Häsin plötzlich aggressiv?

8 Antworten

Hi kishakimbo,

Du bist am verzweifeln? Dein Kaninchen (Du hast keinen Hasen^^) leider auch, weil es nicht artgerecht gehalten wird; darum verhält es sich so -.-

Das sie so verhält ist eine Verhaltensstörung weil sie keinen Argenossen hat, und Du sie eventuell falsch hälst (bezüglich des Käfigs). Und wer solche Fehler macht, geht auch leider oft falsch mit ihnen um (und füttert nicht artgerecht), was alles nurnoch verschlimmert :(

Es ist so, das Kaninchen Rudeltiere sind und daher immer mindestens  1 Argenossen brauchen mit dem sie sich auf ihre Art verständigen können und mit dem sie ihr kaninchentypisches Verhalten ("Hobbys") ausleben können, wie ggs. Augen/ fell putzen, zsm. fressen, erkunden, spielen, kuscheln, sich ggs. vor Gefahren warnen, etc.!

Der fehlende Partner, also der fehlene Sozialkontakt, ist daher der Grund warum sie sich so verhält! Sie ist einsam und sehr unzufrieden mit der Situation und kann nichts machen außer Dich, den Feind der ihr das antut, zu bekämpfen! Wenn Du sie ggf. noch in einen Käfig sperrst und sie ggf. noch falsch behandelt hast (zB Zwangskuscheln, auf den Arm nehmen,...) dann machst Du das Verhalten, also ihr Leid, noch schlimmer als es so schon ist. Es gibt Kaninchen die werden krankhaft anhänglich weil sie so sehr Zuneigung brauchen das sie sich sogar mit dem Menschen (den sie eigentlich garnicht wollen) abgeben. Manche Kaninchen rebellieren dagegen, so wie Deines!

Es ist daher wichtig das Du ihr einen passenden Partner besorgst; es muss ein kastriertes Männchen sein und keinesfalls ein Weibchen! Das Männchen sollte in etwa gleich alt sein (max. 2 Jahre Altersunterschied) und Du darfst ihn auf keinen fall einfach zu ihr (in ihr Revier) setzen, sondern Du musst sie (Stichwort:) Vergesellschaften; das ist ein Vorgang wie man sich fremde Kaninchen zusammensetzt und ist wichtig, damit sie sich nicht verletzen und/ oder umbringen, sondern sich verstehen werden ;) Holt man das richtige Geschlecht im richten Alter und vergesellschaftet man die Tiere, dann verstehen sie sich in 99% der Fälle; also immer :D

Auch brauchen Kaninchen und immer genügend Platz um sich (zumindest ansatzweise artgerecht) bewegen zu können; dafür ist ein Gehege notwendig, das mindestens 2qm je Tier in Innenhaltung aufweist (also mind. 4qm hat - mehr wäre aber wirklich besser); das ist gerade so genug damit sie sich bewegen können, sich aus dem Weg gehen können, und man einiges an Beschäftigungsmöglichkeiten unterbrignen kann^^
Wenn Du mit Auslauf meinst das sie immer zB im Zimmer rumlaufen kann, das ist das sehr gut! ;) Wenn Du damit aber meinst, das sie täglich oder so Minuten/Stunden mal außerhalb des Käfigs rumhoppeln kann und dann wieder rein muss, dann reicht das wirklich nicht, da Kaninchen sich wirklich run-um-die-Uhr bewegen können müssen ;)

Das Fell kann auf eine Scheinschwangerschaft hinweisen, und die sind normal; das sind Kaninchenweibchen ca. 2-3 im Jahr für ein paar wenige Tage. Da Dein Kaninchen aber aufgrund von Haltungsfehlern verhaltensgestört ist lässt sich aber nicht genau sagen ob sie es auch ist, oder das rausreißen des Fells auch Teil einer Verhaltenstörung ist.
Sobald Du sie artgerecht mit Partner und (falls noch nicht geschehen) genung Platz hälst, beobachte mal wie oft sie Scheinschwanger wird, also aggressiv/ zickig wird und ggf. ein Nest baut, das sich aus Stroh und oft aus Fell zusammen setzt. Wenn das öfter als 2-3 im Jahr ist, dann lasse mal ihre Gebärmutter udn Eierstöcke ultraschallen und lasse so feststellen, ob sie da ggf. einen Tumor oder so hat. Wenn ja, dann wäre ein Kastration notwendig; sonst nicht!

