Benziner Auto.. Kupplung im Stau gedrückt halten..?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ne ist richtig so :)

Die Kupplung hat ja (bin kein fachmann, weiß nicht wie ich das sagen soll) kein kontakt zu den Getriebegängen, also du kennst ja sicherlich der Schleifpunkt. und der wird erst garnicht erreicht, bzw. berührt, es wird also keine Kraft auf die Reifen übertragen. Wo keine Kraft übertragen wird, kann auch nicht wirklich was kaputt gehen wenn es still steht. Also du machst das schon so richtig !

Weiter so :D

Bei der Kupplung ist das so ähnlich wie im angehängten Video ;)

(Schleifpunkt wäre halt da, wo die beiden sich so grade berrühren), sobald sie sich berühren wird die Kraft übertragen... In dem Video halt etwas übertrieben dargestellt :D

http://www.youtube.com/watch?v=5JbnDXw-0pM

0
@NilsMod

Und auf dem Video treibt die Linke Seite die Rechte nicht an, die Rechte würde sich halt im Getriebe einhaken und dadurch auch drehen, aebr sonst sollte das reichen, hoffe konnte erstmal helfen :)

0
@NilsMod

vielen dank für deine sehr hilfreiche und detaillierte Antwort :)) hast mir echt weitergeholfen und keine frage offen gelassen :D da ich neu im forum bin kann ich leider noch nicht den "als hilfreichste Antwort auszeichnen" Button drücken.. werde es aber gleich morgen tun :))

0

Also bevor Du die ganze Zeit auf der Kupplung stehst und sie zum Vorfahren ohnehin nicht loslässt weil es ja Bergab geht und der Wagen von alleine rollt würde ich den Gang raus nehmen (in Leerlauf schalten) und nur durch Bremse lösen vorrollen.

Wenn es mal etwas länger läuft würde ich ohne Gas im 1. Gang die Kupplung loslassen und bei Standdrehzahl den Wagen mit dem Gang halten um die Bremse zu schonen. Beim Benziner brauchst du nicht zwingend mit Gas anfahren, wenns bergab geht und der Wagen von allein rollen würde müsste es problemlos ohne Gas gehen.

Schalte einfach in den Leerlauf (Gang raus), lass die Kupplung los (spart die Beinkraft) und lass ihn rollen, wenn es etwas vorwärts geht (wäre beim Diesel auch nicht anders). Motor muss laufen wegen der Bremskraftverstärkung. Gruß regloh.

Dein Ausrücklager geht dann auch nicht so schnell kaputt.

0

Den Berg runter kannst Du auch ohne eingelegtem Gang rollen und brauchst dazu keine Kupplung. Oder den Motor sogar aus machen. Allerdings brauchst Du dann viel mehr Kraft auf das Bremspedal wenn die Zündung auch aus ist (der Bremskraftverstärker funktioniert dann nicht). Aber es spart ja auch Benzin.

Wenns bergab geht, wie du schreibst: Gang raus und bei Bedarf Fuß von der Bremse...

die kupplung ist so gedacht, dass sie nur beim gangwechsel getreten werden soll, ansonsten verschleisst sie frühzeitig.

Was möchtest Du wissen?