Abschwitzdecke während dem Reiten drauf?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn nach dem reiten kalter Wind weht und dein Pferd geschwitzt hat, mach sie drauf, wenn du draußen trocken reiten willst,. Zum Warm reiten nicht,da würde ich in der kaltnassen Jahreszeit eher eine leichte regendecke nutzen, wenn du draußen warm reitest. In der Halle würde ich nie eindecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über die Sommermonate brauchst du normalerweise keine Abschwitzdecke. Da schwitzt er ja drunter noch mehr ;-) Achte lieber darauf dass er wenn er geschwitzt hat und erhitzt ist nicht in direkter Zugluft steht. 

Im Herbst wenn es wieder kälter und frischer wird kannst du ihm zum Trockenreiten eine draufpacken. Wenn ihr eine windgeschützte Halle habt ist das aber eigentlich auch nicht zwingend nötig, auf dem Reitplatz hingegen schon.

Wenn du das mit der Atmung weiter beobachtest würde ich da dann schon nochmal eine TA draufschauen lassen wenn es nicht besser wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage kannst Du in einem halben Jahr nochmal stellen, wenn der Herbst kommt...

Es ist Mitte Mai, da braucht kein gesundes Pferd eine Abschwitzdecke, solange es in Bewegung ist. Nur, wenn Du statt Schritt zu reiten, im Durchzug lange rumstehst und tratschst, könnte es sinnvoll sein - aber das tust du doch sicher nicht. 😄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei uns hats aktuell so um die 25°, da würde mein Pferd mir was husten, wenn ich ne Decke draufpacke. 

Ich stelle ihn einfach zurück in seinen Offenstall, sobald sich Atmung und Puls normalisiert haben, falls die mal ausnahmsweise recht erhöht sind und fertig. 

 vor 3 Wochen ein eigenes Pferd bekommen :) Ich reite es schon regelmäßig! Wir haben auch schon unser erstes eigenes Tunier miteinander gehabt!

Dazu sag ich jetzt nichts.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?