Handyvertrag wurde trotz Kündigung verlängert, ist dies erlaubt?


12.02.2020, 18:39

Liebe User, ich konnte nun erfolgreich den Vertrag kündigen, nachdem ich mit einem Anwalt gedroht habe. Ich lasse die Frage dennoch offen, damit sich andere mit dem gleichen Problem informieren können.

9 Antworten

Am besten fragst du in einem Shop in der Nähe nach oder du rufst nochmal bei der Hotline an und lässt dir deinen Vertrag zu anderen/besseren Konditionen verlängern. Ob die Kündigung trotz deines Fehlers gültig wäre weiß vielleicht ein anderer User hier oder ein Anwalt/Rechtschutz falls vorhanden. lg

Nun stellt sich aber das Problem, dass eine Mitarbeiterin von Debitel mir gestern am Telefon gesagt hat, dass die Kündigung zwar vorhanden ist, sie aber den Vertrag um 12 Monate verlängert haben, da ich statt die Kundennummer meine Rechnungsnummer in die Kündigung geschrieben hätte

Wenn die Mitarbeiterin in deinen Vertrag geschaut und darin erkannt hat, dass eine Kündigung vorliegt, dann ist diese auch wirksam.

Die Angabe der Kundennummer ist in der Regel notwendig, damit das Kündigungsschreiben einem Vertrag zugeordnet werden kann.

Das ist hier offensichtlich erfolgt.

Hast du eine Bestätigung der Kündigung erhalten?

Meiner Meinung nach solltest du schnellstmöglich kompetenten Rat bei der Verbraucherberatung oder vergleichbaren Stellen einholen.

Man konnte dich ja offenbar anhand deiner Kündigung identifizieren und nur wegen eines "Schreibfehlers" diese nicht zu akzeptieren finde ich schon mehr als heftig.

Nein, leider habe ich keine Bestätigung von der Kündigung erhalten. Am Telefon wurde mir ziemlich frech gesagt, dass ich daher schon darauf aufmerksam hätte werden sollen.

0
@LauraK10

Das ist aber nun mal das wichtigste, wenn ich irgendwo kündige möchte ich den Erhalt und die Gültigkeit bestätigt haben.

0
da ich statt die Kundennummer meine Rechnungsnummer in die Kündigung geschrieben hätte.

Die Kündigung sollte dadurch nicht ungültig werden.

Wenn es nicht reicht, mit einem Anwalt zu drohen, solltest du tatsächlich einen solchen einschalten oder den Verbraucherschutz kontaktieren

Die Kündigung sollte dadurch nicht ungültig werden.

Sehe ich auch so, denn offensichtlich war das Schreiben ja eindeutig zuordenbar.

1

Das wundert mich nicht: "Mobilcom" wird in Fachkreisen "Mogelcom" genannt (wie du siehst, berechtigt). Auf einer Kündigung muss nur die Handynummer mit deinem Namen und Adresse verzeichnet sein. Widerspreche schriftlich der "automatischen Vertragsverlängerung" und kündige eine Rücknahme der Einzugsermächtigung an.

Woher ich das weiß:Hobby – Die Nummer „1“ bei GF in dieser Rubrik

Was möchtest Du wissen?