Grafikkarte im Handgepäck im Flugzeug?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Handgepäck ... definitiv kein Problem, da gehts nur um Sicherheit und völlig egal ob Inland, EU oder Ausland.

Zoll, Import ist ein anderes Thema, wenn gewerblich, muss man es anmelden und verzollen, aber eine Computerkarte im Privatgepäck dürfte kaum einen Zollbeamten interessieren.

Das stimmt so nicht. So sind bei Rückkehr nach Deutschland von ex-Eu nur Artikel unter 22Euro abgabefrei. Bis 150 Euro fällt kein Zoll an, aber Einfuhrumsatzsteuer. Zum Nachweis den Kaufbeuren vorlegen.

0

Nein? Warum denn? Einen Laptop kannst du ja auch einfach mit ins Flugzeug nehmen. Das ist im Endeffekt ja auch ne Grafikkarte bzw. ein Grafikchip drin.

Auch bei einem Auslandsflug?

0
@Chillestix

Der Sicherheitskontrolle im Inland ist das ziemlich egal, wo du hinfliegst. Natürlich könntest du bei der Einreise im Zielland Probleme bekommen, falls du die Karte aus irgendeinem Grund nicht einführen darfst. Das ist aber dann dein Problem, darüber macht sich die Sicherheitskontrolle, die für die Flugsicherheit verantwortlich ist, keine Gedanken.

Und falls es bei der Einreise Probleme gibt, sind diese unabhängig davon, ob du die Karte im Handgepäck oder im aufgegebenen Gepäck beförderst.

0

Sollte eigentlich kein Problem sein. Eine Grafikkarte ist weder als Waffe irgendwo gelistet, noch ist sie mehr Elektrifizierend als bspw. ein Laptop.

Auch bei einem Auslandsflug?

0
@Chillestix

Wenn im jeweiligen Zielland Grafikkarten nicht gerade verboten sind, dann gibt es da keinen Unterschied.

Wenn es eine teure Grafikkarte ist, solltest du aber wenn möglich einen Beleg dabei haben, dass du die GK im Heimatland gekauft hast. Kann sonst zu Problemen führen, wenn du wieder nach Hause fliegst. Bezüglich Zoll und allem.

0

Nö das ist kein Problem. Kannst ruhig machen. Aber schön antistatisch verpacken :)

Was möchtest Du wissen?