Freund isst zu viel Fleisch?

10 Antworten

Könntest Du mitteilen, ob Dein Freund schlank ist?

Ich vermute, er ist (entgegen den veganistischen Behauptungen) "kräftig", aber kein Hängebauch etc.

Hoher Fleischverbrauch führt nämlich in der Regel nicht zu Freßsucht, da das SATT macht.

Es gibt leider eine sehr starke Veganisten-Lobby, die durch hohes ertrickstes Spendenaufkommen große Propagandamacht hat. Und diese Leute gehen seit Jahren überall mit unbewiesenen Behauptungen hausieren.

Also: Es gibt keinerlei solide Belege, daß ein Mensch, der einen beträchtlichen Anteil an ordentlichem Fleisch in seiner Ernährung hat, kränker ist als ein "Pflanzenesser".

Vieles deutet auf das Gegenteil hin: Viel Stärke (Nudeln, Karoffeln, Brot...) macht dick und krank.

Die wilden Behauptungen von "Fleisch macht Krebs" sind Lügen, sie sind völlig unbeweisbar.

Es ist schade das viele Leute gar kein Bewusstsein für eine umweltfreundlichere bzw. gesündere Ernährung haben. Aber wenn das seine Entscheidung ist solltest du ihn einfach lassen. Je mehr du versuchst ihn dazu zu bringen Gemüse zu essen bzw. auf sein Fleisch zu verzichten desto sturer wird er vermutlich sein.

Versuch doch mal rauszufinden, was er abgesehen von Fleisch noch gerne mag. Muss ja nicht gleich die volle Keule Spinat oder Kohl sein, aber zum Beispiel Knödel mit einer Pilzsoße, oder ne vegetarische Lasange, Nudeln mit Soße, Risotto, etc. das mag eigentlich jeder. Dann kannst du langsam ein bisschen mehr davon in seinen Ernährungsplan mogeln. Aber mach am besten auch mal was mit Fleisch damit er sich nicht bevormundet fühlt.

Am besten ist es glaub ich wenn du ihm leckere Alternativen "vorlebst". Total gesund aussehende Sachen wie Gemüse werden da nicht ziehen.

 ist zu viel Fleisch schlecht für den Körper ?

Ein bisschen, langfristig, zum größten Teil ist es unklar.

Es ist im Vergleich zu anderen Risiken die Menschen so auf sich nehmen fast vernachlässigbar.

Also gesundheitlich musst du dir nur deshalb keine Sorgen und ihm keine Vorwürfe machen.

Männer brauchen mehr Fleisch, und essen deshalb auch mehr Fleisch. Proteine und Fette für die größere Muskelmasse.
Da Frauen neue kleine Menschen erschaffen haben wir weniger Muskeln damit sich das Gewebe besser dehnt und brauchen mehr Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemte etc pp. So Pi mal Daume gesagt.
Wenn du allerdings Fleisch machst mit Nudeln oder Kartoffeln und einem Salat dazu und leckeres gegrilltes Gemüse als Beilage, dann wird er das auch essen. Männer sind doch angenehm simpel, sie essen was man ihnen vor die Nase stellt. Meiner ist da zumindest recht angenehm.

Ich ernähre mich genau wie er, ich würde niemals freiwillig oder auch gezwungen Obst und Gemüse essen (Pommes und andere Sachen die frittiert sind ausgenommen). Mein Körper braucht Fleisch zum Leben außerdem ist es Schwachsinn dass es ungesund ist und zum früheren Tot führen soll, viele Fleischesser erreichen sogar die 90 Jahre und sogar auch die 100 Jahre. Fleisch ist sehr gut vorallem Fleisch mit sehr viel Protein wie Fisch und Hühnchen, das ist sehr gut um Muskelmasse aufzubauen. Du solltest ihn so lieben wie er ist und nicht wie du ihn willst, du bist ja schließlich auch nicht perfekt und es gibt auch ganz sicher kleine Macken an dir die ihm nicht gefallen aber trotzdem will er dich nicht verändern, weil er dich liebt wie du bist. Wenn du damit nicht klar kommst solltest du einfach Schluss machen...

Was möchtest Du wissen?