Gute Bücher aus der Zeit der Romantik?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja die Epoche der Romantik ist eigentlich nicjt sehr Bücherfreundlich...damals war es so, dass die Menschen versucht haben, sich aus der Realität zu flüchten...sie habrn vor allen Dingen Gedichte geschrieben ...dabei beschrieben sie oft das Fernweh, was zu dieser Zeit sehr typisch ist ...auch die Natur wird sehr oft genau beschrieben und zur Märchenwelt geschaffen...
Deswegen kommen auch die Gebrüder Grimm in der Epoche der Romantik vor...sie haben die Märchen gesammelt...
Die Romantiker folgten meistens keinen Regeln und ließen die Dinge beabsichtigt unvollendet .. und das ist der Grund, warum es kaum Bücher in der Epoche gibt ...Kaum einer schaffte es, ein Buch zu beenden,geschweige denn, wollte es überhaupt beenden

Joseph von Eichendorff ist ein Name den du in dein Allgemeinwissen integrieren solltest 💁

du verbreitest Falschmeldungen

0

Von Manzoni der berühmte Roman "die Verlobten". Von Poe dessen Kurzgeschichten, von Hofmann, dessen Gruselgeschichten, von Victor Huge "der Glöckner von Notre Dame" sowie "1793". Von Thoreau "Walden".

Berühmt sind zudem die Märchen einiger Romantiker.

Hier sind Schriftsteller der Romatik aufgelistet: https://de.wikipedia.org/wiki/Romantik#Schriftsteller_der_Romantik_in_Europa_und_Nordamerika

Davon ausgehend kannst du auch nach Titeln suchen.

Von den dort genannten sind besonders Hauff (Märchen), Brentano, Chamisso und E.T.A. Hoffmann gut zu lesen. Man muss nur auf die jeweilige Seite gehen und bei "Werke online" nachschauen, um mal "hineinzuschnuppern".

2

E.T.A.Hoffmann, Die Elixiere des Teufels - spannender gruseliger Roman.

Was möchtest Du wissen?