Geringerer Widerstand - Was passiert mit der Spannung?

6 Antworten

Kommt auf den Rest der Schaltung an.

Falls wir nur die Energiequelle und den Lastwiderstand haben:

Bei einer Konstantspannungsquelle (z. B. spannungsstabiliisertes Netzteil) bleibt die Spannung gleich und der Strom steigt.

Bei einer Konstantstromquelle sinkt die Spannung und der Strom bleibt gleich.

Bei realen Stromquellen sinkt die Spannung (weniger stark als bei einer Konstantspannungsquelle) und der Strom steigt (weniger stark als bei einer Konstantstromquelle).

Bei nichtlinearen Schaltungen, besonders solchen mit verstärkenden Elementen, ist dieser Zusammenhang nicht so eindeutig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium, Hobby, gebe Nachhilfe

die frage ist zwischen welchen Punkten. die spannung über den widerstand sinkt bei sinkendem Widerstand, die Spannung über den verbraucher, sollte es sich um einen vorwiderstand handeln steigt. und die spannung an der quelle bleibt konstant.

lg, Anna

Schau dir die Ohm´schen Gesetze an, sie erläutern diese Zusammenhänge zur Genüge. U=R*I, U=N/I, U=Wurzel R*N

Theoretisch müsste sie gleichbleiben , aber es fließt mehr Strom

bei mir steigt die spannung, wenn ich einen widerstand spüre, was man zu einfach bekommt macht ja auch keinen spass

aao na dann ...;)

1

Was möchtest Du wissen?