Hänge ich zu sehr an meiner Katze?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Puh sarah...,
deine Frage ist so geschlossen gestellt, "ja / nein"
Dass ja kaum mehr zu antworten ist als: "egal!" ;- )
Ich weiß auch nicht, ob es mir wichtig wäre, ob mein Verhalten irgendeiner Norm anderer Leute entspricht. Aber, ich kann dich beruhigen , sarah, ich empfinde das auch oft so mit Tieren.

Manchmal habe ich zumindest einseitig von mir aus das Gefühl einer sehr tiefen Verbindung zu Tieren, andererseits bin ich baff, welche "Kontaktaufnahmen" von den Tieren wahrgenommen werden können. Und deshalb bin ich versucht zu sagen, doch-doch, das ist normal!

Na ja gut, wir wissen aber auch, dass das nicht alle Menschen nachvollziehen können. Ja, die sogar äußerst ablehnend dagenen stehen: "Das ist doch unsauber, geh weg mit dem Tier...!" oder "...iss doch nur'n Hund!"
Ich darf dir hier zwei Begegnungen beschreiben, einmal war ich früher mit meinen Eltern in einem privaten Gehegezoo mit Ziegen, Schweinen, Schafen, ein paar Affen- und Vogelkäfigen.
Ich stand lange vor dem Affenkäfig und beobachtete Rhesusjunge. Einer davon hatte mich(!) tatsächlich irgendwie registriert, jedenfalls kam er ans enge Drahtgitter. Ich war so um 9 oder 10, krabbelte unter das Besuchergeländer durch, an den Käfig heran. Ich war vorsichtig und wollte die Tiere nicht beunruhigen, ließ mir Zeit. Schließlich konnte ich den einen am Gitter durch die engen Maschen ein wenig kraulen, ganz zart. Das kannte er wohl, denn er räkelte sich hart ran ans Gitter. Es gefiel ihm! Das ging ne ganze Zeit lang.
Dann riefen meine Eltern verärgert "Komm da raus!" und ich beendete den Krauldienst. Dass da eine echte und ganz klar verständlich 'formulierte' Bedarfshaltung vom Rhesus und eine entsprechende Dienstleistung von mir vorlag, konnte ich später sehen, als wir auf dem Rückweg wieder an dem Käfig vorbei kamen. Ich wollte meinem Vater zeigen, was ich erlebt hatte und ging wieder ans Gitter. Jener, es war derselbe, kam spontan wieder ans Gitter und brachte sich in Servicehaltung! *lach* verstehst, ich hatte zu erstenmal scheinbar eine "ich+du"-Situation mit einem Tier. Mit unseren Katzen war das nie so direkt im Austausch, die wollten ja immer entweder gestreichelt oder in Ruhe gelassen werden.

Das zweite Erleben war mit einem Kater. Er starb an CNI, Nierenversagen. Ich wusste, dass er bald 'dran' sein wird. Er war stark abgemagert und natürlich sehr kraftlos aber schmerzfrei und gut beieinander. Wir schmusten viel in der zeit. Dann krabbelte er nachts mühsam aus dem Bett heraus, ich half ihm dabei, und er verkroch sich wieder ins Wohnzimmer unter die Couch. Das machte er fast jede Nacht. Und diesmal kam er auch morgens nicht wieder heraus. Ich suchte erst oberflächlich, wollte den vielleicht gerade sterbenden Kater aber nicht mit meinem Möbelschieben stören. Ich ging ins Arbeitszimmer und schrieb ein paar Sachen. Ich wusste ja, dass Katzen sich "zum Sterben" verkriechen müssen, das ist ein triebbedingtes Verhalten. Dann kam vormittags ein Freund und wir suchten dann gemeinsam, weil der Kater nun wohl schon tot war. Wir fanden ihn erst später ganz woanders: Er hatte sich zum Sterben ins Arbeitszimmer in meinen Schreibtischschrank verkrochen...! Verstehst'd? Katzen müssen sich in Sicherheit verkriechen und er suchte dabei die Nähe zu mir, er saß ja sonst oft bei mir am Schreibtisch. Da war er mir so unerhört nah als, er zusammengerollt wohl in Ruhe unten im Schreibtisch starb...!

