Warum gibt es vegetarische Wurst?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

top und tausendmal Daumen hoch für diese Frage.

Ich kann und will nicht verstehen, dass es Veganer und Vegetarier gibt, die dann aber vegane Wurst oder vegetarischen Fleischsalat essen (wollen).

Wenn ich kein Bier will, dann hole ich mir auch kein Getränk das so aussieht wie Bier!!!

Die Industrie reibt sich schön die Hände und verdient sich dabei ne goldene Nase. Schön dumm von all denen die das Zeug kaufen.

Wenn man sich unbedingt vegetarisch oder vegan ernähren will, dann auch mit allen Konsequenzen!

Viele Grüße

Michael

Naja es geht ja übrigens auch nicht um das "aussehen wie Bier". In der Regel verzichtet man auf Bier wegen des Alkohols, auch wenn man den Geschmack vielleicht mag. Deswegen gibt es alkoholfreies Bier. Ist das dann nicht das selbe? 

Warum sollten Menschen welche aus Überzeugung oder religiösen Gründen kein Alkohol trinken auf den guten Geschmack eines kühlen biers im Sommer verzichten ;)

3

Das kommt davon, dass die Hersteller meistens aus Metzgerkreisen stammen bzw irgendeinen Metzger-Beruf gelernt haben.

Die bilden sich dann ein, das Vegetarier wenigstens optisch eine "Wurst", oder ein Kotlett vorgesetzt bekommen müssen ... schliesslich ist das ganze Zeug ja ein "Ersatz".

Hier in der Schweiz gibt es solche Ersatzprodukte zum Beispiel unter dem Namen "Cornatur" .. die Vollpfosten, die das anbieten, merken nicht, dass dieser Name, für französisch- und italienischsprechende Leute eher eklig ist ... "Cor" ist eine Abkürzung von "Corps" = Körper. Das sorgt dann bei Vegetarier zur "Zuordnung" = Körper = Leiche ....

Es ist eigentlich auch ziemlich schlimm, dass die Hersteller von solchem Ersatz-"Fleisch" extrem krankhaft versuchen das Zeug auf den Geschmack von Fleisch zu trimmen ... ist irgendwie, wie wenn man Bananen aus Wurst nachfabriziert ...  wenn ich nur daran denke, wird es mir so richtig schlecht.       


Solange es nicht aus Organen eines Tieres stammt....

0
@MLPxLuna87

das ist egal ...

Es ist einfach irgendwie schräg, dass vegetarisches Essen auf "Fleisch" getrimmt wird.

Stelle Dir mal vor, Du willst Reis essen und jemand fabriziert, aus Ameisen etwas was  aussieht, wie Reis.

0

Angebot, Nachfrage. Die Nachrage ist gegeben also wird diese auch produziert und aangeboten. Soweit zu deiner Frage.

Zu deinem Text niemand verarscht irgend wen. Diese Wurst ist vegetarisch und/oder vegan. Also......

Ob man es braucht oder ab und zu essen will oder gar nicht ist jetzt nicht gerade eine Frage des eigenen Gewissens. Oder der ein oder ander hat Tatsächlich nochmal eigene andere wirklichen Gründe darauf zu verzichten. z.B. Vermeiden von Fertigprodukten.

Also ich selbst bin seit 6 Jahren Vegetarierin. Muss dazu sagen, dass mir auch nicht alle der vegetarischen oder veganen Ersatzprodukte schmecken.

Ich greife teilweise auf solche Produkte zurück, weil:

1. Ich nicht den Geschmack von beispielsweise Wurst nicht mag , sondern wie sie produziert wird und weil dafür Lebewesen sterben müssen. Da zwingt mich allerdings ja nicht gleich auf den Geschmack zu verzichten, wenn es doch Möglichkeiten gibt.

2. Kann ich alle Geschmacksrichtungen quasi trotzdem genießen ohne Verzicht oder sonstiges und kein Tier muss dafür sein Leben lassen. Das heißt für mich ich kann genauso lecker und abwechslungsreich essen und die selben Geschmäcker wahrnehmen aber halt ohne tote Tiere. So ein "es geht genauso gut ohne" sozusagen.

Ich war auch schon Vegetarierin, bevor das so gehyped wurde und es noch nicht so viele dieses vegetarischenn Würste usw gab. 

Das ist zumindest meine Ansicht und mir gehts gut damit :)

Fleisch kann gut schmecken. Und so manchem Vegetarier fehlt dieser Geschmack. Das hat mit Ethik oder Ökologie überhaupt nichts zu tun.

Selbstverarsche wäre es, wenn ich gegen Wurst bin und Wurst esse. Aber wenn ich auf Fleisch verzichte bin, ist doch die Wurst aus Soja keine Selbstverarsche...

Fleisch schmeckt gut, aber vegetarische Wurst ist kein richtiger Ersatz dafür. Die schmeckt einfach nicht genauso, sie ist meistens eher trocken und viel zu salzig.

1
@Pangaea

Natürlich schmeckt es nicht genauso. Aber es geht in die Richtung.

0

Wenn du aus ethischen Gründen normale Wurst nicht isst, aber vegetarische, dann ist das mehr als selbstverarsche, denn dafür sterben immerhin deutlich mehr Tiere.

0
@AppleTea

Für vegane Produkte sterben noch mehr Tiere. Die ganzen Insektizide für euer essen! Unfassbar.

Dagegen ist jedes Stück Rindfleisch ein genuss, weil dafür EIN Tier
starb, welches Gras und Heu gefressen hat und vielleicht etwas
Futtergetreide (Fungizide).

Vegane Produkte töten deutlich mehr Tiere!

Du nennst vegetarische Wurst "verarsche". Ich nenne "ethischer Veganismus" als Heuchelei!

1
@Omnivore10

Für Veganer sind Tiere vielleicht nur dann Tiere, wenn man sie streicheln kann.

0

Was möchtest Du wissen?