Mögen Menschen die Fleisch essen keine Tiere?

21 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich liebe Tiere..Aber esse auch Fleisch.Vegetarier werden fällt mir schwer.Das ist auch unsere Natur.Wir sind Fleischfresser.Was aber gar nicht geht ist die Tiere zu quälen.Ich gehe immer sicher dass die Tiere gut gehalten werden. Außerdem verzichte ich ganz auf das Fleisch von Tierkindern. Also Lamm,Kalb oder Spanferkel kommt mir nicht auf den Teller,da diese nur geboren werden um zu sterben.Komme aus der Landwirtschaft und habe dies oft genug gesehen. Finde ich persönlich schrecklich. Bin außerdem dagegen dass das Kalb der Mutterkuh weggenommen wird.Das tat mir immer im Herzen weh. man kann das Kalb genauso bei der Mutter lassen und trotzdem etwas melken für die Milchproduktion

Ich habe jahrelang meine eigenen Kaninchen gehalten und geschlachtet. Ich mag Tiere sehr gerne. Die Zuchttiere habe ich nicht geschlachtet, nur den Nachwuchs, der daher auch keine Namen bekam... ;-)

Da ich die Tiere selbst geschlachtet habe, wusste ich auch, dass sie ein kurzes, aber recht gutes Leben hatten und einen schnellen Tod. Das Unangenehmste für sie war das Einfangen und Hochheben. Dann setzte auch schon das Bolzenschussgerät an und das Bewusstsein war weg. Erst dann wurden sie mit Kehlschnitt getötet.

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, wieder Kaninchen zu halten, damit ich mein Fleisch mit besserem Gewissen essen kann. Denn auch Ökofleisch garantiert keine optimale Haltung.


Das mit dem Namen ist psychologisch interessant. Und irgendwie auch grauenhaft ... =(

0
@Gris8

Grauenhaft? Wenn Du pro Jahr etwa 30 kleine Kaninchen hast, hörst Du auch irgendwann auf, ihnen Namen zu geben...

0

Genau die selbe blöde Frage gab es vor gar nicht langer Zeit schon einmal. Du solltest die "ähnliche Fragen"-Funktion checken, bevor du den selben Mumpitz noch einmal fragst.

Natürlich hat Fleischkonsum nichts mit mangelnder Tierliebe zu tun. Fleisch gehört zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nunmal dazu. Und es ist völlig normal und akzeptabel, wenn man Fleisch und Tierprodukte isst. A er es ist dabei natürlich löblich, wenn man sich bewusst macht, dass betreffendes Tier für einen sterben musste und sein Fleisch auch aus nachhaltiger und artgerechter Haltung kauft. 

Aber man ist niamals ein besserer Mensch, weil man auf Fleisch verzichtet. Und man hat als Vegetarier oder Veganer die Tiere auch bestimmt nicht pauschal mehr lieb als ein Fleischesser. Es gibt sogar vegan lebende Tierquäler, die ihre Ideologie ihren fleischfressenden Haustieren wie Hunden und Katzen aufzwingen. 

Woher ich das weiß:Hobby – Jahrelange Begeisterung für die Natur und ihre Bewohner.

Wenn ich ein Rind, Schwein oder Huhn, falls es denn zur Schlachtung dienen soll, sehe , habe ich meistens schon das Fleisch vor Augen.

Ich hasse aber keine Tiere, sondern mag sie und halte auch Tiere. Ich sehe diese Tiere aber als Nutztiere an, die auch als Nahrung dienen. Jedoch ist es wichtig auf tiergerechte Haltung zu achten und dabei aber nicht die wirtschaftlichkeit aus den Augen zu verlieren.

Ich hab ein Kaninchen als Haustier und habe vor Kurzem Spare Ribs gegessen.

Langsam frag ich mich wie tief die Intelligenz bei manchen 2016 gesunken ist.

Ich liebe Tiere. Aber ich liebe Tiere auch lecker zubereitet auf meinem Teller. Nur weil ich Klöße mit Ente esse, heißt das nicht, dass ich Enten hasse.

Was möchtest Du wissen?