Heiraten um den Nachnamen zu ändern?

13 Antworten

Soweit ich weiß, kann man den Namen auch ohne Heirat ändern lassen. Da muss man glaube nur etwas Kohle hinblättern.. Wie heißt du denn mit Nachnamen wenn der wirklich so schlimm ist?

Heiraten nur wegen des Namens? Geh zu einem Anwalt, erkläre ihm Dein Anliegen und lass ihn einen Ehevertrag aufsetzen. Den müssen Du und Deine Frau unterschreiben.

Soweit ich weiß kann man den Namen doch auch mit cash ändern ...beim Standesamt war das glaub ich. Einfach glaub ich sogar noch wenn man ein kindernamen hatte, aber sicher bin ich mir nicht

Standesbeamter Schweigepflicht?

Habe heute zufällig herausgefunden, dass unser Vater gar nicht der erste Mann unserer Mutter ist.. Sie hat es uns nie erzählt.. bin beim Suchen nach meinem Arztbrief auf die Heiratsurkunde und ein paar andere Dokumente gestoßen.. unsere Mutter werden meine Schwester und ich nicht darauf ansprechen.. Das Ding ist, dass es ja einen Grund haben muss, dass sie nicht mehr zusammen sind. Meine Schwester und ich möchten mehr darüber heraus finden. Wenn wir an das Standesamt in dem sie geheiratet haben schreiben und wegen der Trennung fragen (wann sie war; wir wissen auch nicht ob sie sich getrennt haben oder er verstorben ist), bekommen wir dann die Informationen oder haben die dort Schweigepflicht? Bitte keine Antworten wie, lasst es Vergangenheit sind oder sonst so was! Danke :)

...zur Frage

Kann man absolut heimlich heiraten?

Klar, jeder kann seinen Nachnamen behalten, aber der Arbeitgeber oder der Vermieter sollte doch wissen wenn jemand heiratet,oder ?

...zur Frage

Müssen beide Eheleute anwesend sein um die scheidung durchzuführen?

Ich habe die Eheaufhebung bzw. Scheidung des Amtsgericht beantragt. Das Problem ist das er sich fünf bis 10Jahre verpflichten lassen hat. Da er hier kein Aufenthalt hat. Wenn es zu diesem Gerichtstermin kommen soll und er nicht anwesend sein wird, wird die Scheidung trotzdem aufgehoben bzw. geschieden, ich weiß nicht mal wo er sich verpflichten lassen hat, er meinte dies wäre streng geheim. Ich habe nur Angst das die scheidung über jahre dauern wird, und ich nicht mehr heiraten kann. 

 

ich hoffe auf eine schnelle antwort von euch Bitte

...zur Frage

Familienbuch für die Hochzeit trotz DDR Hochzeit der Eltern?

Guten Abend! Ich habe eine Frage, wir beschäftigen uns momentan mit Eheschließung und sind dabei die Unterlagen anzufordern. Jetzt ist es so, das wir einen Auszug aus dem Familienbuch der Eltern benötigen. Unsere Eltern wurden beide nach 1958 und vor 1990 in der DDR geschlossen. Wikipedia sagt mir nun, dass diese Bücher nicht in der DDR angelegt worden. Was brauchen wir nun für das Standesamt? Erschwerend kommt noch dazu, dass meine Eltern in Scheidung sind, und ich mir nicht sicher bin, ob in 3 Monaten zum geplanten Termin die Scheidung meiner Eltern schon durch ist. Wer kennt sich damit aus und kann mir vorab schon ein paar Infos geben wie das mit den familienbüchern ist. Meine Eltern sind außerdem ein paar mal umgezogen, sehe ich es also richtig, falls irgendetwas vergleichbares mit einem Familienbuch in dem Standesamt zu suchen ist, in dem Wohnsitz in dem meine Eltern zuletzt gemeinsam gewohnt haben? Lg

...zur Frage

Güterverteilung bei Scheidung einer Ehe ohne Ehevertrag?

