HILFE! schimmel in der Wohnung entdeckt im schlafzimmer WAS NUN?

13 Antworten

Bei Schimmel im Schlafzimmer läuten immer gleich die Alarmglocken.

Ist der Schimmel zufällig in der Nähe zur Außenwand?

Wie heizt und lüftest Du dort? Jeder Mensch gibt pro Nacht ca. einen halben Liter Wasser ab. Wenn dann nicht ausreichend gelüftet und geheizt wird, dann ist der Schimmel vorprogrammiert.

Wenn Du den Schimmel schon von der Tapete wischen kannst, dürfte kein Baumangel vorliegen.

Grundsätzlich solltest Du dennoch den Vermieter informieren.

Mit Schimmelentferner aus dem Baumarkt solltest Du nicht hantieren. Wirklich gesund ist dieses Chlor-Zeug auch nicht.

 

was nun ist das Gefährlich noch hier zu schlafen?

Es kommt darauf an, wie groß der Befall ist. Handelt es sich um wenige cm², dann ist das nicht gefährlich, solange Du keine Allergie hast.

Handelt es sich allerdings um mehrere m² Schwarzschimmel (glaube ich nicht), dann würde ich woanders schlafen.

Schimmelsporen hast Du immer in der Luft (sonst könnten sich diese nicht an der Wand absetzen), so dass hier nicht immer gleich eine große Gefahr ausgehen muss.

Wasche die Wand mit Natronlauge ab. Das ist viel besser als Chlor. Schimmel kann nicht leben, wenn die Mauer basisch ist. Auch gibt es basische Farben, welche man
nachher verwenden sollte. Biofarbe ist meistens sehr basisch.

Um weiterem Schimmel vorzubeugen, solltest du unbedingt auf dem Balkon Bügeln. Beim bügeln entweicht literweise Wasserdampf, welcher gleich in die Wände verschwindet. Um diese Feuchtigkeit wieder raus zu bekommen, hilft normales Lüften nicht mehr.

Eine durchfeuchtete Wand bringst du mit normalen Mitteln nicht mehr
trocken. Da muss ein elektrischer Lufttrockner her. Diese Geräte sind
heute günstig in Baumärkten zu haben.

Stellst du so ein Gerät ins Zimmer wird die Feuchtigkeit aus der Luft
genommen und tropft unten in einen Behälter. Man glaubt es kaum,
wieviel Wasser hier zusammen kommt.

Ist die Luft im Zimmer trocken, saugt sie die Feuchtigkeit aus der
Wand. Bald ist auch diese ausgetrocknet und Schimmel hat keine Chance
mehr. Es wohnt sich definitiv besser in einem trockenen Haus.

Ist es trocken, stellt das Gerät automatisch ab.

Der Schimmel sollte beseitigt werden. Am besten mit hochprozentigem Alkohol und nicht mit einem chlorhaltigen Mittel aus dem Baumarkt - du schläfst da nebendran!

Entweder sind es Baumängel oder Lüftungsmängel. In meiner täglichen Praxis sind es zu 90% letzteres.

Schimmelbefall in der Mietwohnung und was soll ich jetzt machen?

Schönen Guten Abend. Ich und mein Freund 16 und 18 Jahre wohnen seit einem halben Jahr im einer Mietwohnung. Die Wohnung hatte vor 1,5 Jajren einen Rohrbuch genau in diesem Schlafzimmer, allerdings nicht diese Wand. Jedoch wurde dort einfach drüber gespachtelt und mehr nicht. In dem daneben liegenden Waschkeller schimmelt es seit einigen Wochen auch und der Keller hat auch noch Schimmel reste die angeblich behoben wurden. Dazu ist unsere Nachbarin, die genau über uns wohnt ausgezogen da es in dem Schlafzimmer geschimmelt hat. Genau über unserem Schlafzimmer. Seit längerem habe ich in der Ecke vom Schlafzimmer ein wenig Schimmel. Heute morgen beim aufräumen habe ich gesehen, dass der ganze Kleider Schrank von hinten geschimmelt ist und dadurch auch ein Teil meiner Klamotten. Das war ein ziemlicher Gestank. Ich habe sofort die Vermieterin angerufen, die morgen vorbei kommen möchte. Diese Wohnungen dürfen doch garnicht mehr vermietet werden!? Meine Frage ist jetzt, ob ich ein Recht auf Schadensersatz habe und ob ich das Recht habe die Miete nicht mehr zu zahlen...? Brauche ich dazu einen Antwalt oder an wen muss ich mich wenden?... kennen uns leider garnicht mit dem Thema aus. 

...zur Frage

Schimmel entfernen im Schlafzimmer, wie?

ich und meine frau haben heute in der Oberen ecke von unserm Schlafzimmer Schimmel entdeckt(sieht sowas von wiederlich aus, ich lade auch ein bild hoch) wie entferne ich den ?

gibt es dafür irgendein mittel mit den es einfach abgeht oder wie mach ich ihn am besten weg?

...zur Frage

Schimmel und Kriechtiere in der Wohnung, Vermieter stellt sich quer - was tun?