So, hoffe ich hab nix vergessen XD

Schau mal hier, da findest Du alles Wissenswerte zu artgerechter Kaninchenhaltung:

  • diebrain.de/k-index.html
  • kaninchenwiese.de

Und bitte informiere Dich in Zukunft vor Anschaffung eines Tieres, was man zu beachten hat bezüglich Haltung, Artgenossen, Platz, Futter, Umgang; einfach alles XD Denn hättest Du das gemacht, dann hättest Du Deinem Kaninchen einiges an Leid ersparen können...

Viele Grüße^^

Also erstmal Danke für Deine Antwort, aber mein Tier leidet nicht und wird auch keineswegs falsch gehalten. ;) Jetzt wo die Scheinschwangerschaft vorbei ist, ist sie wieder ganz die alte, kommt an und lässt sich betuddeln und spielt mit einem. Ihr geht es mehr als gut und ich sperre sie in keinen Käfig. ;) Zudem ist es nicht mein erstes Kaninchen und ich habe mich schon damals genügend informiert, also klugscheißer wo  anders rum, wenn du vom Hintergrund keine Ahnung hast. 

Lg 

0
@kishakimbo

Ach kishakimbo -.-

und wird auch keineswegs falsch gehalten. 

Wenn Dein Kaninchen ohne Artgenosse lebt, dann LEIDED SIE SEHR WOHL und dann wird sie sehr wohl falsch gehalten weil Du das Tier entgegengestetzt seiner Bedürnfisse hälst! Das nennt man auch Tierquälerei! -.-

Traurig das Du Du weder richtig lesen noch verstehen kannst; denn Gründ warum Kaninchen alleine leiden habe ich genannt!
Wie würdest Du Dich fühlen wenn Du DEIN LEBEN LANG keinen einzigen Menschen um Dich hast, sondern zB. nur einen Affen! Könntest Du mit dem Reden, spielen, lachen, streiten oder mit dem Deinen Hobbys nachgehen? NEIN, und darunter würdest Du leiden. Da Du als Mensch aber Gesellschaft und Zuneigung brauchst würdest Du dich dennoch mit dem Affen beschäftigen und mit dem kuscheln; glücklich wärest Du aber nicht, und nur glücklich, wenn Du einen Menschn hättest mit dem Du so leben kannst, wie Du das als Mensch brauchst und willst.
Und so in etwa geht es Deinem Kaninchen...

Scheinschwangerschaft vorbei ist, ist sie wieder
ganz die alte, kommt an und lässt sich
betuddeln und spielt mit einem. Ihr geht es mehr
 als gut

Rede Dir das nur ein... Ein Kaninchen spielt nicht mit einem und das "betuddeln" lassen ist doch klar das sie zu Dir kommt; denn sonst hat sie ja niemandem! Sie gibt sich nur mit Dir ab weil sie keine andere Wahl hat, und Du glaubst das sie Dich darum mag und es ihr gut geht. Aber dem ist nicht so! Du bist nur ein "Notnagel" weil sie sonst niemand anderen hat, mehr nicht...

Wenn sie zu Dir kommen würde, trotz Argenosse, dann würde sich Dich mögen, so, bist Du aber nichts weiter als "keine andere Wahl" für sie...

Zudem ist es nicht mein erstes Kaninchen 

Dann hast Du hoffentlich nicht alle in Einzelhaltung gequält! -.-

und ich habe mich schon damals genügend 
informiert,

Damals; wann, vor 20 Jahren? Da gab es keine korrekten Infos über Kaninchenhaltung, die gibt es erst seid wengiger als 10 Jahren! Und wo? Wo auch immer Du Dich informiert hast, wenn Du es überhaupt hast, dann hast Du Dich leider an falscher Stelle informiert! Les die Links die ich gepostet habe... ;)

Und falls Du Dich an richtiger Stelle informiert hast: warum quälst Du dann absichtlich Dein Kaninchen in Einzelhaltung?

