirt noch nie erlebt, schon gar nicht bei einem 6j.

Arthrose ist außerdem schmerzhaft, das würdest du bei deinem Pferd merken. Und dann wäre ja auch die Frage - was wurde bitte mit einem 6j. gemacht, dass er bereits Arthrose hat...???

Kannst ja evtl. auch ein Foto einstellen, damit man das besser beurteilen kann.

Woher ich das weiß:Beruf – Pferdewirtschaftsmeister

du - da steht nichts in der frage von arthrose. oder beziehst du dich auf eine andere frage der FS?

2

Ich glaube, mit der Arthrose war gemünzt auf einen Hinweis darauf in den anderen Antworten. Aber damit war nur gemeint, dass die Arthrose-Gefahr bzw. die Wahrscheinlichkeit, dass das Pferd später Arthrose bekommt, höher ist. Das kann ich auch durchaus verstehen - schließlich liegt noch mehr Gewicht auf der Vorderbeinen.

Andererseits kannte ich auch einen 4jährigen, der bereits Vorne Arthrose und hinten Spat hatte - blö.d gelaufen.

1

Ohne Bild kann man das schwer sagen. Kann aber auch einfach Verärbung sein.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich reite seit meinem 6.Lebensjahr und habe zwei Pferde

Jetzt habe ich zuerst "VerFärbung"  gelesen :D Das ä gegen ein e ersetzen ;) War nur kurz stutzig, was die Farbe mit dem Exterieur zu tun hat xD

3

Was möchtest Du wissen?