Jobcenter verlangt Beschreibung zum Tagesablauf / Zweitwohnsitz?

Wir mussten leider Hartz 4 beantragen. Seit 10 Jahren existiert eine Zweitwohnung, da mein Mann dort damals seinen Hauptjob hatte, den er aber nach 10 Jahren verloren hat. Es haben sich viele Kontakte dort ergeben in den Jahren, so dass er sich selbstständig gemacht hatte, was aber auch nichts wurde. Dann hat er einen Job beim Freund bekommen, aber nur 10 Std. pro Woche, die Wohnung existiert aber noch. ( 78 km eine Strecke entfernt vom Hauptwohnsitz ). Mein Mann kommt nur an den Wochenenden, weil es für uns so ideal ist, da wir auch Eheprobleme haben und so kommen wir ganz gut klar. Die Wohnung konnten wir uns bisher leisten. Jetzt will das JC wissen ( die denken wir sind getrennt, vermute ich ), wie mein Mann den Alltag gestaltet hier und beim Zweitwohnsitz, in welchen Abständen er hier ist, wie bedingt durch die räumliche Trennung die Erziehung gestaltet wird und wann der Aufenthalt hier bzw. am Zweitwohnsitz beginnt und endet. Wir sind noch zusammen, er ist ja auch hier gemeldet und kommt gewöhnlich jedes Wochenende und mal zwischendurch, oder mal ein Wochenende nicht, wenn er mit dem Kumpel was macht. Bin ich dazu verpflichtet, oder reicht die Meldebescheinung vom Amt akutell, oder wie schreibe ich das. Es gibt doch viele Wochenendehen. Sicher mein Mann arbeitet nur 10 Std. dort und könnte pendeln, wäre preiswerter. Das Geld für die Wohnung wird eh nicht vom Amt übernommen, aber muss man täglich zusammensein um H4 zu bekommen - wie gesagt wir sind nicht getrennt, leben nur unter der Woche so. Seine Sachen, bis auf wenige, sind auch dort und wenn er kommt, bringt er mit was er braucht, ist einfacher und im Urlaub sind wir bisher immer weggewesen! Was ich schreiben werden, wird mit Sicherheit falsch ausgelegt. Was tun und wie schreiben? Mein Mann war eh nicht viel zu Hause, als er noch Vollzeit gearbeitet hat, ich habe den Jungen meist eh alleine großgezogen unter der Woche hat er Papa eh nie gesehen, da er immer lange gearbeitet hat. Wie beweisen?

Haus Arbeit wohnen Hartz IV Zweitwohnung
5 Antworten
Wohngeld Zweitwohnung

Hallo,

hat man eigentlich Anspruch auf Wohngeld wenn man vorübergehend auf eine Zweitwohnung angewiesen ist?

Hintergrund: ich mache derzeit ein Praktikum in einer Großstadt in Hessen. Mein eigentlicher Wohnort ist ca. 150km entfernt, daher habe ich vor Ort ein kleines Appartment (15m2) gemietet. Die Miete ist recht hoch, die Praktikumsvergütung sehr niedrig. Sie deckt ein bisschen mehr als die Miete ab, reicht aber bei weitem nicht für die Lebenshaltungskosten.

Da ich auch sonst, wenn ich kein Praktikum absolviere, nicht viel verdiene und nebenbei noch studiere ( postgradual, Fernstudium an Uni - habe auch Studentenstatus), habe ich nun für meine Praktikumszeit Wohngeld beantragt. Nach meinen Infos - ich habe mich an verschiedenen Stellen informiert und auch mit den Behörden in der Heimatstadt gesprochen - stünde mir ja Wohngeld zu, da ich das Appartment momentan mehr nutze als meinen Hauptwohnsitz ( den ich im übrigen nicht selbst angemietet habe - sprich, Vertrag läuft dort nicht auf meinen Namen). Das heißt mein Lebensmittelpunkt ist im moment für einige Monate hier vor Ort.