Es geht darum, dass sich (ausschließlich) in meiner (gut belüfteten) Abstellkammer Schimmel an den Betonwänden ausbreitet, die vom Vermieter selbst mit Tapeten zugekleistert wurden. Dieser breitet sich immer weiter aus und selbst, als ich ihm den Schimmel persönlich gezeigt habe, sah sich mein Vermieter nicht genötigt, einzugreifen oder mit entgegenzukommen. Ich muss hinzu sagen, dass der Schimmel nicht von mir selbst verschuldet sein kann, da ich viel und ständig lüfte, die Wohnung gleichzeitig weder ausgekühlt ist noch zu übermäßig beheizt wird. Ebenfalls wichtig dürfte sein, dass mein Vermieter selbst nur ein Stockwerk über mir im selben Haus wohnt. Ich habe eine Kellerwohnung bezogen, während alle Stockwerke darüber vom Vermieter selbst genutzt werden.

Ein weiteres Problem ist, dass es seit ca. zwei Wochen rege kräucht und fleucht. Dass sich hier immer mal wieder Krabbelviecher wie Spinnen oder Silberfischen (vereinzelt) verirren oder z.B. im Herbst Zuflucht vor der Kälte suchen, habe ich bisher immer damit abgetan, dass es nun mal eine Kellerwohnung ist, die ja quasi "unter der Erde" liegt. Da ist die Gefahr immer gegeben, z.B. beim Belüften mal ein, zwei Viechern den Durchgang zu ebnen. Allerdings habe ich am Küchenfenster und vor allem unter der Heizung darunter (die ich nie benutze), kleinere Risse bemerkt. Direkt vor der Küche ist die Treppe, die meine Ebene vor der Straße trennt und nicht weit davor eine größere Wiese und viele, von meinem Vermieter gepflanzte Blumen. Nun begab es sich, dass sich eine wahre Armee von Ameisen zu mir eingefunden hat, als ich letztens einen Kuchen in einer Tortenglocke, der eigentlich für eine Gartenparty gedacht hatte, in der Küche platziert hatte. Da gab es für die Viecher kein Halten mehr und ich kam mit der "Ameisenjagd" kaum mehr nach...

Weil es wirklich extrem war, habe ich die entsprechenden Risse sporadisch mit Heisskleber ausgestopft und den Vermieter informiert. Aber siehe da, wie auch beim Schimmelproblem tat er das alles als "nicht so wild" ab und empfahl mir eher kleine Haushaltsmittelchen wie Mehl streuen statt einen fähigen Fachmann, der ja Geld kostet.

Ich finde das absolut untragbar, komme aber mit meinem Vermieter so gar nicht weiter! Ich fürchte, die Situation eskaliert bald, wenn es so weiter geht. Ich habe tatsächlich schon an Mietminderung gedacht, weil ich nicht mehr weiter weiß. Doch ist das die Lösung?

Laut Internet muss ich zumindest beim Schimmel zweifelsfrei nachweisen, dass dieser nicht durch Eigenverschuldung entstanden ist. Doch das ist schwierig, denn beim Einzug im Februar 2015, da bin ich mir sicher, bestand dieses Problem noch nicht.

Wer kann mir weiterhelfen? Da ich sowohl in der Küche, als auch in der Abstellkammer Lebensmittel lagere und zudem leicht an Asthma leide, sind weder der Schimmel noch das Insektenproblem Zustände, die man verschleppen oder ignorieren und schon gar nicht mit "Großmutters Mittelchen" lösen könnte...! Brauche dringend Rat!!!

...zur Frage

SchimmelWohne?

Wohne seit ende 2015 in der Wohnung im Schlafzimmer ist aufgrund einer Wärmebrücke oder aus anderem Grund Schimmel am Rand zwischen Zimmerdecke und Außenwand,kann das die Ursache für meine immer schlimmer gewordene Atemnot sein?

...zur Frage

Schimmel in Mietwohnung, Folgen für den Mieter?

Meine Eltern leben seit 25 Jahren in der gleichen Mietwohnung. Seit einigen Monaten haben sie sehr starke Probleme mit Schimmel im Schlafzimmer.

Der Schimmel entsteht nur an der Wand, die an das ungeheizte Treppenhaus grenzt und nebenan ist das fensterlose Bad, wo die Feuchtigkeit vermutlich herkommt. Im Schlafzimmer wird aber regemäßig gelüftet. Vor allem wird die Wohnung ja nicht anders benutzt als in den 25 Jahren zuvor.

Sie trauen sich aber nicht zum Vermieter zu gehen, weil sie befürchten, dass man ihnen die Schuld in die Schuhe schiebt und sie den Schaden selber zahlen müssen. Ich halte diese Angst für unbegründet (und selbst wenn, würde ich eher ausziehen, als im schimmligen Schlafzimmer schlafen, aber Leute werden im Alter ja manchmal komisch...). Aber sie sind der festen Meinung, dass der Vermieter (Baugenossenschaft) ihnen das ankreiden würde. Wer hat recht?

...zur Frage

Ist man verpflichtet seine Rollläden in der Wohnung täglich hoch zu machen?

Hallo,

meine Freundin ihr Vermieter hat heute gesagt, dass meine Freundin ihre Rollläden noch nie oben hatte. Meine Freundin arbeitet in der Nachtschicht und schläft tagsüber, sie macht ihre Rollläden immer in der Nacht hoch, wenn alles schlafen. Jetzt sagt der Vermieter, dass er kein Schimmel in ihrer Wohnung haben will, obwohl sie sehr sauber ist. Jetzt will er am Mittwoch in ihre Wohnung, um zu schauen, ob Schimmel vorhanden ist. Meine Freundin ist sehr sauber und hat das Fenster immer gekippt, was soll sie machen. Darf der Vermieter das?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?