Hassen Menschen die Fleisch essen Tiere?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Sie machen sich nur keine Gedanken darüber. Du denkst ja auch nicht wenn du Kartoffeln isst daran dass die mal in der Erde steckten. Die meisten machen sich halt keinen Kopf darüber wo das was sie essen herkommt, wie es hergestellt wird oder eben daran dass es mal ein lebendiges Wesen war.... leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider haben viele Menschen, die gerne Fleisch essen, kaum noch einen Bezug zu ihrem Essen. Sie verdrängen, dass das Teil auf ihrem Teller mal geatmet und sein Leben gegeben hat, um uns für den Tag satt zu machen. Ich persönlich versuche, mir das immer, wenn ich Fleisch esse, bewusst zu machen. 

Meiner Erfahrung nach sind aber vor allem die Menschen, die andere immer von ihrer Lebenseinstellung schon beinahe zwanghaft überzeugen müssen, diejenigen, die den meisten Hass in sich tragen. Ihre vorgeschobene Tierliebe kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Menschen gern im Recht sind und auf Andersdenkende herabsehen. Die Frage, ob ich als Fleischesser Tiere hassen würde, klingt für mich wie ein unterschwelliger Vorwurf und beleidigt mich schon fast, da ich in der Hege und Pflege meiner Haustiere aufgehe und auch bei der Jagd meine Tierliebe ausleben kann. Es gibt nämlich kaum einen Jäger, der nicht tierlieb ist! Aber dafür neuerdings eine Menge Vegetarier und Veganer, die in ihrem Wahn so verhaftet sind, dass sie sogar ihre carnivoren Haustiere wie Hunden und Katzen zu einer pflanzlichen Ernährung zwingen und damit in einer nicht artgerechten Weise halten und quälen.

Die Frage, ob man als Veganer ein Tierhasser oder auch Tierquäler ist oder zumindest sein kann, wäre aus dieser Perspektive ebenfalls möglich, aber ich möchte sie aus Respekt vor den vielen Menschen, die sich bewusst ernähren und in Rücksichtnahme auf unseren grausamen Umgang mit den Tieren aus unserer Fleischproduktion auf Fleisch und Tierprodukte verzichten, aber ohne diese Ansicht anderen aufzuzwingen, nicht stellen. Zeige du ebenfalls etwas mehr Respekt für deine Mitmenschen, denn die Antwort auf deine Frage ist ein ganz klares NEIN!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Larimera
06.11.2016, 22:49

Danke!!! Du sprichst mir aus der Seele!

1
Kommentar von Neun188
06.11.2016, 22:55

Bei der Jagd kannst du deine Tierliebe ausleben? Okay, alles klar ... O.o Und Hunde sind nicht carnivor.

1

Diese Menschen leben einfach hinsichtlich dieser Frage unbewusst. Viele wollen auch gar nicht darüber nachdenken, weil sie wissen, zu welchem Schluss sie kämen, würden sie es tun.

Absolut jeder Mensch würde Vegetarier werden, wenn er einmal erfahren würde, wie es sich anfühlt in einer Massentierhaltung zu "leben" und vor allem geschlachtet zu werden. Jeder. 

So wie auch jeder Mensch schlank sein könnte, wenn er sich mehr Gedanken um seine Ernährung machen würde. Wissen ist hier nicht das Problem. Jeder weiß, wie man abnimmt. Nicht jeder tut es. 

Jeder Mensch weiß, dass die Art und Weise, wie Tiere gehalten werden unmoralisch ist. Trotzdem essen sie Fleisch. 99% unserer Handlungen basieren nicht auf einer bewussten Entscheidung.

Menschen handeln eben nicht rational. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein nicht wirlich. Menschen essen Fleisch weil sie es gewöhnt sind. seid tausenden Jahren. Der eigentliche Grund war überleben. Das Selbstwohl steht beim Menschen immer an erster Stelle. Man isst die Tiere um selber zu überleben. 

In der heutigen Zeit ist das natürlich nicht mehr notwendig jedoch schmeckt es den meisten sehr gut und sie sind es wie gesagt gewohnt. Mitleid hat man nicht, da man das Tier als "Tier" behandelt also ein Wesen mit weniger Intelegenz und man das ganze auch als "natürlich ansieht" Stichpunkt Nahrungskette!

Dennoch sollten sich viele Menschen darüber gedanken machen wie das Tier bis zu seinem Schlachtpunkt lebt und wie es geschlachtet wird. Leider machen das viel zu wenige und so enstehen Massentierhaltungen unter unmoralichen Zuständen... mit diesen Tieren sollte man Mitleid haben:(... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz im Gegenteil, sie lieben die Tiere, weil sie uns Menschen so leckere Fleischgerichte liefern können, ausgenommen unsere verwöhnten Haustiere.

Wenn das den Tieren bewußt werden könnte, wozu sie eigentlich leben, könnte ich mir vorstellen, daß die sich alle gemeinsam gegen die Behandlungsweise des Menschen wehren würden in der Weise, einen gewaltigen Aufstand durchzuführen. Vielleicht wäre dann der Mensch unterlegen.

Vielleicht kommst mal soweit durch die Evolution, so wie auf dem "Planet der Affen" !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere essen hat nichts mit Tieren hassen zu tun. Die Idee das sich die ganze Welt vegetarisch ernährt ist ausserdem überhaupt nicht möglich.

