Haben Eltern das Recht SIM-Karte zu sperren?

12 Antworten

Nein hat sie nicht.

Der Vetrragsnehmer alleine hat alle Rechte und Pflichten am Vertrag.

Sie kann sich eine neue SIM-Karte auf Prepaid Basis holen und wenn sie mit 21 ihr eigenes Geld verdient theoretisch auch einen Postpaid Vertrag.

Sie kann die Zahlungen nun einstellen. Sie ist schließlich nicht Vertragsnehmerin, also schuldet sie dem Anbieter auch nichts.

Ich würde die SIM-Karte zurückbringen, die Einzugsermächtigung widerrufen und einen eigenen Vertrag machen. Dann alle abregen und zurück an einen Tisch kommen um die ganze Sache wie Erwachsene zu besprechen.

Als Vertragspartner des Mobilfunkbetreibers kann die Mutter die Karte natuerlich jederzeit sperren lassen. Ob sie das aber auch aufgrund des vertraglichen Innenverhaeltnisses zwischen ihr und ihrer Tochter darf, ist eine andere Frage. Moeglicherweise koennen der Tochter hier Schadensersatzansprueche gegenueber der Mutter enttanden sein. 

Wenn der Vertrag auf die Mutter läuft, kann sie die Karte sperren lassen.

Aber deine Freundin, kann doch selbst einen Handy-Vertrag abschließen. Sie ist doch schon 21 Jahre alt.

Nein, da der Vertrag mit der Mutter läuft kann sie das nicht. Aber sie kann die Zahlungen an die Mutter sofort einstellen und sich eine neue Simkarte auf ihren Namen besorgen.

Was möchtest Du wissen?