Nun habe ich ein Ablehnungsbescheid von der hiesigen Wohngeldstelle bekommen mit der Begründung: "Der Wohnraum, für den Wohngeld beantragt worden ist, wird von Ihnen während der Zeit benutzt, in der Sie vom Familienhaushalt vorübergehend abwesend sind (§ 18 Nr.3 WoGG). "

Kennst sich jemand aus? Habe ich da falsche Infos bezüglich der Wohngeldberechtigung? Lohnt es sich nun Einspruch einzulegen? Hätte man da Aussichten auf Erfolg? Und auf welche Paragrafen könnte ich mich beziehen?

Danke Euch im Voraus

Praktikum Wohngeld Zweitwohnung
3 Antworten
bewohne 2 Wohnungen - Ärger mit Bürgeramt/Stadt?

Hi, meine Geschichte ist zu lang, um alle Umstände aufzuschreiben. Es ist wie es ist. Ich bin seit längerem alleinerziehend . Ich hatte meine Wohnung aufgegeben (nun vermietet) und bin zu meinem Freund gezogen (mit meiner Tochter, die nicht seine ist). Nun haben wir oft Streit und da es seine Wohnung/Haus ist, droht er dann regelmässig mich u. meine Tochter rauszuschmeisen. Ihr könnte Euch vielleicht denken, wie das mit Kind und auf Kind wirkt! Es tut weh. Da ich eine Trennung noch nicht schaffe, habe ich mir eine Wohnung in der Nähe gekauft. Um die staatlichen Förderungen zu meinem Darlehen zu bekommen, muss ich dort gemeldet sein. Das habe ich getan. Meine Tochter und ich haben in meiner neuen Wohnung den Wohnsitz. Weder meiner Tochter (10 J.) habe ich das gesagt (sie würde es nicht für sich behalten können) noch meinem Freund. Er würde das wieder bei einem Streit "benützen". Die Stadt sagte mir, einen Zweitwohnsitz zu melden, kostet Steuer - einen bestimmten Prozentsatz monatlich vom Mietwert der Wohnung. Das kann ich mir nicht auch noch leisten. Auch MUSS ich in der neuen den Hauptwohnsitz haben (s.o.). So habe ich mich bei meinem Freund abgemeldet und sehe es als "Besuch". Da ich Homeoffice vorhabe, habe ich mein Namensschild an der neuen Wohnung mit "Büro Fr. ....." beschriftet - wegen Post u.ä.

Nun kam ein Schreiben vom Bürgeramt "eine telefonische Besprechung sei erforderlich und zwar in der oben genannten Angelegenheit" - das ist "Ihre Wohnung". Ich könnte auch eine vertraute Person mit Vertretung meinerseits beauftragen.

Ich könnte mir nun vorstellen, dass jd. auch dem Haus meiner neuen Wohnung (9- Fam.haus) daran aneckt, dass ich hier nicht übernachte. Küche, Bad ist eingerichtet Wohnzimmer Teil, Schlafraum mit Gästebetten. Nachbarn sind ja hier im Schwäbischen unberechenbar neugierig und einmischend. Wieviel Ärger bekomme ich eigentlich noch??!! Jetzt Frage ich mich, worin hier das Problem liegen könnte? Ich Zahle meine Nebenkostne dort, mache die Kehrwochen, also alles , was anfällt. Hat einer eine Ahnung, was die Stadt hier anmotzen könnte?? Am Montag werde ich wohl gleich dort anrufen, aber es plagt ungemein. Angst! Danke.

Wohnung Recht Zweitwohnung
5 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Zweitwohnung

Im Mietvertrag stehen aber nicht in der Wohnung wohnen?

6 Antworten

Zweitwohnsitz für Kind / Vorteil für Elternteil?

2 Antworten

Rundfunkbeitrag für Zweitwohnung? (obwohl von Eltern)

3 Antworten

Muss ich die Müllgrundgebühr am Zweitwohnsitz tragen?

3 Antworten

Muss ich den Vermieter informieren, wenn ich eine Zweitwohnung anmiete und teilweise dort wohne?

12 Antworten

Nebenwohnsitz in der gleichen Stadt?

1 Antwort

2. Wohnung anmelden?

5 Antworten

Wie kann ein nicht angemeldeter Zweitwohnsitz auffliegen?

3 Antworten

Wohngeld für Erstwohnsitz trotz Zweitwohnsitz

4 Antworten

Zweitwohnung - Neue und gute Antworten