Griechische Mythologie - Studium?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann nicht einfach so griechische Mythologie studieren. Sie kommt aber in Studienfächern wie Klassische Archäologie, Altphilologie, vielleicht zu einem Teil auch in Geschichte und möglicherweise in vergleichender Religionswissenschaft vor.

Gerade in den angesprochenen Altertumswissenschaften setzt Du Dich dann eventuell im Rahmen einer Vorlesung, eines Seminars, einer Hausarbeit, etc. mit bildlicher und textlicher Überlieferung antiker Mythen auseinander.

Man erforscht die antiken Mythen etwa an

  • Vasenbildern

  • Statuen

  • Reliefs

  • lateinischer und griechischer Literatur

  • archäologischen Befunden antiker Heiligtümer

  • etc.

Es handelt sich aber nur um einen Teilbereich der Klassischen Archäologie

Vielen Dank für die Antwort :-)

0
@GreyFox1993

Bitte :-) wenn Du noch Fragen hast, nur zu! Ich habe zufälligerweise auch in dem Bereich zu tun.

1
@Catomaior

Vielen Dank :) Hier gehen die Ansichten ja ganz schön auseinander.. Schade eigentlich, denn ich find den Bereich total spannend und interessant :)

0

Wenn es dich wirklich interessiert, würde ich zu einem Studium der Klassischen Philologie raten (ggf. mit Archäologie im NF), was dann praktisch bedeutet, als Latein- (und evtl. Griechisch-) Lehrer zu arbeiten. Wie der Stellenmarkt in Deutschland dafür im Moment aussieht (oder am Ende deines Studiums aussehen könnte, Stichwort "Schweinezyklus"), fragst du am besten aktive Lateinlehrer. Im Lehrberuf wirst du natürlich auch mit mythologischen Texten zu tun haben, aber zu echter Forschung dürftest du da nicht mehr kommen. Dagegen im Studium kannst du dich durchaus auf wissenschaftlichem Niveau mit mythologischen Themen beschäftigen (auch zentral, z. B. als Thema der Abschlussarbeit), natürlich erst wenn du die sprachlichen Voraussetzungen mitbringst (dazu hast du leider nichts geschrieben). Dafür empfiehlt es sich natürlich auch, einen Studienort zu wählen, wo entsprechende Professoren (spezialisiert z. B. auf griechische Religionsgeschichte) lehren.

Für jemanden, der sich oder anderen dieses Thema erschließen möchte, ist das eine Hauptsache. Als Vorbereitung auf den Beruf ist es in der Tat eine sehr schmale Basis. M. E. müsste es noch ein wenig unterfüttert werden. Man könnte das mit einem Studium der griechischen Sprache oder einem geschichtlichen Studium verbinden. Es wäre dann auch noch der Anwendungsbereich zu überlegen: z. B. Schule für das Lehramt, Beruf des Historikers (z. B. an der Universität oder in Museen ...)

Also: aus meiner Sicht braucht das Fach noch etwas "Beiwerk". Dabei könnte in der Nutzung einer solchen Ausbildung für den Beruf das "Beiwerk" sogar die Hauptsache werden.

Was möchtest Du wissen?