Harntreibende Lebensmittel?

5 Antworten

Vielleicht lag es an salzreicher oder einfach anderer Ernährung vorher an den Feiertagen. Der Körper entwässert nicht gleichmäßig, er sammelt mal mehr Wasser (z.B. wenn du sehr salzig isst) und mal entwässert er mehr. Wenn du jetzt wieder zum normalen Futter zurückkehrst, wird das angesammelte Wasser wieder ausgeschieden.

32

Salzreiche Ernährung bewirkt genau das Gegenteil!

0
41
@iQhaenschenkl

Zunächst staut der Körper das Wasser, es geht nicht um eine langfristige Umstellung sondern um das typische Feiertagsessen ganz anders.

0
32
@Quaeror

Trotz dem lagert der Körper das Wasser langfristig ein und gibt es nicht schwallweise ab!

0
32
@Quaeror

Ich? Ich glaube da verwechselst Du wen. Wie man unschwer erkennen kann, bin ich nicht der Fragesteller.

0
41
@iQhaenschenkl

Ich weiß, dass du nicht der Fragesteller bist aber du behauptest etwas, was dein eigener körper widerlegen würde.

0
32
@Quaeror

Komisch, ich habe das in meiner Ausbildung so gelernt, wie ich es beschrieben habe, sonst würden ka keine Ödeme entstehen. Vielleicht solltest Du Dich noch mal besser informieren. Mir gegenüber solche Behauptungen aufzustellen, obwohl Du mich überhaupt nicht kennst, ist schon recht selbstgerecht und respektlos!

0
41
@iQhaenschenkl

Wenn du dich dauernhaft zu salzreich ernährst sammelt der Körper Wasser dauerhaft, wenn du dauerhaft auf salzarm umstellst, entwässert der Körper und zwar in Schüben, wenn du dann zwischendurch zu salzig isst, lagert der Körper wieder Wasser ein, dass er dann wieder ausscheidet, was hat das damit zu tun dich zu kennen, dazu reichen deine Aussagen hier und was du in irgendeiner ausbildung gelernt hast, ist immer im kontext zusehen.

0

Brennnesseltee

Es muss an den 2 Liter Kaffee gelegen haben,Kaffee wirkt bekanntlich entwässernd

15

:D ja...immer diese Zwischenzeilen :D

0
5

Welcher Kaffee? :D

0

Kann man es mit Obst/Gemüse und Vitaminen übertreiben?

Hallöchen ;-)

Also, vor knapp einem halben Jahr habe ich noch 89 kg bei einer Größe von 1.70 gewogen. :/ Jetzt wiege ich "nur" noch 75 kg und möchte auch noch mehr abnehmen. Während meiner "Diät" habe ich gemerkt, wie lecker Obst sein kann und kann kaum noch die Griffel davon lassen. ;-) Ich stopfe am Tag echt derartige Mengen Obst in mich rein, da frage ich mich manchmal echt, ob das in dem Ausmaße noch gesund ist!

Was ich am Tag so esse:

Morgens (alles kleingeschnitten):

Ananas, 1 Orange, 1Birne, 10 Kirschen, 10 Himbeeren, etwas Banane(...) mit etwas fettarmen Joghurt und wenig Dinkelvollkornflocken. 1 Kaffee ohne Zucker

Mittags:

entweder das selbe nochmal, weils so lecker ist, oder gekochter Blumenkohl, Brokkoli, Möhren, Wirsing, Kohlrabi(...) ganz selten mal eine kleine Portion Naturreis

Nachmittags:

entweder wieder das Frühstück, Salat, oder eine Suppe aus Brühe und sämtlichem Gemüse

Über den Tag verteilt:

immer mal einen Apfel, Birne, Möhre, Gurke, Trauben(...) außerdem Trinke ich gaaaanz viel Wasser

Andere Lebensmittel nehme ich jetzt seit etwa 1 Monat garnicht mehr zu mir. Aber ist das gesund? Können zu viele Vitamine schaden oder fehlen mir vielleicht Nährstoffe die in dem Kram nicht enthalten sind?

P.S.: Fleisch esse ich garnicht! Schon seit Jahren nicht mehr. ;-)

Liebe Grüße

...zur Frage

Warum stehen bei manchen Lebensmitteln Vitamine und bei anderen nicht?

Hallo,

warum ist es eigentlich so, dass bei manchen (Herstellern auf ihren) Lebensmitteln die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente draufstehen und bei manchen nicht?

z.B. hatte habe ich mal nach Leinsamen geschaut. Bei einem unbehandelten Produkt war auf der Rückseite eine Angabe zu α-Linolensäure (Omega 3) und bei einem geschrotete Produkt (welches allgemein als gesünder gilt) war keine Angabe hierzu. Und das war beides vom selbem Hersteller.

Oder allgemein bei verschiedenen Herstellern stehen auf der Rückseite bei dem einen Vitamine und bei dem anderen nicht.

Kostet das Ganze oder warum steht nicht in jedem Lebensmittel die Vitamine drauf? Muss man sich an bestimmte Regeln halten bzw. gibt es da Richtlinien?

...zur Frage

manche vermeiden es, obst und gemüse mischen - wieso?

hat das einen vernünftigen grund oder ist das blödsinn? und an welchem kriterium wird dann überhaupt entschieden, was unter obst und was unter gemüse fällt? das ist doch bei manchen sachen ohnehin nicht klar.

...zur Frage

Ab wann ist man magersüchtigg?

Und was streichen Sie als erstes aus ihre Essensliste raus?

Achten Sie auch auf die Ernährungspyramide?

...zur Frage

Vegan - Bluttest?

Hey,

seit mittlerweile 11 Jahren ernährte ich mich ovo-lakto-vegetarisch und habe in dieser Zeit nie Mängel gehabt.

Nun bin ich vor kurzem auf vegan umgestiegen ud wundere mich, nach wie vielen Monaten ich hier ein erstes Blutbild anfertigen lassen sollte (mein aktuellstes ist etwa ein Jahr alt).

Und eine kleine Bitte: Keine Kommentare von wegen ungesund etc. Ich kenne mich mit Vitaminen, Nähr- und Mineralstoffen gut genug aus, um einen gravierenden Mangel ausgleichen zu können. Ich weiß, was ich tue und gestalte meine Ernährung so, dass im Normalfall alles abgedeckt sein sollte.

Liebe Grüße, Jasmin

PS: Da die genaue Frage wohl nicht heraus zulesen ist, hier eine genauere Definition:

Wie lange sollte ich nach dem "Vegan-Werden" warten, um ein aussagekräftiges Blutbild zu erreichen?

...zur Frage

Vegan = ungesund?

Hallo Leute,

Ich bin jetzt schon eine Weile lang Vegetarierin, würde aber gern ganz auf tierische Produkte verzichten, weil es mir damit einfach besser geht und ich weiß, dass keine Tiere für mich leiden mussten. Nicht jeder versteht das, ich weiß und viele halten es für sehr ungesund...

Also, was stimmt nun? Ist es möglich, gesund vegan zu leben? Ich weiß, dass ich auf jeden Fall auf Nährstoffe achten muss, aber gibt es welche, die wirklich nur in tierischen Produkten sind?

Ach ja und was haltet ihr allgemein von Vegetariern/Veganern? Hab nämlich schon Leute getroffen, die dachten ich spinne total...

Danke und Liebe Grüße :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?