Handy weggenommen, ich habe es aber zum Teil bezahlt?

11 Antworten

  1. Du zahlst deinen Eltern die andere Hälfte, bzw. die Raten und bekommst das Handy wieder.
  2. Deine Eltern zahlen die Hälfte, die du bezahlt hast und du hast ein Handy gehabt.
  3. Ihr wechselt euch ab. Einen Monat du, einen Monat deine Eltern.
  4. Oder du nimmst eine Metallsäge und sägst das Handy in der Mitte durch und jeder bekommt eine Hälfte. Dann gibts aber wahrscheinlich einen Streit, welche Hälfte wem gehört.

Falls deine Eltern den Vertrag zahlen, können sie dann natürlich die SIM-Karte behalten. Sieh also zu, dass du Geld verdienst (irgendwo Minijob oder so) und die Raten für das Handy und den Vertrag zahlen kannst.

Wie lautet denn die Vereinbarung die ihr getroffen habt mit dem monatlichen Zahlungen?

Ist es so vereinbart das sie das zahlen oder hast du gegen die Vereinbarung Verstoßen.

Z.b. das sie dir das geld auslegen und du es ihnen zurückzahlt aber in Verzug geraten bist.

Auf wen laufen eventuelle Verträge?

Du hast vieeeel zu wenig Informationen gegeben als das man vernünftigen Rat geben könnte.

Ich muss jeden Monat 20 Euro zahlen, hab dann sogar immer voraus gezahlt, mal direkt 100. Mal direkt 80 und so weiter. So hat es sich summiert auf die Hälfte des kaufpreises. Sie zahlen es selbst monatlich, also es wird denen abgezogen und ich gebe denen es dann in bar

0
@BratZaBrata123

Also bist du nicht im Verzug mit den Zahlungen. Du hast quasi die Hälfte bereits bezahlt und sie aber selbst noch nicht die Hälfte der raten?

Z.b. 200€ kostet das Handy. 100 Euro hast du gezählt und das Handy ist 2 Monate alt sodass deine Eltern erst 40€ gezahlt haben? Und somit 60€ noch haben?

Und das ganze läuft auf den Namen der Eltern korrekt? Du hast da keinen Vertrag mit der Firma von der es gekauft wurde etc unterschrieben?

Falls ja ist es rechtlich gesehen ihr Handy. Ihr hattet zwar ne Vereinbarung aber solange du nicht mit den Zahlungen an deinen Eltern hinterherhinkst brechen diese die Vereinbarung.

Ich würde dir folgendes raten:

1. Stelle eine Rechung auf um zu beweisen das du nicht in Verzug mit den Zahlungen bist. Lass dir vorher von deinen Eltern die Zahlungen dafür nocheinmal bestätigen.

2. Zeige deinen Eltern den Beweis und Stelle sie vor folgenden 2 Möglichkeiten.

1. Sie geben dir das Handy wieder und alles läuft wie gehabt.

2. Wenn sie ersten nicht anehmen wirst du keine weiteren Zahlungen mehr an sie leisten. Der Vertrag läuft auf ihren Namen und sie müssen zahlen. Du nicht wenn du das Handy nicht hast und sie somit ihren Teil des mündlichen Vertrages nicht erfüllen.

1
@FouLou

Ich zahle jetzt sowieso nichts mehr, solange ich das Handy nicht habe. Ja es lief so, jeden Monat wird denen Geld vom Konto abgezogen, dafür gebe ich es denen in bar und hab halt direkt größere Beträge gegeben für die nächsten paar Monate direkt.

0
@BratZaBrata123

Und nein ich habe nichts unterschrieben, war zu dem Zeitpunkt noch minderjährig. Sie bestätigen mir aber auch nicht, dass ich bezahlt habe, weil ich jetzt weiter weg ziehe

0

Wenn der Verkäufer es dir wegnahm, weil du Raten nicht zahltest - muss er dir das Angezahlte zurückzahlen. Du kriegst das Handy natürlich nicht mehr. Und er kann weniger zurückzahlen, wenn der Wert gemindert ist. Weil du es schon benutzt hast ne Zeit lang. (Wird durch Gebrauchsspuren und techn. Fortschritt weniger Wert.)

Wenn ein Fremder es dir geklaut hat, dann kannst du es natürlich voll von dem zurückfordern. Musst unabhängig davon natürlich (auch falls du es nie wiedersiehst) die Raten weiterzahlen. Dafür kann der Verkäufer ja nix - der will trotzdem sein Geld.

Mir haben es meine Eltern genommen, mit der Begründung sie zahlen monatlich. Obwohl ich in 3 größeren Summen die Hälfte schon gezahlt habe

0

Was möchtest Du wissen?