Gibts im deutschen bzw. in der christlichen Religion etwas -ähnlich- wie den Bösen Blick?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

In allen Kulturen, der islamischen, wie der christlichen, gibt es Leute, die sich nicht an die Heiligen Schriften halten, aber stattdessen auf Hexer, alte Weiber hören und satanische Praktiken hoch halten. Es gibt - vor allem in ländlichen katholischen Gegenden sehr viele Amulette, die gegen Böses schützen sollen. Ich habe in solchen Gegenden gewohnt. Aber so schlimm, wie ich es auf dem Land in Ägypten und in der Türkei erlebt habe, dass quasi Beschwörungen und Hexer und Verzauberungen das ganze Leben regieren und keiner weiß, dass Gott stärker ist, als alle diese Zauber, so habe ich es in Deutschland, selbst im dunkelsten katholischen Eck, nicht erlebt! Denn Christen wissen, dass ihr Erlöser, der Messias Jesus Christus den Saten mit all seinen Hexereien schon längst besiegt hat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Peccator7 26.03.2013, 12:25

so habe ich es in Deutschland, selbst im dunkelsten katholischen Eck, nicht erlebt!

Streng gläubige Katholiken pflegen keinen Aberglauben, sondern bekämpfen ihn.

0
nowka2 26.03.2013, 23:15

erkläre dich bitte zu den "alten weibern"!

warum schreibst du soetwas?

0

Ich war ziemlich überrascht als ich erfuhr, dass auch die Kirche an den bösen Blick glaubt und es sogar mehrere Gebete und Rituale hierzu gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der sogenannten "bösen Blick" ist meines Wissens bei allen animistischen, schamanistischen und polytheistischen Religionen ein Thema. Insbesondere konnte Wotan gemäß der germanischen Mythologie mit dem Blick seines toten Auges (das er geopfert hatte) jemanden auf der Stelle töten. Diese Vorstellung ist später vom christlichen Volksglauben adaptiert worden, dass nämlich manche Menschen allein durch Anblicken in böswilliger Absicht ein Unglück hervorrufen konnten. Häufig wurde das als eine vererbbare Fähigkeit angesehen, insbesondere von Menschen mit in der Stirn zusammen gewachsenen Augenbrauen. Aber auch die anderen abrahamitischen Religionen haben den bösen Blick adaptiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ilknau 29.03.2013, 17:03

Korrekt. In Afrika würde ich Tabak und Pombe geschenkt bekommen. LG + frohe Ostern, ilk.

1

Nein,gibt es nicht. Aber die Angst davor. Vor einigen Jahrhunderten führten solche Sachen wie der böse Blick zu Hexenverbrennungen.(unter anderem)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die orthodoxen schützen sich mit dem blauen Auge vor dem bösen Blick.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Das Böse ist flächendeckend präsent. Das Böse ist eine Person und von Jesus als Widersacher Gottes bezeichnet. Er verführt alle Menschen, damit sie nicht die Wahrheit erkennen und gerettet werden.

Darum kann man deine Frage mit JA beantworten.

2. Jesus Christus war Jude und hat niemals von einem bösen Blick gelehrt. Er hat hingegen die Werke des Bösen offenbart und zerstört. Das bedeutet, das ein Christ durch Jesus herausgerettet ist aus dem Reich (Machtbereich) des Bösen. Noch dazu bekommt der Christ die Vollmacht über das Böse und kann andere Menschen zur Befreiung führen.

Da Jesus alle Mächte und Gewalten unter seinen Füßen hat, ist ein böser Blick oder ein Fluch wirkungslos. Im chrislichen Glauben steht die Vollmacht Gottes felsenfest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lutfi9 27.03.2013, 12:58

Das Böse ist eine Person und von Jesus als Widersacher Gottes bezeichnet.

Aha, wie kann denn etwas von Gott erschaffenes, ein Widersacher Gottes sein??? Da meint unser Prophet Jesus doch bestimmt etwas anderes. Gott steht über allem, ist ewig unvergänglich, wird weder geboren noch gebärt er.

Im chrislichen Glauben steht die Vollmacht Gottes felsenfest.

Das gilt sowohl für den Islam, als auch für das Judentum.

0
enner 23.04.2013, 08:06
@Lutfi9

Der Islam ist nur eine in sich tote Religion. Allah ist kein Gott, sondern eine dämonische Macht, die Menschen in Knechtschaft bringt. Er bedient sich dabei wie alle finsteren Mächte unseres Stolzes und der Angst. Das erkennt man an den Resultaten seiner Anhänger.

Juden und Christen kennen hingegen einen Gott der Ohren hat und einen Mund zum sprechen. Der sich uns naht, wenn wir einen zerbrochenen Geist haben. Zuletzt und in alle Ewigkeit spricht Gott durch seinen Sohn Jesus Christus. Er ist der einzige Vermittler zwischen dem Vater und uns Menschen.