Haltung der Tiere, Preis und Menge sollte man überprüfen, da liegt das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Eine muss das Andere nicht ausschließen!! Ich liebe Tiere sehr und habe mit meiner Familie auch etliche Haustiere.

Aber wir essen auch gerne mal ein gutes Stück Fleisch. Warum auch nicht? Es gehört zur normalen und ausgewogenen Ernährung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neun188
06.11.2016, 22:02

Wenn man Tiere mag, dann tötet man sie doch nicht oder lässt sie halt nicht töten ... Darum schließt irgendwie das eine das andere ein bisschen aus.

0
Kommentar von Larimera
06.11.2016, 22:03

Das seh ich aber komplett anders! Es geht sehr wohl Beides zusammen.

1
Kommentar von Larimera
06.11.2016, 22:09

Ich habe es oben in meiner Ausgangs -Antwort schon begründet... es gehört zur ausgewogenen Ernährung dazu...

1

Naja viele denken einfach nicht deiner nach. Aber die meisten mögen Fleisch aber sehen das eher als Kreislauf. Die Menschen haben schon immer Fleisch gegessen. Genau wie Tiere andere Tiere essen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh je,aus welcher Welt kommst Du denn?
Tierfleisch ist schon ein Grundnahrungsmittel aus der Steinzeit.Deshalb muss man das Tier nicht lieben oder hassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fleisch gehört nach wie vor zu den wichtigsten und nahrhaftesten Lebensmitteln die wir kennen.

Ohne Fleisch hätten wir uns nicht zu dem entwickeln können was wir heute sind.

Menschen die Fleisch essen, können ihre Emotionen bezüglich Nutztieren und Haustieren, bzw. anderen Tieren differenzieren. Ein Nutztier wird nicht gehasst nur weil man sein Fleisch ist, sowie man auch nicht jedes Tier liebt, dessen Fleisch man nicht isst.

Du solltest nicht derart polarisierend denken, die Geschichte lehrt uns dass derartige Denkweisen nicht gut für Menschen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neun188
06.11.2016, 22:05

Also sind ihnen die Tiere einfach egal ...?

1
Kommentar von mulano
06.11.2016, 23:17

Menschen die Fleisch essen, können ihre Emotionen bezüglich Nutztieren und Haustieren, bzw. anderen Tieren differenzieren.

Ausblenden trifft es wohl eher um sich nicht mit der eigenen kognitiven Dissonanz auseinander setzen zu müssen.

1

Nein, ich hasse ja auch den Weizen nicht, wenn ich Brot esse. Dass Tiere einem Leid tun, wenn man sie isst, kann nur einem übersättigten Gehirn entspringen. Bei genügend Hunger isst du alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hassen vielleicht nicht.

Aber würden sie sie auf die selbe Art und Weise mögen/lieben wie sie sogenannte Haustiere mögen/lieben, würden sie sie wohl nicht essen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Unsinn.

Fleischesser lieben auch Tiere.

Ein mit liebe aufgezogenes Tier schmeckt auch viel besser als die Massenzucht Tiere.

Genauso könnte man ja sagen Vegetarier hassen Pflanzen.

Schließlich werden diese lieblos abgerissen oder Abgeschnitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder das, oder sie "vergessen" beim Essen, dass das mal lebendige, fühlende Wesen waren. Das Fleisch, das man heutzutage im Geschäft so kauft, sieht häufig gar nicht mehr nach Fleisch aus (Schnitzel, Hackfleisch ...). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Empfindest du Hass gegenüber Pflanzen, weil du Salat isst??
Etwas dümmlich ist deine Logik schon....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mulano
06.11.2016, 23:24

Bei mir ist das so. Ich esse NUR Pflanzen... weil ich sie hasse!!! Wenigstens bin ich kosequent! Tiere zu essen wenn man sie lieb hat kann ich dagegen gar nicht nachvollziehen.

0

Ganz im Gegenteil, die haben die lieben Tierchen zum Fressen gern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weder hassen noch nicht mögen. Aber Fleisch ist nunmal lecker und gesund - warum sollte man darauf verzichten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrightSunrise
06.11.2016, 22:02

Z.B. weil es gegen die eigenen Vorstellungen von Moral ist (was bei Fleischessern ja (noch) nicht der Fall ist).

1

Nein. Es ist ihnen scheinbar nur egal, was auf der Welt so passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Tochter reitet seit sie 3 ist. Mit fünf sitzt sie auf ihrem Lieblingspferd  “Heidi“, die inzwischen eine Art beste  Freundin geworden war...

“Mama? Die Heidi ist ja schon alt, oder?“

“Ja“

“Mama, dann stirbt sie ja auch irgendwann, oder?“

“Ja...“

“Mama,  und wenn die Heidi dann tot ist, dann können wir sie essen, oder?“

“Was??? Du würdest die Heidi einfach so essen?“

“Nein, natürlich nicht! Erst braten...“

Wirklich wahr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neun188
06.11.2016, 22:28

Sie fragt aber nicht, ob sie die Heidi schlachten darf, oder? Das ist der Unterschied.

0
Kommentar von Andrastor
06.11.2016, 22:40

Kindermund tut Wahrheit kund.

4
Kommentar von Larimera
06.11.2016, 22:52

Das könnte meine Tochter sein...

1

Was möchtest Du wissen?