warum steigt der Widerstand bei Vergrößerung der Spannung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gilt das Ohmsche Gesetz !-------> R = U / I !

Ein Ohmscher Widerstand tut das ja auch nicht. In der Realität kann das natürlich durch Erwärmung z.B. vorkommen, aber das wäre dann kein Ohmscher Widerstand mehr sondern ein NTC oder PTC.

Der Widerstand kann nicht von selbst größer werden. Habe ich in einem Stromkreis ein Widerstand verbaut und vergrössere die Spannung, dann erhöht sich der Strom. Das ergibt sich aus U = R · I

Aber steigt die Spannung bei gleichbleibendem Strom, dann steigt auch der Widerstand, logisch, oder? Das ergibt sich aus R = U/I.

0
@Lichtkurier

Wenn ich an einer angeschlossenen Last die Spannung erhöhe, kann der Strom nicht konztant bleiben!

2

Wenn ich einen 100Ohm Widerstand habe und die Spannung erhöhe, dann ändert sich der Strom aber nicht der Widerstand (Erwärmung oder NTC/PTC ausgenommen).

die Fragestellung ergibt sich aus einem Mißverständnis der Formel R = U/I

Sie stellt eine Formel zur Verfügung, die erlaubt nach Messung der Werte für U und I den Widerstand zu berechnen, der diese Werte verursacht hat.

Wenn man U vergrößert ändert sich also nicht der Widerstand,

  • der bleibt in der Praxis innerhalb gewisser Grenzen konstant - ,

sondern der Strom I vergrößert sich laut der Formel.

Was möchtest Du wissen?