Besser ein gekipptes Fenster zum Lüften als gar nicht Lüften?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit offenem Fenster lüften

Wer keine Lüftungsanlage installieren kann oder will, muss selbst regelmässig für Frischluft sorgen. Einige Ratschläge zum energiesparenden Lüften:

Stoßlüften. Die intelligenteste Art zu lüften ist das weit geöffnete Fenster und möglichst auch mit Durchzug zu einem anderen Fenster am anderen Ende der Wohnung. So reichen meist fünf Minuten für den vollständigen Luftaustausch.

Auf Kippe. Die Wirkung von angekippten Fenstern ist dagegen bescheiden. Für den Luftaustausch brauchen sie etwa fünfmal so lange wie bei der Stosslüftung. In der kalten Jahreszeit ist das problematisch, da die Frischluft in einige Wohnbereiche kaum vordringt, dafür aber Wand und Boden in Fensternähe stark auskühlen. Das erhöht das Risiko der Schimmelbildung. Ausserdem ist winterliche Dauerlüftung Energieverschwendung.

Mehrmals täglich. Lüften Sie vier- bis fünfmal täglich. Öffnen Sie die Fenster auch zusätzlich nach dem Duschen und Kochen, damit der Wasserdampf abziehen kann.

Tür zu. Halten Sie beim Duschen, Baden und Kochen die Verbindungstüren zur Wohnung geschlossen und öffnen Sie die Fenster anschliessend. So verteilt sich die feuchtwarme Luft nicht in der ganzen Wohnung.

Wäsche. Lüften Sie Räume, in denen Wäsche trocknet, noch häufiger. Im Sommer ist Dauerlüftung oder Trocknen im Freien sinnvoll.

(test.de 14.06.2007)

Wenn du morgens aufstehst dann Fenster weit öffnen und wieder schließen wenn du zur Arbeit gehst (10 Minuten reichen völlig) und wenn du dann wieder am Abend zu Hause bist, dann Fenster wieder auf für ca. 10 Minuten lüften und Fenster wieder zu. Aber auf keinen Fall den ganzen Tag die Fenster auf Kipp. Im Sommer z.B. kommt dann den ganzen Tag die schwüle, warme Luft ins Haus und im Winter müssen deine Heizkörper die ganze Zeit gegen die kalte Zugluft ankämpfen.

wenn du morgens und abends lüftest, reicht das in der regel. dass du zusätzlich noch die fenster auf kipp stehen hast ist weder schädlich noch bringt es viel. in den derzeitigen stürmischen zeiten würde ich die fenster auch lieber ganz geschlossen halten.

Ich denke, zweimal am Tag ausgiebig lüften reicht. Durch gekippte Fenster geht in der kalten Jahreszeit zu viel Energie verloren.

Ebenfalls DH, kommt dann vom grünen Stapel.

0

Gerade im Winter die Fenster ständig auf Kipp, das kann Schimmelschäden am Sturz zur Folge haben. Kipp ersetzt keinesfalls das Stoßlüften, das muss sein. Wenigstens morgens und z.B. abends zweimal wirst Du vielleicht doch hinkriegen.

DH, wieder 5 vom roten Stapel.

0

huch, wo ist mein Kommentar hin? Wollt doch nur sagen: hast recht HerrLich, das sollte sich bewerkstelligen lassen! :-)

0
@iLoni

iLori, ich habe ihn gelesen? Hier spukt es offensichtlich ;-)

0
@HerrLich

War auch beim zweiten Kommentar, den ich dir schreiben wollte schon komisch. Da stand plötzlich in meinem Kommentarfeld, wo man reinschreibt, noch mein alter Kommentar... merkwürdige Dinge gehen hier vor! ;-)

0
@iLoni

iLori, war evtl. die Editierzeit nicht abgeschlossen?

0
@iLoni

Sorry, iLoni, werde es hoffentlich nicht wieder falsch schreiben.

0
@HerrLich

Kann sein. Ich bin zu eifrig! :-) Und auf das kleine n bestehe ich... das arme Ding! ;-)

0

Was möchtest Du wissen?