gibt es 100% Schwefelsäure?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja. Manche Säuren kann man durchaus 100%ig bekommen. Schwefelsäure ist in dieser Form stabil, allerdings ist sie dann nicht dissoziiert, d.h. sie ist eine Bronstedsäure (enthält kein H3O+, aber gibt H+ ab). Es gibt sogar 120%ige Schwefelsäure, die man dann mit Wasser auf 100% verdünnen kann ... aber das ist eine andere Sache. Siehe: "Oleum".

Salzsäure gibt es nicht über 38%, da nicht mehr in Wasser löslich ist. Du kannst höchstens reines HCl-Gas nehmen.

Salpetersäure ist über ca. 65% instabil, die geht auch nicht. Ähnliches gilt für Perchlorsäure.

Organische Säuren kannst Du allesamt in 100%iger Form haben. Man kann die Welt leider nicht über einen Kamm scheren.

eisn89 06.01.2013, 23:25

Wie funktioniert das mit 120%iger Säure? Irgendwie blockiert da mein Kopf und sagt immer "mehr als 100% ist nich drin". Würde mich über Auflösung freuen =)

0
botanicus 07.01.2013, 00:24
@eisn89

Schwefelsäure bildet sich (theoretisch! nur formal!) aus SO3 und H2O. Lässt man nun 100% H2SO4 mit weiterem SO3 reagieren (das macht man tatsächlich), entsteht H2S2O7, die Dischwefelsäure. Diese Schwefelsäure, die z.T. Dischwefelsäure enthält, nennt man Oleum. Sie kann als bis zu 120%ige Schwefelsäure angesehen werden, da sie durch Verdünnung mit Wasser zu reiner Schwefelsäure reagiert.

0
siggiiii 07.01.2013, 00:46
@botanicus

Sie kann als bis zu 120%ige Schwefelsäure angesehen werden,...

Sie schreiben das schon ganz richtig.

Aber sie haben recht, das ganze gilt natürlich nur für anorganische Säuren. Da es aber um Schwefelsäure ging habe ich die organischen aussen vorgelassen.

0
botanicus 12.01.2013, 21:14

Danke für's Sternchen :-)

0

Das kommt drauf an, was Du als 100%ige Schwefelsäure definierst. Einen Stoff, in welchem H, S und O im Verhältnis 2 : 1 : 4 vorliegen? Den gibt es, von praktisch immer vorhandenen Verunreinigungen abgesehen, tatsächlich. Einen Stoff, welcher ausschließlich aus H₂SO₄-Molekülen besteht gibt es theoretisch im festen Zustand, da Schwefelsäure als Flüssigkeit der Autoprotolyse unterliegt.

Allgemein gibt es, wenn man genügend Aufwand treibt, sehr viele nahezu 100%ige Säuren. In der Anorganik sind neben der Schwefelsäure die Phosphor- und Salpetersäure weit bekannt, es gibt aber auch Borsäure, Arsebnsäure, Chlorsulfonsäure, Iodsäure und mehrere Kieselsäuren. In der Organik denke ich spontan an die Alkansäuren, welche sich alle praktisch 100%ig darstellen lassen (bei beliebig großem Aufwand).

100 % Säuren gibt es nicht weil eine Säure immer Wasser enthalten muss. Ansonsten gibt es nur das reine Gas. Hier Schwefeltrioxid. Das ist dann aber keine Säure mehr sondern nur ein agressives Gas. Wasser ist nicht nur ein Lösunsmittel sondern ein Bestandteil der Säure.

botanicus 06.01.2013, 20:46

Das ist Unsinn, sorry. Natürlich gibt es 100%ige Schwefelsäure.

1

Es gibt 100%ige Schwefelsäure, und sie ist sogar sauer (enthält dissoziierte H⁺ Ionen). Auch reine Phosphor- und Essigsäure gibt es. In der Praxis kommen 100%ige Säuren aber kaum vor.

Fuzzlchenbummel 06.01.2013, 20:45

aber muss denn eine säure nicht immer wasser enthalten? wie voon den anderen gesagt

0
JackFou 06.01.2013, 23:15

Gerade bei Schwefelsäure würde ich 100%ige Reinheit aber anzweifeln, da sie recht hygroskopisch ist. Einmal Flasche aufgeschraubt - Zack! - Wasser drin.

Man kann sicherlich so ziemlich alle Flüssigkeiten irgendwie absolutieren. Die Frage nach 100% reinen Substanzen ist aber schon fast philosophischer Natur. Ebenso wie z.B. der "wahre Wert".

Die Autoprotolyse von H2SO4 ist sogar verhältnismäßig stark ausgeprägt.

0

Was möchtest Du wissen?