Funktioniert ein Benzin Motor vom Auto auch in der Höhe in der Flugzeug fliegen?

6 Antworten

Porsche hat mal vor vielen Jahren einen modifizierten luftgekühlten Pkw-6-Zylinder als Flugmotor entwickelt, er hat sich aber gegenüber dem Marktführer Textron-Lycoming nicht durchsetzen können. Auch modifizierte Pkw-Diesel wurden/werden als Flugmotoren verwendet, man betreibt sie dann mit Düsenkraftstoff.

Ja die Früheren Flugzeuge und einige propellermaschinen heute sind normale Verbrennungskraftmaschinen, ein bisschen Platzoptimierter natürlich.

Aufgrund der geringeren Luftdichte müsste man den Motor aufladen aber ansonsten spricht nichts dagegen

Ja.

Selbst mitten im 2. Weltkrieg gab es bereits Flugzeuge die in 15 Kilometer fliegen konnten und einen Benzinmotor hatten der im Prinzip einem Automotor entsprach.

Das Problem war/ist aber dass hierfür die Luft extrem vorverdichtet werden musste, denn die Luft ist in großer Höhe so dünn das sonst schlicht nicht genug Sauerstoff in den Motor kam um den Kraftstoff zu verbrennen.

Dafür gab es im 2.Weltkrieg verschiedene Verfahren, z.B. Art Gebläse-Verdichter und eben Turbolader, oft in Kombination.

Dein Automotor mit Turbo würde sich aber in großer Höhe totdrehen, weil es für Betrieb mit dichter Luft am Boden ausgelegt ist. Man würde also für große Höhen eine deutlich größeres Turbo-Verdichterrad nehmen um mehr von der dünnen Luft in den Motor zu schaufeln.

Fliegen in großer Höhe hat einen sehr willkommenen Effekt: gerade weil die Luft so dünn ist, ist auch der Luftwiderstand sehr gering. Man fliegt also schneller und verbraucht weniger Sprit.

Das Problem ist nur, dass für die Flugzeug-Insassen die Luft ja auch extrem dünn ist. Nach ein paar Sekunden fällt man wegen Sauerstoffmangel in Ohnmacht und stirbt. Wirklich sicher ist hier nur eine Druckkabine, deren Athmosphäre in etwa 2000 Meter über dem Meeresspiegel entspricht.

Ja, allerdings lässt die Leistung kolbengetriebener Motoren mit der Höhe erheblich nach, es sei denn, es ist ein Turbolader eingebaut.

es ist ein Turbolader eingebaut.

Und was ist dann?

0
@Altneueruser

Dann sorgt der Turbolader für die nötige Füllung der Zylinder mit Verbrennungsluft. Bereits im 2. Weltkrieg sind kolbengetriebene Flugzeuge in Höhen geflogen, wo heute die düsengetriebenen Airliner unterwegs sind.

2

Prinzipiell geht da schon ne Menge, der Motor muss nur dafür ausgelgt sein. bis 3-4000m sollte es aber wenig Probleme geben.

Ich war schon mit einem Motorsegler, welcher einen modifizierten VW-Motor ohne Turbolader hatte, auf einer Flughöhe von über 5.000 Metern.

1

Was möchtest Du wissen?