Natürlich kann Gott etwas erschaffen, was Widersacher Gottes ist. Sind wir das nicht alle! Können wir von Geburt an Gottes Wege gehen? Nein. Alles was Gott erschaffen hat, hat einen freien Willen. Sonst wäre es keine Liebe sondern tote Religion wenn wir Gott anhängen.

Christen haben nichts gemeinsam mit anderen Religionen. Wir werden aus Gnade errettet. Wir können und müssen nichts dazu tun. Das Heil kommt durch den Sohn Gottes und ist ein Geschenk. Nur diese freimachende Liebe, schafft eine Erneuerung unseres (bösen u. gefallenen) Wesens. Christen dienen keiner Religion, sondern haben neues Leben erhalten. Die Liebe Gottes zu uns Menschen aber steht über all seinen Handeln!

0

Ganz klar : NEIN, denn Gott ist Liebe und die Christen sollen auch lieben . Sollten sie einen Feind haben verfolgen sie den nicht mit einem bösen Blick , sondern mit Vergebung und segnen . Das klappt nicht immer gleich , aber die Tendenz geht dahin .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den "bösen blick" gibt es aus christlicher sicht nur in heidnischen religionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, der christlichen (es gibtg ekeine deutsche) religion gibt es den bosen blick nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gibt's das: falsche Propheten, die die Bindung zu Gott zerbrechen mit ihren schlauen Lügen.

Und die haben einen bösen Blick auf alle gottesfürchtigen Menschen... Oder besser gesagt, auf deren Wohlstand (geistig und materiell gesehen...).

LG Selgora

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
monologue 25.03.2013, 22:12

ja aber ich suche ein sinnverwandtes wort, wenns so etwas gibt...

0
Selgora 25.03.2013, 22:43
@monologue

Wie wäre es mit Götzendienst? Dazu bringen einen doch die falschen Propheten... Und das entfernt einen gläubigen Christen ja von Gott.

LG Selgora

1

Im "deutschen" Aberglauben mag es sicher manchen bösen Blick geben. - Für Christen jedoch ist dies ohne Bedeutung. Sie wissen, dass ihnen der "böse Blick" und jeder abergläubische "Hokuspokus" nichts anhaben kann, denn sie sind aus ihrem Glauben heraus befreit von jeglichem Aberglauben. - Wer den Erlöser der Menschheit zum Freund hat, braucht sich vor dem bösen Blick, vor Geistern,Trollen und Hexen nicht mehr zu fürchten. - Angst davor haben nur unsichere, orientierungslose Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lutfi9 27.03.2013, 12:43

Dies trifft genauso für gläubige Muslime zu, die an Gott und seine Allmacht als alleiniger Schöpfer glauben. Sie brauchen sich weder zu fürchten, noch traurig zu sein.

0
homme 27.03.2013, 16:41
@Lutfi9

@Lutfi9

Das war zwar nicht die Frage, aber schön zu hören, wenn es zutrifft. - Dann müssen aber die meisten sich hier bei GF als Muslime ausgebenden User, gemessen an ihren Fragen "ungläubige, oder unwissende Muslime" sein.

0

nein, so etwas gibt es nicht. Das ist substanzloser Aberglaube. Traue niemandem, der Dir was anderes erzählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
realsausi2 26.03.2013, 22:16

Seltsamer Weise wird hier ein Kommentar nicht angezeigt. Zu dokumentatorischen Zwecken wird dieser hier von mir zitiert:"

Ich möchte mal wissen, weshallb ich diese Antwort nicht bewerten kann, andere aber schon? Sollte eine Antwort, die den Bösen Blick treffend als substanzlosen Aberglauben bezeichnet, tatsächlich beanstandungswürdig sein?

Pevau am 26.03.2013

0

So etwas gibt es nicht, und ich wüsste auch nicht, dass im deutschen Raum derartiger Glauben überliefert ist. Das ist Blödsinn, sonst nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer nichts zu verbergen hat, brauch sich nicht zu fürchten (Ps.109,28; Spr.26,2).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Christentum ist keine deutsche Religion. Vor dem Bösen Blick kann man sich durch das Gebet schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Peccator7 26.03.2013, 12:26

Korrektur: Man wird durch das Gebet geschützt.

0
realsausi2 27.03.2013, 20:44
@Peccator7

Korrektur: Man benötigt keinen Schutz, da es so etwas wie den bösen Blick nicht gibt.

0
Peccator7 28.03.2013, 10:17
@realsausi2

Deine Meinungen bezüglich religiöser Inhalte sind für die Tonne, weil sie sich auf Vorbehalte und Ignoranz stützen.

0

Was möchtest Du wissen?