Gekippte Fenster - Nachteile?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Sommer mache ich das. Durchgängig Frischluft. Nachteil sehe ich keinen, wenn du zusätzlich stoßlüftest. Im Winter hingegen liegt der Nachteil auf der Hand. Die Räume sind ggf. bitterkalt und Feuchtigkeit kommt auch herein.

Oh okay, das letzte habe ich nicht bedacht.

0

Gekippt ist bei mir selten.

Jetzt wenn nachts kalt, am Tag mehrmals länger ganz offen lüften, in der Nacht zu. Wenn es wärmer wird, lasse ich, sobald es geht, ganztags offen. Im Schlafzimmer dann nur Rollladen zu aber "porös" über Nacht, sonst weit offen.

Wenn man nie heizt, kann Schimmel entstehen, da nur warme Luft genügend Feuchtigkeit aufnehmen kann. Desweiteren würden bei "Kipp" nur unnötig die Fensterleibungen auskühlen. Vorteile keine.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wenn Schimmel ein Vorteil wäre, dann ja.

Ansonsten? Nein.

Wie meinst du das? Gekippte Fenster = Schimmelvorbeugung. Oder sogar das Gegenteil?

1
@Questable

Ein dauerhaft gekipptes Fenster führt - zumindest in unseren Breitengraden - zu Schimmelbildung, weil der Raum udn die Wände auskühlen udn auch permanent Feuchtigkeit reinkommt - zusätzlich zu der Feuchtigkeit, die Du vielleicht im Raum (Schlafzimmer?) produzierst.

6
@Questable

Ergänzend dazu: Die Wände sind dann also kalt, der Sturz über dem offenen Fester auch. Dort kondensiert die Feuchtigkeit --> Schimmel.

3

Was möchtest Du wissen?