Hase frisst nicht mehr auch bei Fürterung mit Spritze?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

was hat dein Kaninchen denn genau für Rückenprobleme? Was ist das für ein Schmerzmittel? Muss er diese absofort immer nehmen? 

Es gibt nämlich oft alternative Behandlungen oder Therapien, die schonender wirken. Schmerzmittel gehen nämlich leider immer auf die Organe. Appetitlosigkeit als Nebenwirkung ist bei Kaninchen auch sehr ungünstig. Normal gibt es da immer andere Medikamente. 

Pepp den Brei mit zerquetschter Banane (nur vorsichtig, sie stopft) und Baby-Karotten-Brei. Setz nach jedem Millimeter Pausen ein, damit das Kaninchen schlucken kann. Füttere lieber ganz oft kleine Mengen (ich mach z.B immer alle 3h), als 3x am Tag große Mengen. Und immer Heu und Frischfutter anbieten. 

Ich wünsche deinem Kaninchen gute Besserung! 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pueppi20
05.08.2016, 09:21

Er hat laut Tierarzt wohl einen Bandscheibenvorfall und als Schmerzmittel   Metacam bekommen. Das haben wir jetzt wieder abgesetzt weil er dadurch nichts mehr gegessen hat. 

Ich füttere ihn mit kleinen Mengen aber auch die schluckt er nicht sondern behält es einfach nur im Mund. Heu und Frischfutter ist die ganze Zeit da aber wird nicht beachtet.

0

Das ist leider kein so gutes Zeichen wenn er es einfach im Mund liegen lässt. Sobald sie was ins Mäulchen bekommen, haben sie den Reflex entweder zu spucken oder zu schlucken. Aber einfach liegen lassen ist sehr seltsam. Du solltest nochmal zum Tierarzt.
Warum bekommt er denn nur Schmerzmittel? Das hilft ja nicht die Ursache zu bekämpfen. Was hat er denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du steckt ihn das essen in den Mund und hältst, soweit das bei deinem Hasen möglich ist, Mund und Nase zu Bis er es geschluckt hat. Eine alternative würde mir nicht einfallen wie du dein armes Tier zur Nahrungsaufnahme zwingen kannst.
Deinem kleinen gute Besserung MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

wie lange hat er denn schon nichts mehr gefressen? Vielleicht ist er auch schon aufgegast. Wenn von oben nichts reinkommt, rutscht das Futter im Darm nicht weiter und fängt an zu gären. Das ist sehr schmerzhaft. Am besten heute vormittag nochmals zu Tierarzt und diesen darauf ansprechen. Es gibt Medikamente gegen das Aufgasen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pueppi20
05.08.2016, 09:14

Seid Anfang der Woche frisst er wenig und seid Mittwoch gar nichts mehr. 

Er wurde seid Dienstag mit pürierten Karotten über eine Spritze gefüttert.. Das ging einigermaßen aber seid Mittwoch Abend isst er hält nichts mehr.

Ich war gestern beim Tierarzt und er sagte mit dem Bauch ist alles in Ordnung aber ich wollte da heute sowieso nochmal hin. 

0

Was möchtest Du wissen?