Handy als USB Stick benutzen (Android)?

6 Antworten

Hallo

Ich will mir Linux installieren und brauche dafür einen 2-3gb USB Stick. Allerdings habe ich keine Sticks in dieser Größenordnung.

Für die paar Euro kann man sich doch sowas kaufen. Ich würde nicht an dem Geld sparen.

Meine externe Festplatte wird nicht als Buchstabe angezeigt

  1. Von wem und was soll denn die Anzeige kommen?
  2. Wie ist die Festplatte partitioniert?
  3. Wie sind die Partitionen formatiert?
deshalb kann ich darüber Linux auch nicht installieren.

"darüber" sowieso nicht, wenn dann darauf.

Gibt es eine App, die ein Handy wie einen USB Stick, auch mit einem Buchstaben wie zb (C:) anzeigt und den Computer auch einen festgelegten Teil des Speicherplatzes nutzen lässt?

Sowas krankes würde ich nicht versuchen, dazu sind mir meine Daten zu wichtig.

Linuxhase

Woher ich das weiß:Hobby

Vorweg erst einmal:

Meine externe Festplatte wird nicht als Buchstabe angezeigt

Was Windows als Buchstabe anzeigt und was nicht ist hier völlig irrelevant. Im Zweifelsfall muss später dein BIOS / UEFI die Daten lesen können und etwas damit anfangen können, damit du booten kannst.

Und das mit mtp (dem Protokoll, was Android zum Datenaustausch verwendet) - das funktioniert nicht.

Jedoch, ich musste ja selber lachen, Fakt ist:

Es klappt trotzdem!

Es gibt allen ernstes eine App mit der man genau das machen kann - also sein Smartphone weniger als Stick und mehr als Read-only CD-Laufwerk zu missbrauchen um damit z.B. ein Linux-System/Linux-Installer zu starten.

Zur App gehts hier lang:

https://f-droid.org/en/packages/streetwalrus.usbmountr/

Gibt da leider nur ein Problem, Android muss zwingend gerootet sein - ansonsten hast du keine Chance die hierfür benötigte Funktionalität, die ansonsten ungenutzt noch zufällig im Android-System ist, zu nutzen.

Man kann eben nicht alles haben ;).

Hallo,

über die Computerverwaltun/Datenträgerverwaltung kannst du unter Windos der externen Festplatte einen Laufwerksbuchstaben zuordnen, sie muss aber in einem windows-üblichen Format formatiert sein.

Wenn dein BIOS die Festplatte erkennt, das passende Dateisystem in den Booteinträgen berücksichtigt wurde, und die Festplatte bootfähig ist, benötigt sie keinen Laufwerksbuchstaben zum selbstständigen Booten und zur Installation.

LG Culles

Was möchtest Du wissen?