Nein - du hängst ganz bestimmt nicht "zu sehr" an deiner Katze und du wirst auch spüren wie sehr sie sich mit dir verbunden fühlt! So häufig sind solche Liebesmomente nicht! :- )


Ich freue mich sehr über deine Anerkennung - Danke, sarah! :- )

0

Du hast dir deine Frage beinahe schon selbst beantwortet.

Es ist ganz normal, daß du dich dermaßen an die Beziehung zu deiner Katze klammerst, da du wenig Freunde hast und viel alleine bist. Aber gut ist es nicht für dich.

Es ist schön, daß du dein Tier sehr liebst. Du solltest dich aber trotzdem darum kümmern, mehr Kontakte zu knüpfen.

Hast du schon einmal über einen Sportverein oder Ähnliches nachgedacht.

Es gibt ganz sicher Menschen, die zu dir passen.

Alles Gute

L. G. Lilly

Das Problem iat, dass ich mir immer wieder neue Freunde suche, aber dann immer irgendwas passiert, dass sie nicht mehr mit mir befreundet sein wollen. Ich habe ietzt dreimal hintereinander die Schule und viermal hintereinander die Klasse gewechselt wegen Mobbing oder weil ich keine Freunde hatte. Im Moment mache ich einen Sprachkurs, aber meine Mutter setzt sich mitrein weil ich zu sehr Angst davor hab mit anderen Menschen zu reden. Im Sportverein war ich auch schon in verschiedenen, auch nur Mobbing oder Ausgrenzung, ich weiß leider einfach nicht was ich falsch mache

0
@sarahbarnes

Mobbingopfer werden oft nach ihrem Auftreten ausgesucht. Mag sein, daß du ein etwas unsicherer Mensch bist.

Wenn du aber nach all den Ereignissen schon so weit bist, daß du Angst hast, mit anderen Menschen zu sprechen, dann denk doch einmal über eine Therapie nach. Mehrere Male ein Mobbingopfer zu sein, ist für einen jungen Menschen nur sehr schwer zu verarbeiten.

Du könntest dich an deinen Hausarzt wenden, der hat die richtigen Adressen für dich.

Eins ist sicher, es wird nur besser, wenn du selbst die Initiative ergreifst. Dabei wird deine Katze dir bestimmt eine Stütze sein, aber in einem gesunden Maßstab.

Alles Gute für dich

Lilly

1

Das ist schon etwas mehr als normal, denke ich. ABER: es ist doch kein Grund zur Sorge. Jedes Lebewesen braucht Liebe und du kannst soo viel Liebe geben. Das ist schön. Sei froh, dass du so bist.

Verhalten bei Katzen-was bedeutet das?

Wollte mal nachfragen, was genau eine Katze bei einem bestimmten Verhalten "sagen" will

  1. Wenn ich auf dem Sofa liege steht meine Katze davor und "wedelt" mit den Pfoten. Nach kurzer Zeit haut sie mir ganz leicht ins Gesicht (ohne Kralle) und gibt mir manchmal eine leichte Kopfnuss
  2. Liege ich im Bett und will schlafen kommt meine Katze auf meinen Bauch gesprungen, stampft mit den Vorderpfoten auf mir herum und legt sich meist so 10 Min hin und schnurrt dabei. Danach geht sie ins eigene Bett
  3. Wenn ich sie rufe, dann kommt sie meist hergelaufen...dabei macht sie aber komische Geräusche. So eine Art knurren, brummeln.
  4. Wenn sie sich putzt und ich sie dabei streichel, dann schlabbert sie meinen Arm ab....obwohl ich ja eigentlich sauber bin^^
  5. Sind Vögel vor dem Fenster macht sie komische Geräusche und wedelt mit dem Schwanz. Hört sich fast nach lachen an
  6. Manchmal schläft meine Katze mittags für ein paar Stunden in meinem Bett. Dabei macht sie immer so eine Art Nest(?)
...zur Frage

Katze frisst kaum noch?

