Hafer Futtermenge beim Pferd?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja - brauchen sie unbedingt.

vom zwergpony bis zum percheron - alle durchweg... deswegen sterben wildlebende pferde ja auch alle mit 5 jahren - weil sie keinen hafer bekommen. - ironie off.

ich habe mir das video nicht angesehen - so ein quatsch bekommt von mir keinen klick.

die allermeisten pferde, die so viel hafer bekommen, sterben irgendwann an einer kolik oder an einer stoffwechselentgleisung. der verdauungstrakt ist nicht in der lage, soviel kraftfutter überhaupt zu verwerten.

die maximale menge an hafer beträgt 300g je 100kg körpergewicht bei normalgewicht, ponys und kaltblüter haben einen noch empfindlicheren stoffwechsel und dürfen entsprechend weniger bekommen.

und in der tat - ein normales freizeitpferd braucht wenig bis gar keinen hafer und auch kein sonstiges kurzfutter. hafer bringt energie, die meisten andern krippenfutter bringen lediglich körpergewicht oder reduzieren sogar das temperament etwas.

jedes zuviel an kraftfutter macht das pferd entweder unkontrollierbar oder schlaff, lustlos und faul. oder halt auf die dauer krank bis hin zum leberversagen, lungen- und herzproblemen bis hin zur dämpfigkeit oder bis hin zur rehe, gelenkentzündungen, diabetes etc.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachgerechter Umgang ist aktiver Tierschutz!

ps - ich habe in den channel als solchen reingeschaut. zum thema ausbinden... sie findet es sinnvoll. ich habe mal ein kleines resümeebild gemacht - die eingezeichnete rote linie für den korrekten verlauf des reiters habe ich selber eingezeichnet... sorry - die frau kann ich nicht ernstnehmen, bzw. ihre behauptungen sind grob fahrlässig.

der absatz des reiters müsste eigentlich in der senkrechten roten linie sein, bzw. der ganze oberkörper des reiters etwa 20cm weiter vorne.

https://www.bilder-upload.eu/bild-fa9fb1-1622373723.jpg.html

ich hoffe, die nimmt für sowas kein geld...^^

3
@ponyfliege

Tut sie, sie nimmt geld dafür...jeder normale Mensch kann sein PFerd dort hinbringen.

Vor kurzem hab ich innerlich auch aufgeschrien. Ein Pferd ist die ganze Zeit gestiegen und hat gebockt (was es normalerweise nicht tut) und man hat ganz klar gesehen, dass das Pferd gerade nicht KANN und ihm alles zu viel wird. Stattdessen hat sie das Pferd nur noch mehr getrieben, und das dann als Pferdeverständnis und Feingefühl dargestellt, und die ganze Schuld dem Pferd zugeschrieben...

Sie bindet auch oft einseitig (an der Außenseite, sodass Zug entsteht, vor allem wenn sich das Pferd biegt und stellt) aus. Sie nennt das dann "einseitiger Wegweiser" und ich klatsch dann nur noch meine Hand an die Stirn und schüttel den Kopf.

Ps: Auf dem Bild unterrichtet sie nur, sie sitzt da nicht selbst drauf. Aber sie korrigiert den falschen Sitz auch nicht...

0

Ich hab das Video nicht geguckt und kann nicht sagen wie seriös etc. die Leute sind.

Grundsätzlich kann man das aber nicht für jedes Pferd sagen. Es kommt immer auf die Haltungsform, Training, Trainingszustand (z.B. Aufbautraining etc) und noch auf viele weitere Faktoren an.

Man probiert durch das Futter die Pferde glücklicher (und damit meine ich nicht glücklich füttern!) zu machen, indem man sie best möglich unterstützt. Deswegen brauchen auch manche Pferde gar keinen Hafer, manche nur etwas und manche etwas mehr.

Unsere Stute geht z.B. auch Turniere etc, bekommt aber Abends auch nur 1 kg Hafer zu ihrem Müsli dazu gemischt, morgens gibt es gar keinen Hafer für sie und sie ist trotzdem in einem super Zustand.

Ich würde mich nicht von solchen Aussagen beeinflussen lassen, da es auf jedes Pferd ankommt und man das nicht pauschal sagen kann.

Ich habe das Video bis etwa zur Hälfte geschaut, dann wurds mir zu doof.

Sie labert und behauptet sehr viel, aber belegt sehr wenig, bzw. eig gar nichts- kommen die wissenschaftlichen Studien dann noch in der zweiten Hälfte?

Auch die These das "so viele" Pferde viel zu dünn seien, weil sie zu wenig Hafer bekämen halte ich für sehr weit hergeholt (und wird von ihr auch nur behauptet, aber nicht belegt). Bei uns im Stall bekommen die wenigsten Pferde überhaupt Hafer- und ein Großteil von denen ist wenn dann eher zu fett als zu dünn. Wenn wir denen jetzt noch täglich 3kg Hafer reinschütten, dann können wir vermutlich gleich den TA dazu bestellen.

Wenn ein Pferd zu dünn ist, würde ich erstmal die Zähne prüfen lassen und danach das Raufutter aufstocken. Meist bringt das schon gute Ergebnisse, aber dann einfach nur sinnlos Hafer reinzukippen ist halt irgendwie nicht so schlau.

Woher ich das weiß:Hobby – Ü20 Jahre Reit und Pferdeerfahrung, Haltung eigener Pferde
Sie labert und behauptet sehr viel, 

sie nutzt für ihre darstellung, dass man bei ihrem tonfall langsam einschläft. die ist fast besser zum einpennen, als ein bob ross video.

schau dir mal das video zum thema ausbinden an - die kurzfassung davon findest du auch im verlinkten bild im kommi unter meiner antwort - falls es zu ermüdend ist, das ganze video zu schauen.

die reiterin sitzt in keinem einzigen augenblick auch nur einen millimeter besser...

1

Ich habs mir ungefähr bis zur Hälfte angeschaut.

Das Phänomen ist leicht zu erklären: Durch die hohen Fettmengen im Hafer wird der Stoffwechsel so belastet, dass das Pferd weniger Energie für alles andere hat. Feddich.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Privat + Beruflich seit ü. 15 Jahren m. Pferden zu tun

die hohe menge kurzkettiger kohlenhydrate tun ein übriges.

das pferd ist ausschliesslich mit verdauen beschäftigt.

da passt dann als nächstes das video mit dem aufgequollenen bauch.^^

und du hast es bis zur hälfte geschaut, ohne einzuschlafen?

4
@ponyfliege
und du hast es bis zur hälfte geschaut, ohne einzuschlafen?

Wenn man es auf 1,75-facher Geschwindigkeit schaut, gehts eigentlich.

4

Ein Problem unseres "Mitmachweb", wie es mal genannt wurde, ist, dass eben jeder Inhalte produzieren und hochladen kann und man selbst sich so weit bilden muss, dass man einfach nur daher Geredetes von fachlich Hochwertigem unterscheiden kann. Denn Ausprobieren, ob jemand Recht hat mit einer These kann eben auch gewaltig schief gehen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Durchgenend Pferdeerfahrung seit 1981

Was möchtest Du wissen?