Hallo zusammen,

meine Partnerin und ich wollen im Oktober in diesem Jahr heiraten, folgende Situation haben wir:

Sie ist im Besitz einer Eigentumswohnung die auch in ihrem Namen gekauft wurde, d.h. sie steht auch im Grundbuch als Eigentümerin.

Ich bin gerade dabei auch eine Eigentumswohnung (vor der Eheschließung) zu erwerben und bei dieser Wohnung werde nur ich als Eigentümer namentlich erwähnt.

Im Falle der Eheschließung ohne Ehevertrag - Gehört meiner Partnering zu gleichen Teilen meine Wohnung und gehört mir zu gleichen Teilen ihre Wohnung?

Wie würde die Scheidung aussehen, behält jeder seine Wohnung oder wird irgendwas aufgeteilt?

Spielt hier auch das Einkommen eine Rolle? Sie ist in Elternzeit (wir haben ein gemeinsames Kind) und bezieht Elterngeld. Ich bin sozusagen Alleinverdiener.

Um euren Rat bedanke ich mich im Voraus!

...zur Frage

Hochzeit mit Algerier

Ein herzliches "Hallo" an alle User!

Bin neu hier und weiss nicht so genau wie hier alles so funktioniert...brauche aber eine ganz schnelle Antwort....Sollte ich hier falsch sein bitte sagt mir wo ich hin muss...es ist echt dringend...danke im Vorraus :-)

Meine beste Freundin hat vor 2 Jahren einen Algerier übers i-net kennengelernt. Ziemlich schnell zusammen gezogen und letztes Jahr in Deutschland standesamtlich geheiratet. Anfangs war er sehr bemüht um sie - kochte, machte die Hausarbeit usw. Auch zu mir und meinem Mann war er immer freundlich und hat seine Hilfe angeboten wenn es etwas zu tun gab. Vor 1 1/4 Jahren haben die beiden geheiratet (Dezember 2014 ist die Tochter geboren). Ziemlich schnell nach der Hochzeit kam alles anders. Er bemüht sich nicht wirklich um meine Freundin (keine Umarmung, Kuss usw). Hängt nur zu Hause am Computer rum, sucht keine Arbeit und einige Dinge mehr. Es gab schon ein paar mal Krach weil sie ihm sagte, dass sie so nicht leben wolle. Er ist dann stur und antwortet nicht. Sie würde gern eine harmonische Ehe führen. Letzte Woche reichte sie die Scheidung ein weil sie am Ende ist und sagte ihm das auch. Nun fängt er damit an, dass, wenn sie ihn vor "seinem Gott" heiraten würde, alles anders werden würde. Dann könnte er ihr Liebe zeigen. Ich glaube ihm das alles nicht, da er ja wusste dass er eine deutsche Frau heiratet. Eine feste Aufenthaltsgenehmigung besitzt er auch noch nicht.Meine Freundin ist sehr labil da sie schon einige Enttäuschungen hinter sich hat. Er sagt am Leben würde sich sonst nichts ändern, nur dass er sie nach dieser Heirat vor "seinem Gott" lieben könnte, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und dann würde alles besser werden. Sie soll sich aber auch jetzt schon nicht mehr mit anderen männlichen Bekannten unterhalten, und auch mein Mann soll sie eigentlich auch nicht alleine nach Hause fahren wenn sie mich besucht hat. Ich hab jetzt hier voll wirre geschrieben (und könnte noch ganz viel mehr schreiben), aber ich weiss nicht was ich noch machen soll. Eigentlich weiss sie, dass sie ohne ihn besser dran ist, weil sie dann leben kann wie sie möchte.Sie hofft aber, dass alles passiert, was er ihr verspricht. Kann mir bitte jemand helfen was ich noch tun kann? Und eine Bitte noch....Antworten wie "Hätte sie sich vorher überlegen müssen" oder so ähnlich helfen nicht wirklich :-( Ich bin auch nicht ausländerfeindlich, das möchte ich hier ausdrücklich betonen ;-) Aber als beste Freundin kann ich sie doch nicht in ihr Unglück rennen lassen....

Herzlichen Dank schonmal für`s Lesen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?