also klugscheißer wo anders rum,

Meine Antwort war durchweg korrekt und wenn Du die Information, das ua. Einzelhaltung Tierquälerei ist (also Kritik an  Deiner Haltung), also klugscheißern bezeichnest, dann ist Dir bzw Deinem armen Kaninchen leider nicht zu helfen... :`(

0

Zudem: Woher willst du wissen, ob ich einen Hasen oder ein Kaninchen habe? ;) 

0
@kishakimbo

Weil Hasen Wildtiere sind deren Haltung in Deutschland durch das Jagdrecht verboten ist. Hasen würden sich auch nicht in einer Wohnung halten lassen, sie sind nicht domestiziert und geraten in Panik, wenn ein Mensch ihnen zunahe kommen sollte, sie benötigen mehrere Quadratkilometer Platz um glücklich und zufrieden zu leben.

1
@kishakimbo

Das weiß ich, da man nirgends einen Hasen herbekommt. Und  Hasen kann man garnicht halten (soweit ich weiß sterben die sogar in Gefangenschaft nach kurzer Zeit) da die mehr Platz brauchen als jede Wohnung/ Haus bietet, und, man darf laut Gesetz auch garkeinen Hasen halten! XD

Nur weil ein Kaninchen groß ist, ist es noch lange kein Hase... XD

1

Hi du,

sie kann sowohl einsam sein als auch scheinträchtig. Darf man wissen, wieso deine Dame keinen Freund hat?

Dazu schreibst du Käfig. Was für uns als genug Auslauf wirkt, kann es manchmal nicht sein. Wie viel Platz hat sie denn genau Tag und Nacht zur Verfügung. Manchmal werden Tiere sehr viel entspannter, wenn man ihnen genug Raum einräumt, um ihren Individualabstand gegenüber eines anderen einzuhalten.

Normalerweise sind Kaninchen um die 2 Wochen scheinträchtig. Wenn es sich wirklich um eine Scheinträchtigkeit handelt, ist diese viel zu lang und deine Dame muss kastriert werden.

Selbst wenn sich ihr Verhalten dann bessert, bitte hol ihr unbedingt einen Partner! Kaninchen sind Rudeltiere, Einzelhaltung ist für sie eine massive Belastung.

Hallo. Vor ihrem <Käfig> befindet sich ein großer aufgebauter Freilauf, also genügend Platz hat sie. Zudem darf sie, wenn  ich Zuhause bin komplett durch mein Zimmer hoppeln. Mittlerweile ist sie auch wieder die Alte und macht wieder mit Freuden >Nasi Nasi< mit mir und wir spielen viel zusammen und haben Spaß. :)

0
@kishakimbo

Schön, dass sie so viel Platz hat. Ich hoffe dennoch, du lässt den Partner deswegen nicht außen vor. Du vermeidest das Thema bewusst. Kaninchen (und du hast garantiert eins, es gibt keine domestizierten Hasen, das Wort wird nur falsch verwendet) brauchen immer einen Partner. Du kannst diesen nicht ersetzen, egal wie viel du kuschelst, wenn du mal daheim bist.

1

was würdest du denn machen, wenn man dich ohne grund ins gefängnis bringt, und hin und wieder darfst du auf den hof... schön, das deine zibbe noch kämpft und noch nicht aufgegeben hat!
den käfig kannste wegschmeissen, bzw allenfalls als klo benutzen. genug auslauf? ja? wieviel denn? darf sie oft im zimmer frei laufen? das ist schön, aber für ein kaninchen zu wenig!
dein plan jetzt:(in der genannten reihenfolge)

