Glühbirnen gehen ständig kaputt (neue Wohnung)?

4 Antworten

also: dass glühlampen im moment des einschaltens kaputt gehen, ist sehr normal. wenn die kalt sind, haben die einen wesentlich geringeren innenwiderstand, was einen einschaltstromstoß verursacht. ist die lampe schon vorgeschwächt durch viele brennstunden, dann geht sie beim einschalten kaputt.

was das flackern anght, da liegt offenbar ein fehler in der leuchte selbst vor. da müsste man mal nach gucken.

und 3 lampen in grob nem halben jahr, das kann schon mal sein, je nach dem wie häufig sie genutzt und eingeschaltet wurden bzw. wie lange sie schon drin waren...

ich würde an deiner stelle im wohnzimmer mal nachgucken (lassen) wegen dem flackern. und das andere im auge behalten.

bei AUSGESHCALTETER sicherung kannst du mal vorsichtig die kontakte in der fassung nachbiegen, vielleicht ist es damit schon behoben.

lg, Anna

Naja 4 1/2 Monate und auch die neuen Glühbirnen im Wohnzimmer sind kaputt. Das finde ich nicht normal. In meiner alten Wohnung ist ein Jahr lang nicht eine kaputt gegangen. 😅 Ich beobachte das einfach noch ein bisschen. Ja das flackern liegt wahrscheinlich wirklich an der Leuchte selbst. Mal sehen ob sich da was machen lässt. Und natürlich mit Sicherung aus. 😁

0

Deine Frage ist leider sehr oberflächlich gestellt. Glühlampen gehen schonmal kaputt.

Ob im November Neue eingesetzt wurden, hast du nicht verraten. Teuer sind sie aber nicht.

Wenn in der Wohnzimmerlampe 2 Lampen brennen, ist der Anschluss bis dahin in Ordnung. Wenn mit den anderen Beiden was nicht stimmt, muss es an der Leuchte selbst liegen. Dafür kann das Haus nichts.

Welche Spannung gibts im Haus? Höher als üblich kann sie nicht werden, so dass der Ausfall der Glühlampen nicht am Haus liegen kann.

Die im Wohnzimmer wurden gewechselt beim Einzug bzw da habe ich neue reingedreht, weil keine drin waren. Die anderen beiden habe ich sozusagen übernommen. Ich kenne mich mit so was gar nicht aus. Aber bei der Wohnzimmerlampe geht normalerweise die erste und die dritte Glühbirne. Manchmal flackert die zweite auf. Über die Spannung kann ich so nichts sagen, das weiß ich aus dem Stehgreif nicht. Finde es dennoch komisch und es passierte bisher auch immer beim einschalten des Lichts und nicht während es schon brannte. Ich will dem Haus keinen Vorwurf machen, dachte nur es könnte relevant sein wegen veralteten Leitungen oder so...

0
@kir0606

Wenn es am Haus liegen würde, könnte es nur eine Überspannung sein. Da der Strom vom E-Werk geliefert wird, kann die Spannung im Haus nicht höher werden.

Alte Leitungen erhöhen auch nicht die Spannung, zumal das Haus renoviert wurde.

Dass gebrauchte Glühlampen nur eine Restlebensdauer haben, sollte nicht verwundern. Von welchem Hersteller sind die Neuen?

1

Okay, macht halt nur den Eindruck, als wenn die Lampen das einschaltet nicht so ganz verkraften. 😁 Das weiß ich nicht. Kann auch nicht gucken, ist zu weit oben. Auf jeden Fall hat meine Mutter die gekauft und die kauft eigentlich nur vernünftig und nicht so ein "billig" Kram. Naja ich beobachte das einfach mal etwas länger. Mal sehen wie lange die neuen halten.

0
@kir0606

Glühlampen werden doch gar keine mehr hergestellt, zumindest nicht für den europäischen Markt. Wenn man jetzt noch Neue kaufen kann, ist das sehr wahrscheinlich 'billig-Kram'.

1

Ja sie hat sie mir mitgebracht. Hatten wohl noch viele übrig.

0

3 Glühlampen in 3 Monaten ist janicht so ungewöhnlich. Das kann Zufall sein. Dass bei 4 Lampen in einer Leuchte 2 gehen und 2 flackern liegt entweder an den Fassungen oder an den Anschlussklemmen im Baldachin, wenn es ein Serienschalter ist, (2 Wippen in einem Schalterrahmen, kann auch dieser defekt sein.

Aber davon 2 in einer Woche und die Glühbirnen im Wohnzimmer habe ich Anfang Oktober neu eingesetzt. Naja ich werde das noch etwas beobachten.

0

Was möchtest Du wissen?