Harley 883 - Gebraucht kaufen (Jemand Erfahrung)?

 - (Technik, Auto und Motorrad, Motorrad)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Sportster finde ich die schönsten Harleys die es gibt ich würde an deiner stelle aber eher mehr Km in kauf nehmen und nach einer 1200er schauen der Zusätzliche Hubraum hilft auf jeden Fall grade beim Raus beschleunigen auf engen Passtraßen da ist Hubraum einfach was schönes.

Wirklich Probleme hat das Mopped nicht kannst aber auch mal die umfangreiche Gebrauchtberatung von Motorradonline lesen:

https://www.motorradonline.de/ratgeber/gebrauchtberatung-harley-davidson-sportster-883-einstiegsdroge/

Ach ja, wenn du nicht komplett auf Harley Fixiert bist und stattdessen was "exotisches" haben willst kannst ja auch mal sowas anschauen:

Das ist eine Moto Guzzi California EV.... 1100ccm V2 Typisch Guzzi Längs verbaut also die Kolben schauen Links und Rechts raus und rechnisch garnichtmal so schlecht ebenfalls Einspritzer... oder halt die aktuelle Moto Guzzi V7 die hat dann sogar ein besseres Fahrwerk ;D

Woher ich das weiß:Beruf – KFZ Meister
 - (Technik, Auto und Motorrad, Motorrad)

Danke dir. Klingt toll. Den Beitrag werde ich mir durchlesen

LG

0

2012 war das Jahr in dem ich meine harley neu gekauft hab. Das war eine xl 1200 c. Die 883 Motoren müssen halt öfter geschalten werden als die 1200er. Du musst bedenken, dass diese baujahre bis 2014 kein abs haben. Wichtig wäre vllt zu wissen wie der Zustand vom Riemen ist und ob man sich abgelegt hat

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – bin lang genug selbst Motorrad gefahren

Danke. Also grundsätzlich hätte ich auch kein Problem eine 1200er zu kaufen. Die gefallen mir ebenfalls. Nur der Preis für eine im guten Zustand liegt meist über 10.000€. Mal schauen

0
@DerLandlose

Das ist schon krass. Ich ahbe damals für meine harley neu mit anderem Sitz und weiswandreifen 11500€ bezahlt

1

Du solltest Dich vor dem Kauf ein wenig mit der Technik auseinander setzen. Gerade bei nicht mehr ganz neuen Harleys sind gewisse Kenntnisse wichtig - sonst wird das Ganze extrem teuer. Du solltest über entsprechendes Werkzeug (Zoll) verfügen und die Besonderheiten kennen. Viele denken z.B., dass die meisten Harleys nur einen Riemen hätten und Kettenpflege somit komplett entfällt weil sie nicht wissen, dass sich hinter dem Primärdeckel durchaus eine Kette (Primärantieb) versteckt, welche regelmäßig kontrolliert und justiert werden will. Allerdings muss man sie tatsächlich nicht reinigen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für die Info

0

Mach am besten ne Probefahrt und schau, wie Dir so ein Motorrad liegt.

Ich hatte eine 1100er Virago und anschließend eine Nighttrain.

Rein technisch und vom Fahrgefühl her war die Yamaha um einiges besser.

Trotz der >B< Maschine (mit Ausgleichswelle) rüttelt ne Harley gerade über 120 doch extrem gegenüber der Yamaha.

Wer also unbedingt den "Potato"-Sound braucht, kommt nicht an der Harley vorbei.

Aber die technisch besseren Chopper baut in meinen Augen der Japaner.

Was möchtest Du wissen?