-informieren(ich hänge dir ein paar links an)
-nach einem partnertier suchen(kastriertes männchen und etwa gleiches alter(KEIN weibchen und auch KEIN jungtier dazusetzen))
-artgerechtes gehege bauen(mindestens 4 m2 platz permanent auf einer ebene)
-neues gehege einrichten (verstecke mit 2 ausgängen, artgerechtes futter als ablenkung(kein trofu 5che1ß)
-passendes partnertier abholen und kurz beim TA checken lassen.
-beide in dem neuen gehege vergesellschaften(nicht deine zibbe schon vorher reinsetzen, sonst sieht sie es als ihr revier.sie wird so noch 2 oder 3 tage in ihrem käfig zubringen müssen)
-bei der vergesellschaftung NICHT stören!!! ausser einer ist schwer verletzt. ansonsten ist beissen, jagen, knurren, aufreiten, haken schlagen, etc pp völlig normales kaninchenverhalten. das ist für die beiden überlebenswichtig, das sie das klären. wer das nicht abkann sollte aus dem raum gehen. eine vg dauert u.u. mehrere wochen. nicht auf die schwachsinnige idee kommen, sie gitter an gitter zu setzen. das schürt agressionen und funktioniert bei kaninchen NICHT!

so weitere infos zum thema findest du unter
diebrain.de
kaninchen-info.de
kaninchemwiese.de
sweetrabbits.de

alles gute und bei rückfragen gerne melden

achso: wenn fell fliegt: ja, emtweder scheinschwanger(ist nicht schlimm, vergeht wieder) oder sie hat durch ihre einzel und käfig haltung schon nen knacks weg und rupft sich das fell aus.dann wäre es eine verhaltensstörung.

4

im übrigen hast du kaninchen und keinen hasen, achte bei den schlagwörtern nächstes mal drauf. dann bekommst du auch von den richtigen leuten antworten;)

4
@Viowow

deine Kommentare sind so voller Emotionen total unbrauchbar.

1. Hat sie nicht geschrieben sie ist im Käfig eingesperrt, man kann den Käfig auch offen lassen für immer. Also halt dich mal zurück mit deinen Anschuldigungen.

2. Sie hat das Tier erst 2-3 Monate. Sodass sie villt einfach noch kein passendes Zweites gefunden hat ? Ein Umzug ist allgemein Stress und man muss nicht direkt am 2. Tag ein zweites holen

3. Woher willst du wissen wie Groß der Käfig ist. ALLES was ein GItter hat ist ein Käfig somit Gehege=Käfig. Sie hat nirgends geschrieben handelsüblichen Käfig. Immer diese Vorurteile

1
@BlackyGizmo

@blackygizmo,

deine Kommentare sind so voller Emotionen total 
unbrauchbar.

Und Deine Kommentare sind aufgrund von zB. Unwissenheit (meist) total unbrauchbar!! XD

Viowow hats schon richtig geschrieben, wenn leider auch etwas emotional (wie ich Phasenweise auch^^) bzw. ohne alles nett "durch die Blume" zu (um)schreiben. Sie hat klar und kurz die Fakten auf den Tisch geknallt, was nicht falsch ist...

Zu 1.) Lässt sich aufgrund dieser Haltung sehr wohl ein Käfig vermuten, und sie schreibt ja auch Käfig! Und gerade wer ein Kaninchen ohne Argenossen hält hat sich auch vor Unwissenheit meist in einem 0/8/15 Käfig

Zu 2.) Da sie fragt ob es am fehlenen Partner liegt, kann stark beszweifelt werden das sie einfach keinen gefunden hat! Und da es ja so viele Kaninchen gibt kann man nicht "kein Kaninchen finden" XD
Und ja, nicht direkt am zweiten Tag muss ein Partner her, aber ein paar Tage später, vlt max. 1-2 Wochen aber schon!!

Zu 3.) Eben nicht alles was ein Gitter hat ist ein Käfig. Ein Käfig und ein Gehege sind unterschiedliche Dinge! ;)

Und, Du bist doch oft genug hier unterwegs um unterscheiden zu können wann die Leute Käfig meinen und wann nicht! XD

Hier eine Aufklärung was normalerweise hier (in der Umgangsprache) was ist:

  • Käfig = handelsüblicher Käfig aus Plastikwanne/ Gitter
  • Stall = 0/8/15 Holzteil für draußen, machmal mit Freilaufgehege
  • Gehege = (weiß garnicht wie ich das jetzt beschreiben soll, aber) hat mehrere qm Platz und ist meist artgerecht eingerichtet

Das können sogar die ganzen Leute hier unterscheiden sie sonst keine Ahnung von Kaninchen haben... XD

Und aufgrund der Beschreibung lässt sich Käfighaltung wohl stark vermuten, vorallem weil sie es schreibt und weil auch der Fehler mit dem fehlenden Artgenossen gemacht wurde; solche Leute machen fast immer die gleichen Fehler!!:( Das müsstest Du doch wissen...

