Hat von Euch schon jemand Erfahrungen mit Wohnen auf Zeit gemacht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Airbnb kannst du dich bedenkenlos anmelden - die Seite ist absolut seriös und ich habe auch von Anderen oder in den Medien noch nie was Negatives gehört oder gelesen.

Meine drei Gastgeber waren alle super und die Vermittlung war auch immer problemlos. Zudem sind die Bewertungen sehr aussagekräftig und garantiert keine Fakes, denn bewerten darf nur Jemand, der die Unterkunft selber in Anspruch genommen hat - nach deiner Rückkehr wirst auch du darum gebeten .

Du brauchst allerdings zum Buchen eine Kreditkarte (Mastercard oder so) - beim erstenmal hat ein Freund deshalb mit seiner Karte für mich bezahlt, dann hab ich mir selber eine besorgt (kostet 20 €), denn mit der einfachen EC-Karte kann man im Ausland auch kein Auto mieten.

Wenn du dich angemeldet und dir eine Unterkunft ausgesucht hast, kannst du den Gastgeber kontaktieren und wenn ihr euch einig seid, bezahlst du mit der Karte den Preis an Airbnb (zuzügl. einer geringfügigen Vermittlungsgebühr). Daraufhin bekommst du die Telefonnummer und Adresse mitgeteilt.

Der Gastgeber kriegt das Geld erst einen Tag nach deiner Ankunft wenn klar ist, dass du den Schlüssel bekommen hast und alles ok ist - ansonsten bekommst du das Geld zurücküberwiesen.

Wenn ich von der Seite nicht so begeistert wäre, würde ich sie nicht so oft weiterempfehlen - würde nie wieder anders reisen, denn man fühlt sich  mit "eigener" Wohnung gar nicht wie ein Tourist und lernt echt nette Leute kennen, bekommt dazu Tipps, die in keinem Reiseführer stehen, meistens auch einen Stadtplan und ein Wörterbuch ausgeliehen, kann selber kochen, was viel Geld spart und ist rundum unabhängig.

Oje - ich krieg schon wieder Fernweh....;)


Lieben Dank für Deinen Erfahrungsbericht veritas55! Vor allem auch für Deine Ausführungen zu dem Finanzierungsprocedere, das ist sehr hilfreich!
Dann besorg' ich mir mal eine Kreditkarte! :)

4

Das Wichtigste: - auch dein Hund ist bei den meisten Gastgebern willkommen ;). Das kannst du vorher problemlos abklären !

Wo soll´s denn hingehen ?

4
@veritas55

Stimmt, die haben da einen wirklich guten Filter!
Der Hund geht in Pension, zumindest bei dieser Reise. Sehr wichtig war es mir, rauchen zu können...^^ Das geht nämlich fast nirgends mehr, außerhalb der eigenen vier Wände...
München...^^ Immerhin wird das heurige Oktoberfest bereits Geschichte sein... :)

4
@Beutelkind

Oh - Minga ist nicht billig... Aber per Airbnb lange nicht so teuer wie ein Hotel o.ä..

Habe mal eine nette preiswerte Gartenlaube entdeckt - nicht direkt in der Stadt sondern (wenn ich mich recht erinnere) in Steinebach, ein netter Ort, der mit der S-Bahn erreichbar ist.

Der Ammersee ist auch sehr schön :) !

3
@veritas55

Danke dir für´s Sternchen und wünsche dir, dass du was Tolles findest :) ! Mir macht immer das Aussuchen schon einen Riesenspaß :D !

2

Hi,

ja, über wg-gesucht.de gefunden.

Jeweils für ein paar Monate in Berlin und Hannover wegen Umzugs wegen eines neuen Jobs (= eigene Wohnungssuche).

Ich habe da eher gemischte Erfahrungen gemacht.  In der Regel wird ein Zimmer untervermietet weil der Hauptmieter sonst nicht die Miete bezahlen könnte. Insofern kann es gut sein, dass du eben ein nicht ganz gerngesehener Gast in einer fremden Wohnung bist.

Im großen und ganzem klappt es, eben mit den üblichen WG Problemen.

Zu den negativen Erlebnissen gehörten z.B. Berlin:  eine Hauptmieterin, die für 3 Monate ins Ausland ging und mich bat, auf ihre Katze aufzupassen - gefolgt von der Aussage, dass sie mir nur das Zimmer untervermietet hätte und ich in den 3 Monaten das Wohnzimmer nicht betreten soll! Als ihre Katze ernsthaft in ihrer Abwesenheit krank war bin ich mit ihr mehrfach beim Tierarzt gegangen - um auf einen kleinen Teil der Tierarztkosten sitzen zubleiben.

Berlin - Wohnen auf Zeit bei einem Hauptmieter, der verlangte jeden Tag ins Zimmer zu kommen um sicher zu gehen, dass es nicht vermüllt und einen Zweitschlüssel für's Zimmer hatte.

Berlin - interview für eine Zwischenmiete, die ich nicht genommen habe. Die Hauptmieterin bezog Hartz4, weswegen man sich dort nicht anmelden durfte - das Jobzenter sollte nicht mitbekommen, dass sie dazuverdient. Da ich ja arbeiten gehe und deshalb jeden Tag aus dem Haus bin wollte sie mein Zimmer in Abwesenheit nutzen, um die Wäsche aufzuhängen. Dafür wäre sie bereit, meine Wäsche zu waschen. Sie würde auch regelmäßig Besuch bekommen.

Hannover - diese Zwischenmiete war OK, es gab lediglich etwas Uneinigkeit wegen der Putzfrau, bzw deren Bezahlung, für die irgendwie ich zuständig sein sollte. Wobei die Küche kaum nutzbar war weil die Hauptmieterin nur selten abwusch und in der kleinen Küche keine freie Fläche war.

Zwischenmieten, Wohnen auf Zeit und co. sind möglich, aber du wirst auf jede Menge schräger Menschen treffen ;-)

October

Je nachdem, kannst du vielleicht Glück über airbnb oder wg-gesucht haben. Das würde mir da so spontan einfallen. Über diese Seiten kann man u. U. gute Angebote für Wohnen auf Zeit finden.

wg-gesucht kenne ich noch nicht, danke! Hast Du bereits Erfahrungen mit einer dieser Seiten gemacht?

2
@Beutelkind

Ich habe über beide Seiten schon mal das Richtige finden können, wonach ich gesucht habe. Airbnb eignet sich bspw. auch gut auf Reisen (im Urlaub) um eine interessante günstige Übernachtungsmöglichkeit zu finden und wg-gesucht wenn man in einer neuen Stadt auf der Suche nach einer geeigneten Wohnung ist.

1
@Beutelkind

Ich würde sagen ja. Ich habe darüber keine schlechten Erfahrungen sammeln müssen. Bei wg-gesucht muss man ja selbst nicht unbedingt Daten angeben / preisgeben und wenn man dann eine interessante Anzeige gefunden hat, merkt man ja im direkten persönlichen Kontakt ob und inwiefern es seriös ist. Bei airbnb habe ich mich selbst schon angemeldet und nichts schlechtes darüber mitbekommen. Bei airbnb läuft es ja auch über Bewertungen ab. Der Mieter als auch der Vermieter bzw. das Profil wird bewertet, so dass man zumindest in etwa die Anzeigen und Anfragen einschätzen kann.

2
@masterstudent33

Ich schick Dir mal eine Freundschaftsanfrage, ich hätte da noch ein paar Fragen...

2

Was möchtest Du wissen?