Hallo,

ich habe eine eineinhalbjährige Katze. Normalerweise ist sie verfressen, aber in letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass sie verhältnismäßig sehr viel weniger frisst als sonst. Heute hat sie sogar nach paar Bissen laut gemiaut. Liegt das an den Zähnen, aber sollten die nicht in den Alter alle rausgefallen und nachgewachsen sein? Ihren Mund habe ich mir auch schon angeguckt, aber da ist mir auch nichts besonderes aufgefallen.

Sollte ich zum Tierarzt gehen? Weil ich habe mal gelesen, dass man dorthin erst gehen sollte wenn die Katze 24 Stunden nicht frisst, aber sie frisst ja was.

LG :)

...zur Frage

katze möchte nur von mir gestreichelt werden warum?

hi ich bin 12 und habe 2 hauskatzen.und eine sache verwiirt mich etwas.ich habe eine enge bindung zu ihnen und folgendes versteh ich nicht.die katzen wollen nur von mir gestreichelt werden wenn es meine große schwester tut rennen sie weg als würden sie angst haben.wenn ich sie streichel genießen sie es.warum ist das so?liegt das daran dass sie mich lieber mögen und dass ich eine enge bindung zu ihnen habe oder warum ist das so?würde mich mal interessieren.lg

...zur Frage

Katze seit 12 Tagen verschwunden :(

Meine Katze die wir schon seit 3 Jahren haben ist jetzt schon seit 12 Tagen weg :(. Als meine Katze 8 Monate alt war haben wir die das erste mal rausgelassen und die kam auch nach paar Minuten wieder.Und seit dem an ist die jeden Tag mindestens 3-4 Stunden draußen.Manchmal war sie auch über Nacht weg und einmal sogar 2 Tage aber sie kam immer wieder. Vor 13 Tagen als die Katze noch nicht verschwunden war standen jeden tag 2 Kater vor unserem Fenster.Das ist ja nicht zum ersten mal so.Die hat schon 14 babys.Wir haben uns nichts dabei gedacht und die Katze rausgelassen und seitdem ist die verschwunden :( Kann es sein das meine Katze mit einem unterwegs ist???Der andere lag gestern tot vor unserem Haus.Ich kann sie überall nicht finden auch nicht irgendwo tot in der Ecke. Kann es sein das sie bei einer anderen Familie festgehallten wird???Sie hat eigentlich richtig Angst vor Fremden Leuten.

...zur Frage

Woher kommt das, dass ich so an meiner Katze hänge?

Es hört sich komisch an und ist auch seltsam aber ich (w/16) liebe meine Katze sogar mehr als die meisten Menschen die ich kenne! Sie ist für mich nicht nur eine Katze sondern es kommt mir so vor als ob ich in ihre Seele blicken kann? (Wer es nicht verstehr soll jetzt nicht urteilen) Es ist so als hätten wir eine emotionale Bindung. Nicht wie Mann und Frau sondern in etwa wie Mutter und Tochter.

Kommt nicht daher mit : sie tut es nur weil du ihr essen gibst, denn ich tue es nicht. Das tun meine Eltern aber trotzdem kommt die immer in mein Zimmer und sucht mich laut Aussage meiner Eltern wenn ich mal nicht da bin.

Ich wollte Fragen woher sowas kommt und warum man Tiere manchmal mehr mag als Menschen?

Ist das unnormal?

...zur Frage

Neue Katze Terrorisiert nachts! Was tun?

Hallo ich habe seit gestern eine katze und das ist schon die zweite schlaflose nacht! Am tag döst sie manchmal und liegt einfach nur rum und frisst aber nacht weckt sie mich immer um fast 4 uhr indem sie herum miaut und ich mach mir ständig sorgen dass meine familie aufwacht. Meine Eltern wollen einen ruhigen schlaf da sie 14 stunden beide arbeiten müssen. Ich kann nicht jede nacht aufstehen und mit der katze spielen und eine zweite würde es sogar nur noch schlimmer machen. Meine mutter hat sogar angst vor katzen und ich muss sie im zimmer behalten. Raus lassen ins freie kann ich sie erst wenn sie mir richtig vertraut. Aber jetzt miaut sie springt herum macht Sachen kaputt und macht lärm. Wir sind richtig am verzweifeln.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?