 Immer diese Vorurteile

Immer diese sinnlosen Kommentare von Dir XD

3
@monara1988

Nur mal so zur Info: Dann darfst du dein Pony/Pferd auch nicht in eine Box <sperren> bzw auf eine Koppel stellen. Viel zu wenig Platz. ;) 

Fiona hat genügend davon. Sie hat einen Käfig, in der Toilette, Haus und Fressen mit Wasser steht. Davor ein großer Freilauf mit Option mein Zimmer zu benutzen. 

Außerdem geht es ihr mittlerweile besser. Das Verhalten lag an der Scheinschwangerschaft und meinem Mäuschen geht es gut. 

Ob Kaninchen oder Hase, ist doch egal. An der Haltung ändert sich an sich nichts. 

Dein Kommentar ist völlig unbrauchbar .

0
@kishakimbo

Kaninchen und Hase sind völlig unterschiedliche Tiere mit unterschiedlichen Haltungbedienungen und unterschiedlichem Verhalten.

kishakimbo, wer keine Ahnung von etwas hat sollte nicht mit unfreundlichkeiten um sich werfen!! Informiere Dich korrekt, dann weißt Du, das Du falsch liegst!

1

och nööö, du schon wieder. behalt deine unqualifizieren komentare einfach für dich, ok? aber schön, das ich so wichtig bin, das du alles von mir komentierst.meine antwort enthält tatsachen. das du das mit emotion verwechselst, ist nicht mein problem....

4
@Viowow

Nicht bös gemeint, aber ich denke auch das man das etwas freundlicher sagen könnte. Es ist schon eine Überwindung zu merken man hat was falsch gemacht, zudem jeder das Beste für sein Tier möchte. Wenn man da noch oben drauf haut, dann machen die meisten dicht. Man muss sich auch nicht alles gefallen lassen. Ich würde mir aggressive Antworten aus dem Interent ehrlich gesagt auch nicht geben.^^

1

wüsste nicht , seit wann fakten unfreundlich sind...und ein to do plan hat auch noch keinem geschadet. im übrigen könnte die te sich ja direkt beschweren wenn sie möchte....;)

2
@Viowow

Es gibt nicht um das was du sagst, sondern darum wie

Großschreiben und mehrere Ausrufezeichen hintereinander empfinde ich als Schreien. Das kann keiner gebrauchen. Auf mich wirkst du dadurch eher unsympathisch - nicht bös gemeint. Ich weiß ja, dass du das Beste für die Tiere möchtest. Aber das erreicht man nicht indem man seine Emotionen in seine Aufklärungen einbettet. 

0

das mag sein. großschreiben ist für mich ein hervorheben, da hier so oft sachen geraten werden, von leuten, die nichtmal ein kaninchen von einem dackel unterscheiden können... deswegen hebe ich das "nicht" hervor,damit es auffällt. aber ich werde mich mal bemühen, "netter" zu schreiben. (das ist ja immer das problem beim schreiben. man sieht oder hört die andere seite nicht)

2
@Viowow

Ach wenn Sesshomaru dir das sagt dann geht das ? Oh man ...

Und meiner Meinung nach ist alles mit Gitter begrifflich gesehen ein Käfig , und man ist eingesperrt.

PS. Hier eine Definition zittiert

Kä̱·fig

Substantiv

[

der

]

    1. eine Konstruktion, bei der Gitter aus Metallstreben einen mehr oder minder großen Raum abgrenzen, in dem man ein größeres Tier hält.
    Was andere Leute unter einem Käfig verstehen ist total irrelevant und deshalb kann man ja auch einfach mal fragen wie sie die Tiere hält anstatt solche Vorwürfe zu äußern. Viele sagen Käfig und meinen was größeres. Meine Arbeitskollegin Sprach von Stall und meinte eine riesige Selbstgebaute Hütte für die ;) Also immer schön den Ball flach halten
0

blackygizmo, der "ton" macht die musik;)

2

Was möchtest Du wissen?