Hamster aus Zoohandlung kaufen so schlimm?

10 Antworten

Naja, sagen wir es mal so. Wenn du es mit deinem Gewissen vereinbaren kannst dass die Tiere häufig schon vorher sterben, viele Fehler beim „Züchten“ passieren, das ganze quasi ein Massenbetrieb ist, die Tiere häufig krank sind und die die nicht verkauft werden häufig im Sack gegen die Wand geschlagen werden kannst du das schon tun, aber ich glaube das kann keiner😅 Hast du auch mal auf eBay Kleinanzeigen geguckt und eventuell auch mal in weiterer Entfernung?:)

Es ist eben auch immer ein kleiner Zwiespalt bei der ganzen Sache, einerseits ist es ja auch nichts anderes als Tiere aus schlechter Haltung zu retten, aber andererseits unterstützt man dadurch eben auch Tierquälerei.

0

Die Alternative zu einem Hamster von einer Hamsterhilfe, einem Tierheim oder einem wirklich anständigen Züchter ist nicht, einen Hamster in einem Zooladen zu kaufen, sondern gar keinen Hamster zu halten.

Tiere aus Zooläden sterben bei tiergerechter Haltung nicht unbedingt früher -  das bezieht sich auf die, die es überhaupt in die Läden schaffen.

Die "Fehlproduktionsquote" und die "Transprtschäden" sind hoch. Ein großer Teil der "produzierten" Tiere krepiert unter grausamen Umständen.

Schau Dir mal dieses Video an, da siehst Du, wie die "Ware" für Zooläden hergestellt wird. Es geht dort um eine Baumarktkette, die inzwischen keine Tiere mehr verkauft, aber Tiere für andere Läden werden genau so oder zumindest unter ähnlich schlimmen Bedingungen "produziert":

https://youtube.com/watch?v=L9SbnN1xuU4

Wenn man Dir im Zooladen etwas anderes erzählt, ist das entweder offen gelogen, oder die Verkäufer selbst werden nicht besser informiert.

Übrigens kann ich mit beim besten Willen nicht vorstellen, dass man, egal wo man in Deutschland lebt, derzeit keinen Hamster von einer Hamsterhilfe oder anderen Kleintierhilfe (z. B. Mäuseasyl) bekommt (zumal die meisten Kleintierhilfen bundesweit per Mitfahrgelegenheit vermitteln) - die Hamster aus dem "Troisdorfer Großnotfall" befinden sich in Pflegestellen in verschiedenen Bundesländern und jetzt ist noch der Großnotfall von Amberg dazu gekommen.

Danke für die Information - nicht schön, aber wichtig zu wissen! :- (

2

Schau dich nochmal nach hamsterhilfen / züchten um. Viele machen auch tierversand oder dich Mitfahrgelegenheiten.

Aber Tierversand ist doch auch nicht so ohne oder bin ich falsch informiert?

0

Ja das stimmt oft fahren die ein Tag oder so rum. Dann ist es wichtig das dort Wasser mit drin ist. Aber mit Mitfahrgelegenheiten hab ich bins jetzt gute Erfahrungen gemacht.

1

die Tiere sterben nicht unbedingt früher, nur so eine Tierhandlung braucht Nachschub, also "produzieren" die Tiere bis zum Umfallen. Wie sieht es denn mit einem Tierheim aus? Ist da nichts bei euch in der Nähe ? 

Da müsste ich mal nachfragen. Danke für den Tipp! :)

1

Ich hatte als Kind zweimal einen Hamster aus einer Zoohandlung. Beide sind um die zwei Jahre alt geworden und waren ansonsten ganz normal...

Du hast anscheinend nicht verstanden, worum es sich handelt, das man keine Tiere aus Zooläden kauft. Siehe denn Beitrag von Margotier

2

Weil man als Kind auch so gut Bescheid weiß und sich zudem die Tiere selbst kauft. Alles klar.

0
@Nutzer149

Nein als Kind nicht. Aber dann erwähne es hier nicht. So wie Du das da erwähnst, möchtest Du damit sagen, egal ob Zooladen, Das Tier wurde 2 oder 3 Jahre alt.

1
@Effiboy

Das was ich weiter oben geäußert habe war lediglich ein Erfahrungswert. Also eine versteckte Empfehlung, im Zoofachhandel zu kaufen oder sonstiges sehe ich da nicht. 

0

Was möchtest Du wissen?