Halte Kupplung im Stau immer gedrückt. Gut?

7 Antworten

Die Kupplung nur so lange treten wie unbedingt nötig. Bei längeren Stops den Gang raus nehmen und die Kupplung wieder loslassen.

Die Kupplung hat ein sog. Ausrücklager, das wird beim Betätigen der Kupplung sehr stark belastet und verschleißt daher auch, und das oft schneller als die Kupplungsscheiben selbst. Und der Austausch ist nicht eben billig, da der halbe Antriebsstrang auseinandergebaut werden muss.

Wenn du die Kupplung schonen willst dann suchst du den Punkt an dem die Kupplung schon komplett getrennt ist aber das Pedal noch nicht ganz durchgetreten ist und kuppelst imemr nur bis zu diesem Punkt. Und du lernst mit sog. Zwischengas zu fahren. Das braucht man heute bei den getrieben eigentlich nicht mehr, und er erfordert auchÜbung, schont aber die Kupplungsscheiben.


Noch ein Tipp zu Staus: Wenn es wirklich so extrem langsam vorangeht dass das Auto selbst im ersten gang ruckelt dann lasse ich immer ein wenig Abstand zum Vordermann entstehen, dass ich anschließend im ersten Gang normal aufrücken kann, ohne schleifende Kupplung.

Die Kupplung bei jedem Stopp nach Möglichkeit loslassen, vorher natürlich den Gang rausnehmen. Bei ständigem Stopp and Go ist das jedoch meist nicht möglich, aber für eine Weile hält die Kupplung das auch durch.

In einem Stau musst du nicht die Kupplung halten mensch. da tuen ja die beine weh.

Gehe einfach in den Leerlauf. dann kannst du die Kupplung loslassen. Bremse trotzdem drücken bzw handbremse.

wenn es dann wieder losgeht dann kupplung drücken / ersten gang rein / langsam kommen lassen wahlweise mit ein wenig Gas geben

Wenn du wieder hälst Kupplung durchdrücken und dann wieder leerlauf usw

Was möchtest Du wissen?