Hilfe! Mein Hund ist doch kein Boxer.

13 Antworten

Hast Du denn keinen guten Bekannten oder Verwandten in Niedersachsen, dem du den Hund erst einmal bringen kannst. Dort wird er dann angemeldet, und Du kannst in Ruhe nach einer anderen Lösung suchen. Die stellen sich hier bei uns nicht so bescheiden an, wie in NRW. Habe auch langsam das Gefühl, dass in unserer Gegend die Pittis immer mehr werden. Mehr Beißereien gibt es dadurch auch nicht. Die Medien haben in der Vergangenheit mal wieder ganze Arbeit geleistet !! Wenn ich mich umzugsbedingt vom Hund trennen müßte, würd ich lieber bleiben wo ich bin. Dieses Listenhunde- Gesetz ist der größte Schwachsinn aller Zeiten.

17

Gibt keine Lösung in NRW. Niedersachsen wäre eine Möglichkeit.

3
36

Na, ob es deswegen nicht "mehr" Beißerein gibt, weiß ich nicht :D!

Ich jedenfalls hätte mich letzte Woche beinahe mit einer Gutachterin "gebissen", deswegen. Ich will jetzt nicht wiederholen, was sie für einen Stuss von sich gegeben hat. Jedenfalls weiß ich jetzt, weshalb so viele Amtstierärzte noch an Märchen glauben. Wenn man bei einer solchen bekloppten gutachterin landet, hat man echt schlechte Karten...

2

Die Frage ist ja schon älter: "ImFromNowhere" hat wirklich in allen Belangen recht. Wenn auch nur ein Fitzel passiert oder ein Nachbar sich mal fragend ans Ordnungsamt wendend, wird Deine Haltung überprüft mit allen Folgen.

Ich würde mich an ein Tierheim Deines Vertrauens wenden. Frag mal rum, frag Hundebekannte, ob sie wen persönlich kennen. Vielleicht könnt Ihr es dann irgendwie hinbekommen, dass der Hund quasi als Fundhund abgegeben wurde und Dir vermittelt wird. Aber Du musst dann alle Auflagen erfüllen und das ist kein Pappenstiel!

NRW spinnt echt. Heute hing mir ein Chihuahuamix am Hosenbein, das interessiert hier niemanden. In Niedersachsen hätte der zum Wesenstest gemusst ;))...

Dort lässt es sich übrigens auch gut wohnen ;) ...

Mal Klartext, das Problem hast du nun so oder so. Dich selber anschwärzen wirst du wohl nicht. Zudem tut das auch kein Tierarzt. Wenn dein Hund die nächsten 16 Jahre unauffällig bleibt, kannst du Glück haben.

Wenn ich du wäre, würde ich den Hund nicht frei laufen lassen! Immer und überall draußen angeleint. Zudem solltest du deiner Versicherung mitteilen, dass der Hund nun als American Staffordshire Terrier Mix versichert werden soll. Die haben nichts mit dem Amt zu tun und werden dich auch nicht melden.

Behalte das mit dem Stafford Mix für dich und posaun das nirgends rum. Nicht im Freundeskreis, nicht bei den Nachbarn. Er ist ein Boxer-Mix PUNKT. Fahr mit dem Hund nicht in größere Städte.

Wenn deine Versicherung nicht mit macht (manche versichern keine Pits und Staffs), dann versicher den bei

www.agila.de

(Die versichern alle Rassen. Bin da selber mit meinem Pit)

51

Weiterer Tipp zur Versicherung:

Uelzener

Die wollten von uns noch nicht einmal wissen, was für Hunde wir haben.

Wie haben nun zum dritten Mal einen Zweithund dort versichert (die ersten beiden Zweithunde waren jeweils älter und sind verstorben). Wir mussten da immer einfach nur anrufen und ein paar Tage später hatten wir den geänderten Versicheungsvertrag in der Hand.

Wir haben dort eine sogenannte "Zwingerhaftpflichtversicherung", bei der bis zu fünf Hunde, völlig rasseunabhängig, versichert sind ohne dass wir die Versicherung über die Aufnahme weiterer Hunde (halt eben bis zu fünf Stück) informieren müssen.

2
38

Bei der Agila ist unser Pitti auch versichert. Die ist super günstig und macht auch preismäßig keinen Unterschied bei Listenhunden.

3

Was möchtest Du wissen?